Ben Whishaw

kindermädchen, Emily Blunt, Daniel Craig, James Bond, mary poppins, Rob Marshall, Michael Banks, Disney, christoph waltz, Léa Seydoux, Naomie Harris, Ralph Fiennes
Ben Whishaw
7
Videos
5
Bilder

News zu Ben Whishaw:

Rami Malek
Rami Malek

Wird Rami Malek der neue Bond-Bösewicht? Schon länger ist klar, dass Daniel Craig ein weiteres Mal als Doppel-Null-Agent James Bond zurückkehren wird. Die Regie für das 25. 007-Abenteuer übernimmt Cary Fukunaga und nun scheint auch der neue Bösewicht, der somit Christoph Waltz beerbt, gefunden zu sein. Wie "Collider" berichtet, soll der frisch gebackene Oscar-Gewinner Rami Malek, der den Goldjungen für seine Rolle in "Bohemian Rhapsody" erhielt, Daniel Craig das Leben schwer machen. Die Gerüchte darüber kursierten schon eine Weile und wurden sogar bereits widerlegt. Schließlich gab es Termin-Konflikte, da der 37-Jährige während der Bond-Dreharbeiten auch für die finale Staffel seiner Serie "Mr. Robot" vor der Kamera steht. "Collider" zufolge sollen die zeitlichen Schwierigkeiten nun aber überwunden worden sein. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang noch nicht, aber die Zeichen stehen tatsächlich auf Rami Malek als neuer Bond-Bösewicht. Neben Daniel Craig wird es zudem ein Wiedersehen mit Lea Seydoux, Naomie Harris, Ben Whishaw und Ralph Fiennes geben. Erscheinen wird "Bond 25", der den Titel "Shatterhand" tragen soll, am 8. April 2020.

David Maciejewski
David Maciejewski
 28.02.2019, 14:54 Uhr

Als Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“ wurde Rami Malek kürzlich mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Nun scheint es, als dürfte er sich über eine neue Rolle freuen, denn er wird als Bond-Bösewicht für den 25. Agenten-Thriller gehandelt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Elyas M'Barek
Elyas M'Barek

Bitte kümmern Sie sich um diesen Bären." Das stand auf dem Schild, das der kleine Paddington Bär um den Hals hängen hatte, als er mit nicht mehr als ein paar Gläsern Marmelade im Koffer in England ankam. Und anscheinend wird sich gut um den Bären gekümmert, denn laut der "BBC" bekommt Paddington ein erneutes Comeback! Nach den zwei sehr erfolgreichen Filmen basierend auf den Büchern von Paddington-Erfinder Michael Bond folgt bald eine neue Serie. In der animierten Show möchte man sich vor allem auf die jungen Jahre des Bären konzentrieren und damit eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Verantwortlich für die Show ist wieder einmal "StudioCanal", die auch schon die schönen Filme produzierten. Und auch sonst sieht’s gut aus für die Serie: Im Original wird der Bär, wie in den Filmen zuvor auch, wieder von Ben Whishaw gesprochen. Vielleicht stehen dann die Chancen auf eine erneute Sprecherrolle von Elyas M'Barek auch nicht schlecht. Wir würden uns auf jeden Fall freuen, den Schauspieler bald wieder als Paddington zu hören. Spätestens beim dritten Ableger des Films, der aktuell in Produktion ist, können wir uns bestimmt wieder über Elyas M'Barek als Paddington freuen.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 15.02.2019, 14:37 Uhr

Nach den zwei erfolgreichen Filmen rund um Paddington Bär folgt nun eine animierte Serie über den Marmelade liebenden Bären. Für deutsche Fans stellt sich vor allem eine Frage: Wird Elyas M'Barek wieder als Sprecher dabei sein? Die Vorzeichen stehen zumindest nicht schlecht. Alle Details kriegt ihr hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emily Blunt
Emily Blunt

Mit „Mary Poppins´ Rückkehr“ kommt nach 54 Jahren das wohl beliebteste Kindermädchen aller Zeiten zurück auf die große Leinwand. Für die Stars am Set des Films bleiben die Dreharbeiten wohl noch lange in guter Erinnerung. Wir haben genauer nachgefragt, was Emily Blunt, Lin-Manuel Miranda sowie Ben Whishaw und Emily Mortimer am meisten von der „Cherry Tree Lane“ vermissen werden: Auch für Lin-Manuel Miranda waren die Co-Stars das Beste am Film: Oh je, ein tränenreicher Abschied. Es scheinen sich aber enge Freundschaften am Set gebildet zu haben. Wir sagen jedoch nicht „Goodbye“, sondern willkommen zurück, „Mary Poppins“! Übrigens: „Mary Poppins´Rückkehr“ startet am 20. Dezember in den deutschen Kinos.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 19.12.2018, 15:14 Uhr

Emily Blunt können wir ab dem 20. Dezember 2018 in "Mary Poppins’ Rückkehr" im Kino bewundern. Im Interview verriet die Schauspielerin uns, warum sie nach dem Ende der Dreharbeiten sogar weinen musste. Mehr seht ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Disney
 16.08.2016, 10:22 Uhr

Emily Blunt wird bekanntlich die neue „Mary Poppins“ in der Fortsetzung des Disney-Klassikers von 1964. Nachdem zuletzt Meryl Streep in Verbindung mit einer Rolle im Film gebracht wurde, ist es nun der aus den „James Bond“-Filmen bekannte Ben Whishaw. „Variety“ zu Folge soll er die Rolle von „Michael Banks“ übernehmen, der um Hilfe seines alten magischen Kindermädchens bittet. Der Film spielt in London zu wirtschaftlich schweren Zeiten, die Banks in eine finanziell prekäre Lage bringen. Gedreht werden soll Anfang 2017 mit Rob Marshall als Regisseur. Ob Meryl Streep und Ben Whishaw letztlich auch mit an Bord sind, dürfte spätestens dann klar sein.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
James Bond
 06.01.2016, 09:31 Uhr

Daniel Craig: Wird er noch zwei Mal zu James Bond? – Mit seinen vier 007-Filmen konnte der Schauspieler große Erfolge feiern, zuletzt mit „Spectre“, der Ende 2015 erschienen ist. Kein Wunder, dass er auch weiterhin zu James Bond werden soll. Laut der britischen „Sun“ wollen ihn die Macher für zwei weitere Filme verpflichten. Craig soll allerdings mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wollen. Um das Problem zu lösen, steht offenbar die Idee im Raum, zwei Bond-Filme am Stück zu drehen, was insgesamt schneller gehen würde. Ob sich Craig damit wohl locken lässt? Christoph Waltz hat zuletzt selbst Interesse bekundet, wieder in seine Rolle als Bösewicht zurückzukehren, wohl mit der Bedingung, dass auch Daniel wieder Bond sein müsste. Ihre drei Co-Stars Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Whishaw haben wohl bereits Verträge für weitere Filme unterschrieben. Warten wir mal ab, was sich da so ergeben wird.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 30.07.2015, 15:52 Uhr

Normaler Weise kennt man das ja vor allem von Schauspielerinnen: Diät für jede Rolle, - und überhaupt eigentlich immer. Jetzt erzählt Chris Hemsworth "Entertainment Tonight", wie er gerade leidet. Denn er und seine Co-Stars Cillian Murphy und Ben Whishaw sind für den Wal-Fischer-Streifen "In the Heart of the Sea" auf einer heftigen Diät. Nur 500 Kalorien am Tag sind da erlaubt. "Aber wir leiden gemeinsam", sagte Hemsworth. Doch er könnte momentan über nichts anderes nachdenken, als über Essen. Das hatte der Schauspieler auch schon mal andersrum! Für "Thor" musste er nämlich krass zulegen: Ganze 10 kg Muskelmasse musste er da aufbauen. Er hätte die ganze Zeit nur gegessen. Und so sieht auch sein Plan für nach der Diät aus. Sein Vorratsschrank ist sei gut gefüllt, mit Hamburgern, Eiscreme und Pizza, - eben dem ganzen bösen, leckeren Zeug.

„it's in TV“-Stars