Antoine Fuqua

Nachfolger, Regisseur, Schauspieler, star, Serie, Hauptrolle, Training DAy, Kino, Idris Elba, Daniel Craig, rolle, Berühmt
Antoine Fuqua
5
Videos
1
Artikel
3
Bilder

News zu Antoine Fuqua:

Idris Elba
Idris Elba

Im kommenden Jahr wird Daniel Craig ein weiteres Mal in die Rolle des berühmten britischen Geheimagenten James Bond schlüpfen. Über seinen Nachfolger wird seit Monaten diskutiert und spekuliert. Nun kochte die Gerüchteküche ein weiteres Mal hoch, wegen eines bereits häufiger genannten Schauspielers: Idris Elba. Der „Luther“-Star galt einem Bericht zufolge als Nachfolger von Craig. In diesem hieß es, Bond-Produzentin Barbara Broccoli und Regisseur Antoine Fuqua sähen in ihm die Top-Besetzung. Allerdings wurde dies bereits offiziell dementiert, zumindest von Seiten des Regisseurs. Der 45-jährige Schauspieler bezog indirekt Stellung dazu und schrieb auf Twitter: „Mein Name ist Elba, Idris Elba.“ Damit spielt er auf die bekannte Bond-Zeile „Mein Name ist Bond, James Bond“ an und heizte selbst Spekulationen noch einmal an. Konkret ist bislang also noch nichts geworden und bis offen über einen Nachfolger von Daniel Craig gesprochen wird, dürfte wohl noch ein wenig Zeit vergehen. Immerhin startete das 25. Bond-Abenteuer erst im November 2019 in den Kinos.

David Maciejewski
David Maciejewski
 13.08.2018, 12:35 Uhr

Idris Elba wurde zuletzt mit der Rolle des britischen Geheimagenten James Bond in Verbindung gebracht. Er selbst schürte die Gerüchte noch einmal in einem Tweet und scheint ernsthaft als Nachfolger von Daniel Craig infrage zu kommen. Mehr dazu, verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Idris Elba
Idris Elba
Nachfolger für Daniel Craig:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 22.09.2018, 02:43 Uhr

Schon länger wird darüber spekuliert, dass Schauspieler Daniel Craig nach dem nächsten Bond-Streifen "James Bond 25", der Ende Oktober 2019 in den Kinos starten soll, endgültig das Handtuch schmeißen wird. Doch schon bevor, der "James Bond"-Star überhaupt seinen Abschied als 007 verkündet hat, waren bereits mehrere bekannte Schauspieler als mögliche Nachfolger im Gespräch. Zudem heizt jetzt auch noch der "Avengers: Infinity War"-Star Idris Elba die Gerüchteküche ordentlich an. Sollte der "Heimdall"-Darsteller die Rolle des Geheimagenten künftig wirklich übernehmen, wäre das eine echte Sensation, denn er wäre der erste schwarze James Bond in der Geschichte der Agententhriller-Serie.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Mario Puzo
 29.04.2016, 10:39 Uhr

Sylvester Stallone übernimmt in einer neuen Serie die Hauptrolle! – Wie „Deadline“ berichtet, soll Sly in einer Serien-Adaption von „Omerta“, dem letzten Roman von „Der Pate“-Autor Mario Puzo, die Hauptrolle übernehmen. Der 69-Jährige soll dabei den letzten großen Mafiaboss von New York City spielen, der seinen Kindern legale Geschäfte hinterlassen möchte. Neben der Hauptrolle soll Stallone auch als Produzent fungieren, mit Unterstützung von „Training Day“-Regisseur Antoine Fuqua. Wer sonst noch dabei ist und wann die Serie starten soll, ist bislang noch unklar.

„it's in TV“-Stars
 29.03.2016, 11:12 Uhr

Chris Pratt erfreut sich großer Beliebtheit in Hollywood. Fans lieben den smarten 36-jährigen Star zudem für seine humorvolle und charmante Art. Auf „Instagram“ präsentiert sich Chris zudem auch gerne seinen Followern. Zu Ostern noch konnte dort schrittweise verfolgt werden, wie der religiöse Schauspieler mit Freuden ein Kreuz aufstellte. Doch auch für Fans von „Marvels“ „Guardians of Galaxy“ hatte Chris etwas zu bieten. Ein Videoeinblick von den Dreharbeiten der Fortsetzung zeigt den „Star-Lord“-Darsteller in einer actionreichen Raumschiff-Einstellung. Bis 2017 müssen sich Fans der „Guardians of the Galaxy“ jedoch noch gedulden. Auf Chris Pratt muss man aber auch 2016 nicht verzichten. Mit „Die glorreichen Sieben“ und „Passenger“ kommen später im Jahr noch zwei Filme mit Pratt in die Kinos.

„it's in TV“-Stars
Oscar
 02.02.2016, 16:25 Uhr

Antoine Fuqua landete im Jahr 2001 einen Hit mit dem Film „Training Day“. Nun macht der Regisseur „The Wrap“ zufolge, eine Serie daraus und führt bei der Pilot-Folge die Regie. Hilfe bekommt er dabei von Jerry Bruckheimer. Im Original sah man noch Denzel Washington und Ethan Hawke in den Hauptrollen. Für Washington gab es sogar einen Oscar für den Film. Da sein Charakter jedoch ums Leben kam, wird es für ihn wohl keine Rückkehr geben. Was Hawke angeht, so ist bislang noch nichts bekannt. Die Story spielt 15 Jahre nach den Handlungen im Film und lehnt sich auch daran an. Ein afro-amerikanischer, idealistischer Polizist übernimmt einen Job bei einer Sondereinheit. Dort nimmt ihn ein Detective mit zweifelhafter Moral unter seine Fittiche.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 08.05.2015, 14:30 Uhr

Erfahrt das Wichtigste aus der Film- & Serienwelt in den „it's in TV“-Kino-News.
Sebastian Schwiecker hat heute Neuigkeiten in Sachen „Spiderman“ für euch. Denn Marvel will wieder einen Neuanfang mit der beliebten Spinne wagen. Kandidaten für die Andrew Garfield-Nachfolge sowie den Regieposten gibt es auch bereits. Während auch „Indiana Jones“ einen neuen Film erhalten soll, wird Regisseur Antoine Fuqua einen Western-Klassiker mit Denzel Washington und Ethan Hawke neu auflegen. Zudem: erste Details zu der „Beatles“-Dokumentation von „Illuminati“-Regisseur Ron Howard. Diese wird bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes uraufgeführt. Und auch für „Breaking Bad“-Fans haben wir ein ganz besonderes Schmankerl dabei.

„it's in TV“-Stars