12. September
Ariana GrandeAriana Grande

Am 7. September ist Mac Miller in seinem Haus in Los Angeles verstorben. Grund dafür soll eine Überdosis gewesen sein. Daraufhin gab es zahlreiche Menschen, die seiner Ex-Freundin Ariana Grande die Schuld daran gaben. Denn: Sie und der Rapper haben sich getrennt und nur wenige Wochen darauf, war die 25-Jährige bereits an Comedian Pete Davidson vergeben und sogar verlobt. Nun hat sich ein guter Freund des Verstorbenen in seinem Podcast zu dem Thema geäußert und die Sängerin in Schutz genommen. „Es hätte niemanden eine größere Unterstützung für ihn sein können, um trocken zu werden, als Ariana. Ich habe es gesehen, ich war dabei. Dieses kleine Mädchen hat sich so stark eingebracht und ihm geholfen gesund zu sein“, erklärte er. „Sie war eine unheimlich stabilisierende Kraft in seinem Leben und hilfsbereit und effektiv darin, ihm zu helfen, clean zu werden. Ihr ging es immer nur um seine Gesundheit“, fügte er hinzu. Worte, die Ariana Grande sicher gut tun werden, nachdem sie so viel Hass im Internet erfahren musste. Sie selbst soll aufgrund des Todes von Mac Miller am Boden zerstört sein.

Ariana Schuld an Mac Millers Tod? Nun wird sie in Schutz genommen!

Nach dem Tod von Mac Miller war für viele Fans schnell eine Schuldige gefunden: Ariana Grande. Nun hat sich ein guter Freund des verstorbenen Rappers eingeschaltet und die Sängerin in Schutz genommen. Was er zu sagen hatte, das verraten wir euch hier.

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: