Bill Kaulitz

tokio hotel, Tom Kaulitz, Heidi Klum, gntm, Germany’s next Topmodel, Band, germanys next topmodel, Model-Mama, Jurorin, Casting, Gitarrist, shitstorm
Bill Kaulitz
33
Videos
7
Artikel
5
Bilder

Wie wild wird im Netz darüber spekuliert, ob Heidi Klum und Tom Kaulitz bereits verheiratet sind oder nicht. Nun meldete sich ein Insider darüber zu Wort. Günther Klum gab gegenüber RTL zu, ziemlich im Hochzeitsstress zu sein. „Ich war jetzt schon auf drei Hochzeiten die letzten drei Monate.“ Doch die Trauung seiner eigenen Tochter sei laut eigener Aussage nicht dabei gewesen. Das heißt also, dass wir uns noch ein wenig auf die große Traumhochzeit von Supermodel Heidi und ihrem Liebsten, dem „Tokio Hotel“-Gitarristen Tom Kaulitz, gedulden müssen. Wann und wo die große Sause stattfinden wird, wollte Papa Klum nicht verraten. Doch schon seit längerem heißt es, das verliebte Paar wolle auf einer Yacht vor der italienischen Insel Capri heiraten. Allzu lange wird es aber wohl nicht mehr dauern, immerhin organisierte Bill Kaulitz für seinen Bruder Tom vor kurzem einen Junggesellenabschied in Las Vegas. Die Party dauerte drei Tage: Helicopterflug und Paintball-Spiel inklusive, wie der Sänger auf Insta zeigte. Wie und ob Heidi ihren Junggesellinnenabschied feierte, ist leider nicht bekannt.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 17. Juli 2019, 15:49 Uhr

Wenn wohl jemand weiß, wie es um die Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz steht, dann bestimmt Günther Klum. Der Vater des Supermodels ist derzeit im Hochzeitsstress, wie er RTL verriet. Ihr wollt wissen, was er über die Feier seiner Tochter sagt und wie Tom seinen Junggesellenabschied verbracht hat? Dann seid ihr hier genau richtig!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Na, endlich gibt es mal ein Statement zu dem ganzen Klum-Kaulitz-Wirrwarr! In den letzten Tagen wurde mal wieder viel darüber spekuliert, ob Heidi und Tom eventuell bereits verheiratet sind. Sie sollen heimlich Ja gesagt haben, wollte die „Bunte“ erfahren haben. Doch Toms Zwillingsbruder, Bill Kaulitz, dementierte jetzt in einem Interview die Gerüchte. So erklärte er im Gespräch mit RTL: „Ich kann euch eins verraten, die Hochzeit steht noch an.“ Zudem sei er überrascht gewesen, dass die Beziehung seines Bruders für solch ein Aufsehen sorgt: „Dass die Leute so ein Thema draus machen, hätte, glaube ich, keiner von uns gedacht.“ Wann die Hochzeit denn tatsächlich stattfinden wird, wollte er aber nicht preisgeben: „Wir hoffen natürlich, dass es familiär ist und ruhig ohne viel Stress und Fotografen. Wir haben eine ganz schöne Hochzeit geplant.“ Erst kürzlich hatte Tom erstmals ausführlicher über die Beziehung mit seiner berühmten Freundin gesprochen. So plauderte er im „Cosmopolitan“-Magazin aus, dass er vorher schon mit der Liebe abgeschlossen hatte: „So lange, bis Heidi kam. Das war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe generell nicht so richtig an Liebe geglaubt. Ich dachte wirklich, dass es okay ist, wenn ich mich nie im Leben verliebe. Das lag daran, dass ich gar nicht wusste, wie sich das anfühlt. Jetzt bin ich es zum ersten Mal. Und weiß, dass ich das nie mehr missen möchte." Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt auf die "ganz schöne" Hochzeitsparty der GNTM-Chefin Heidi und ihrem Liebsten Tom.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 08. Juli 2019, 10:23 Uhr

Es gab keine heimliche Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz, sagte zumindest Bruder Bill jetzt im Interview mit RTL. Die Gerüchte waren in der letzten Woche aufgekommen, scheinen aber nicht zu stimmen. Ob es noch weitere Details rund um die geplante Hochzeit gibt? Das erfahrt ihr hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

"Queen of Drags" soll die neue Show heißen, in der Modelmama Heidi Klum zusammen mit Conchita Wurst und Bill Kaulitz die Königin der Drag-Queens finden soll. Doch aktuell läuft die LGBTQ-Community Sturm und hat sogar bereits eine Online-Petition gegen die 45-jährige GNTM-Chefin gestartet. Und das Ziel, 25.000 Stimmen zu sammeln, damit Heidi aus der Show geschmissen wird, ist fast erreicht. Einer der Initiatoren der Unterschriftensammlung ist übrigens Ryan Stecken, den einige von euch sicherlich noch aus der 2014er Ausgabe von "Deutschland sucht den Superstar" kennen. Er war damals der erste Drag King in einer deutschen Castingshow und heißt im waren Leben Sabrina. Doch wird Pro-Sieben Heidi Klum wirklich aus der Show schmeißen - "nur" wegen einer Petition? Gegenüber der "Hamburger Morgenpost" fragte sich Papa Klum Günther, zudem bereits, wer es denn sonst machen soll: "Meine Antwort ist: Wer dann? Wenn nicht Heidi, wer soll’s denn dann machen? Guido Maria Kretschmer kann vielleicht national ziehen, aber Heidi zieht international." Trotzdem würden viele Anhänger der LGBTQ-Community den "Shopping Queen"-Juror sicher für geeigneter halten als die Liebste von "Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und ob vielleicht doch noch eine "queere" Person gefunden wird, die laut der Initiatoren der Petition besser für den Job in "Queen of Drags" geeignet ist.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 05. Juli 2019, 10:10 Uhr

Die LGBTQ-Community läuft Sturm, denn sie möchte Heidi Klum nicht in der Jury von "Queen of Drags" sehen und hat bereits eine Online-Petition gestartet. Nur noch wenige Stimmen fehlen! Findet die queere Show etwa doch ohne die GNTM-Chefin statt? Mehr Infos haben wir hier für euch.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Obwohl die diesjährige Staffel "Germany’s next Topmodel" vorbei ist, hat die Jury-Chefin Heidi Klum immer noch einen vollen Terminkalender. So arbeitet die 46-Jährige aktuell an "Making the Cut", einer Castingshow für Amazon Prime, zu der es via Instagram jetzt neue Informationen gab. Hierbei wird ein Modelabel mit Potential gesucht. Zwölf aufstrebende Designer und Designerinnen treten hier gegeneinander an. Neben Heidi wird ihr früherer Jury-Kollege aus der US-Show "Project Runway - Designer gesucht!", Tim Gunn, auch als Jury-Mitglied mit am Start sein. Genau wie bei der diesjährigen Staffel von GNTM wird es übrigens auch bei der Amazon-Serie wieder Gastjuroren, wie beispielsweise Naomi Campbell und Nicole Richie, geben. 2020 soll die Show veröffentlicht werden. Doch das ist nicht die einzige Sendung. die mit Heidi Klum gerade produziert wird. Wie ProSieben vor wenigen Tagen bekannt gab, soll es mit "Queen of Drags" nun auch eine Casting-Show für Dragqueens geben, in der die Modelmama an der Seite von Bill Kaulitz und Conchita Wurst in der Jury sitzt. Gegen die Besetzung gibt es nun jedoch eine Online-Petition mit über 2000 Unterstützern. Die Initiatoren der Bewegung sind der Meinung, dass Heidi schlichtweg die falsche Wahl für ein solches Format ist, da sie keinen richtigen Bezug zur Drag-Kultur habe. Der Sender hat sich bereits über Twitter zu Wort gemeldet und auf die Kritik reagiert. Hier schrieb ProSieben: "Ist es nicht peinlich ein Urteil zu fällen, ohne dass Sie eine Sekunde gesehen haben?" Wir sind auf jeden Fall schon ganz gespannt auf die Show.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 28. Juni 2019, 14:19 Uhr

Heidi Klum steht aktuell heftig in der Kritik: Die GNTM-Jurychefin wird für ihre Teilnahme an der neuen ProSieben-Show "Queen of Drags" kritisiert. Sogar eine Online-Petition gegen Heidi wurde schon ins Leben gerufen! Alle Details dazu gibt es hier!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Heidi Klum hat jetzt bei der „Gay Pride Parade“ in Los Angeles gefeiert! Das Model und ihre Kids machten am Sonntag, den 9. Juni, die Straßen der kalifornischen Großstadt unsicher, um die LGBTQ Community zu unterstützen. Zu ihrem Foto schrieb das Model: „Cool and the Gang!“ Ganz nebenbei zeigte die 46-Jährige auch zusammen mit Drag Queen Laganja Estranja ihre Catwalk-Skills und legte einen perfekten Walk mitten auf der Straße hin. Ganz klar, die Modelmama hat es immer drauf! Schon am Tag zuvor feierte Heidi und postete auf Instagram zu diesem Video: „Feiern & unterstützen alle Mitglieder der LGBTQ+-Community heute und jeden Tag! Vielen Dank für die Bildung, Inspiration und den ständigen Kampf für eine Welt, die tolerant und gleichberechtigt ist!“ Ihrem Post fügte sie unteranderem auch den Hashtag #loveislove hinzu. Auch ihr Schwager in spe, Bill Kaulitz, kommentierte fleißig den Beitrag mit „Liebe, wer dich zurück liebt“. Auch GNTM-Gewinnerin Simone feierte Heidis Post. Wie schön, dass sich die „Germany’s next Topmodel“-Chefin so für Toleranz, Akzeptanz und Gleichberechtigung einsetzt.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 11. Juni 2019, 13:59 Uhr

Heidi Klum setzt sich für die Rechte der LGBTQ-Community ein. Zusammen mit ihren Kids ging das Model am Sonntag (9. Juni) auf die Straßen von Los Angeles, um bei der „Gay Pride Parade“ mitzumachen. Dabei traf die GNTM-Chefin auch auf eine bekannte Drag Queen. Alle Details gibt es hier!

Itsin TV Stars

In Heidi Klums Instagram-Story konnten wir uns in den letzten Tagen von Momentaufnahmen ihres Liebsten Tom Kaulitz, der sich mit seinem Bruder Bill auf „Melancholic Paradise“-Tour befindet, kaum retten. Schon seit einiger Zeit wird zudem über die anstehende Hochzeit des Paares spekuliert und auch darüber, ob Heidi den Nach-namen des „Tokio Hotel“-Stars annehmen wird. Ein Fanplakat, das ein Anhänger der Band auf Instagram postete, heizte nun die Gerüchteküche gewaltig an. Denn das Poster unterschrieb Heidi offenbar tatsächlich bereits mit dem Nachnamen Kaulitz! Dazu postete der Fan: „Haha, ich habe gerade nach zwei Wochen mein Poster aus Barcelona aufgerollt.“ Was für eine Überraschung! Unwahrscheinlich wäre es übrigens nicht, dass sich die erfolgreiche Modelmama für den Nachnamen ihres Angebeteten entscheidet: Auch bei der Hochzeit mit Musiker Seal trug sie dessen Nachnamen. In der Öffentlichkeit trat sie aber weiterhin als Heidi Klum auf.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 04. Juni 2019, 13:38 Uhr

Auf einem Fan-Plakat der Band „Tokio Hotel“ hat Heidi Klum bereits mit dem Nachnamen „Kaulitz“ unterschrieben. Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob die GNTM-Chefin nach der Hochzeit mit Tom seinen Nachnamen annehmen wird. Alle Details gibt es hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen