Ariana Grande zwei Jahre nach Manchester: Dieses starke Symbol nutzt sie als Erinnerung

Ariana Grande gedenkt der Opfer des Manchester-Attentats am 22. Mai 2017. Zwei Jahre ist es nun bereits her, dass Fans nach dem Konzert der "thank u, next"-Interpretin von einem Bombenanschlag im britischen Manchester überrascht wurden. Neben hunderten Verletzten ließen 23 Menschen einschließlich dem Täter ihr Leben. Ari selbst litt anschließend an einer posttraumatischen Belastungsstörung, wie sie bereits öffentlich preisgab. In ihrer Insta-Story gedachte die Social-Media-Queen nun der Opfer des schrecklichen Attentats: Eine Biene vor schwarzem Hintergrund soll die Trauer zeigen. Dabei ist die "Manchester-Biene" das Symbol der Stadt. Ari tätowierte sie sich, wie viele andere auch, als Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts. Auch die Mutter der 25-Jährigen erinnerte sich auf Twitter zurück an den Tag des Schreckens: "All meine Liebe Manchester, heute und jeden Tag. Ihr seid immer bei mir, in meinem Herzen und in meinem Geist. An ALLE von euch, die ihr gelitten habt und immer noch unter gewaltigen Verlusten, Traumata oder verheerenden Verletzungen leidet. Ich liebe euch, ich sende euch eine warme Umarmung, heute und für immer. #OneLove." Übrigens: Im August wird Ariana Grande wieder in Manchester im Rahmen des "Pride Festivals" auftreten.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 23. Mai 2019, 15:04 Uhr

Ariana Grande ist über den Schock des Manchester-Attentats von vor zwei Jahren immer noch nicht hinweg. Die Sängerin benutzte in ihrer Insta-Story vom 22. Mai, dem zweiten Jahrestag, ein starkes Symbol zur Erinnerung an die Opfer des Anschlags. Erfahrt hier mehr darüber!

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: