Dass Ariana Grande mehr Talente als nur das Singen hat, wissen wir schon lange. Doch ihr zweites Steckenpferd, die Schauspielerei, hat Ari in letzter Zeit auf Eis gelegt. Bald schon wird es ein Comeback auf den TV-Bildschirmen mit der 26-jährigen “thank u, next”-Interpretin geben. Laut dem Internetportal „Deadline“ hat Ariana Grande eine Rolle in der Netflix-Produktion „Prom“ ergattert. Und bei der Broadway-Musical-Adaption können sich auch die Co-Stars des ehemaligen „Victorious“-Stars sehen lassen. So spielen außerdem Meryl Streep, Moderator James Corden, Nicole Kidman und Rapperin Awkwafina mit. In „Prom“ geht es um vier ehemalige Broadway-Stars, die der lesbischen Schülerin Emma in einer konservativen amerikanischen Stadt helfen wollen, ihre Freundin mit zum Highschool-Abschlussball nehmen zu dürfen. Anfangs wollen die vier vor allem dadurch aber ihre Karrieren wieder pushen. Ari spielt in dem Streifen Alyssa, die feste Freundin der High-School-Schülerin. Die Hauptrolle der Emma ist bisher noch nicht besetzt. Da Arianas „Sweetener“-Tour noch bis zum 21. Dezember 2019 verlängert wurde, wird die Produktion des Netflix-Musicals voraussichtlich erst danach beginnen. Bereits im Herbst 2020 soll der Film erscheinen.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 26. Juni 2019, 09:53 Uhr

Ariana Grande ist zwar derzeit erfolgreich als Sängerin unterwegs, doch bald schon will die „7 rings“-Interpretin wieder als Schauspielerin durchstarten. Für die Produktion eines Netflix-Musicals spielt Ari eine lesbischen High-School-Schülerin. Mit dabei sind auch Meryl Streep und James Corden. Erfahrt hier mehr dazu!

 

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Gehen Miley Cyrus, Ariana Grande und Lana del Rey etwa gemeinsam ins Tonstudio? Die aktuellsten Gerüchte um die drei Sängerinnen verheißen eine Kollaboration der Gesangswunder! Wie es zu den Spekulationen kam? Auf Instagram likten sowohl Miley als auch Ari Posts von Fans, in denen ein gemeinsamer Song der drei genannten Musikerinnen für den Film "Charlie’s Angels" vorausgesagt wurde. Zwar gibt es noch keine offizielle Bestätigung, aber wenn den Sängerinnen das Gerücht gefällt, kann man schon davon ausgehen, dass da etwas Wahres dran ist, oder? Lana Del Rey hat bislang weder eine Zusammenarbeit mit den ehemaligen Teenie-Stars bejaht, noch hat sie es verneint. Bis wir wissen, ob bald schon Miley Cyrus, Ariana Grande und Lana Del Rey einen gemeinsamen Song rausbringen, müssen wir uns wohl noch etwas gedulden, denn erst am 28. November 2019 kommt "Charlie’s Angels" mit Naomi Scott, Kristen Stewart und Ella Balinska in die Kinos.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 24. Juni 2019, 14:10 Uhr

Gerüchte um einen gemeinsamen Song von Miley Cyrus, Ariana Grande und Lana Del Rey wurden nun laut und die Sängerinnen haben diese noch nicht entkräftet. Im Gegenteil: Sowohl Ari, als auch Miley heizten die Gerüchteküche sogar noch an! Um was für einen Song es geht und wie die Musikerinnen es bekräftigten, erfahrt ihr bei uns!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Mit dem Song „Bounce Back“ sorgen „Little Mix“ aktuell für Ohrwurmgefahr. Doch die Zukunft könnte einen noch größeren Hit bereithalten. Das Quartett war zuletzt zu Gast bei „heatworld“ und beantwortete dort Fan-Fragen. Dabei wollte ein Anhänger von den Mädels wissen, ob es zu viel verlangt sei, wenn sie zusammen mit Ariana Grande einen Song aufnehmen und veröffentlichen würden. Die Girl-Group reagierte begeistert darauf und so versprach Leigh-Anne: „Nein, das ist absolut nicht zu viel verlangt. Wir kümmern uns darum.“ Perrie bestätigte sie und erklärte: „Das wäre SO gut.“ Jade schlug zudem vor: „Wir sollten diese Nachricht in eine Flasche stecken und ins Meer werfen.“ Perrie ergänzte anschließend noch: „Wir lieben Ariana. Sie ist alles.“ Tja, wenn die Sängerin davon hört, wird sie sicherlich nicht „Nein“ zu einer Zusammenarbeit mit den Mädels von „Little Mix“ sagen, oder? Bis dahin freuen wir uns weiterhin über den Hit „Bounce Back“ und wer die Sängerinnen live sehen will, hat übrigens zwischen dem 21. und 23. September die Chance, wenn sie zwei Konzerte in Stuttgart und eines in Köln spielen.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 21. Juni 2019, 12:52 Uhr

„Little Mix“ gehen bald auf Tour und dort dürfen sich Fans auch auf ihren aktuellen Hit „Bounce Back“ freuen. Doch damit nicht genug, denn wie das Quartett zuletzt verriet, würden sie in Zukunft gerne einmal mit Ariana Grande zusammenarbeiten. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars

Ariana Grande ist unbestreitbar eine wunderschöne Frau und eine umso erfolgreichere Künstlerin. Auch in ihrem Fall gilt eigentlich, dass jeder Mensch einzigartig ist, allerdings hat auch jemand wie sie, die ein oder andere Doppelgängerin. Clarisse Chi ist schon länger als eine solche bekannt, doch es gibt noch eine weitere Frau, die der 25-Jährigen zum Verwechseln ähnlich sieht: Jami Alix. Die Influencerin kommt aus Los Angeles, Kalifornien und spielt durch ihren Look, besonders durch ihre Haare, stark mit der Ähnlichkeit zu ihrem berühmten Lookalike. Wie oft sie wohl mit der Sängerin verwechselt wird und für Fotos posieren muss? Man kann nur spekulieren. Gegenüber "Seventeen" hat sie schon vor einiger Zeit verraten: "Ich höre diesen Vergleich schon seit der High School. Einige Leute meinten, ich sehe aus, wie das Mädchen aus ‚Victorious‘. Im College meinten die Leute dann, dass mein Spitzname ‚Das Ariana Grande Mädchen‘ sei, also ja, ich höre das jeden Tag." Tja, es gibt sicherlich Schlimmeres, als mit Ariana Grande verglichen zu werden, oder?!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 18. Juni 2019, 12:48 Uhr

Ariana Grande gehört zu den Stars, die einige Doppelgängerinnen haben. In Jami Alix hat sie allerdings einen Twin gefunden, der ihr ähnlicher sieht, als alle anderen. Die Influencerin kommt aus Los Angeles und trägt sogar die Haare, wie ihr berühmtes Vorbild. Mehr dazu zeigen wir euch hier!

Itsin TV Stars

Die meisten Fans stellen sich noch immer die Frage: Wer soll in der Realverfilmung von "Arielle, die Meerjungfrau" die Hauptrolle übernehmen? Hoch gehandelt wird vor allem die Schauspielerin Zendaya, doch auch Namen wie Ariana Grande machten schon die Runde. Aktuell gibt es derweil große Einigkeit, was die Rolle der Ursula angeht: Hier hat sich bereits im vergangenen Jahr die Sängerin Lizzo in Stellung gebracht und sogar ein kleines Video von sich in der Rolle der Antagonistin hochgeladen. Die meisten Fans lieben es und haben online schon nach Petitionen für diese Besetzung gefragt. Manche Fans teilten auch schon eine Wunschliste der Schauspieler, auf der neben Lizzo, die bereits erwähnte Zendaya, sowie "Marvel"-Star Chris Evans als Prinz Eric zu finden sind. Bislang hat Disney aber noch keine Ankündigung gemacht, was den Cast von "Arielle, die Meerjungfrau" angeht. Immerhin soll der Film schon im kommenden Jahr in Produktion gehen und im April 2020 gedreht werden. Lange wird es sicher nicht mehr dauern, bis wir erste Details wissen!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 17. Juni 2019, 11:48 Uhr

Im kommenden Jahr sollen die Dreharbeiten zu Disneys Realverfilmung von "Arielle, die Meerjungfrau" beginnen. Noch ist nichts über den Cast bekannt, doch die US-Sängerin Lizzo will unbedingt die Rolle der Urusla übernehmen. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Ariana Grande unterstützt die LGBTQ-Community! Vorangegangen war ein homophober Vorfall während eines ihrer Konzerte. Ein Fan postete auf Twitter ein Video von einem Mann, der vor der Konzerthalle stand und ein Schild, auf dem das Wort „Pride“ durchgestrichen war, hochhielt. Zudem grölte er homophobe Aussagen durch ein Mikrofon. Grund genug für Ari, Stellung zu diesem Verhalten zu beziehen. Auf Twitter schrieb sie ihren Fans: „Traurig, aber nicht überrascht darüber. Es tut mir so leid, dass meine Fans das erleben mussten. Wir werden unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass das nicht wieder passiert. Stolz auf euch alle, dass ihr nicht gewalttätig gekämpft habt. Das lohnt sich niemals! Ich wünsche ihm Frieden und ein geheiltes Herz.“ Weiter bestärkte die „thank u, next“-Sängerin die LGBTQ-Community mit den Worten: „Er ist stark in der Unterzahl. Außerdem seid ihr gefeiert und geliebt und sicher.“ Übrigens: Noch Ende August wird Ariana Grande beim „Manchester Pride Festival“ auftreten!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 12. Juni 2019, 11:18 Uhr

Nachdem vor einem Konzert von Ariana Grande ein Mann homophobe Parolen durch ein Mikrofon brüllte, reagierte die Sängerin nun auf diese Attacke. Sie unterstützte die LGBTQ-Community und setzte sich dafür ein, dass so ein Vorfall nie wieder passiert. Erfahrt hier mehr dazu!

Itsin TV Stars