Billie Eilish
Billie Eilish

Tränen bei den BRIT Awards: Darum war Billie Eilish so emotional

Billie Eilish Billie Eilish hat mal wieder einen wichtigen Preis abgesahnt. Das musikalische Ausnahmetalent wurde bei den BRIT Awards am 18. Februar zur internationalen weiblichen Künstlerin des Jahres ausgezeichnet. Doch sie begeisterte schon zuvor ihre Fans mit ihrer ersten Live-Performance ihres Songs "No Time To Die" für den neuen "James Bond"-Film. Bei ihrer Dankesrede nahm Billie Eilish Bezug darauf und sagte: "Ich habe mich kürzlich sehr gehasst gefühlt. Aber als ich auf die Bühne gegangen bin und euch alle gesehen habe, wie ihr mich anlächelt, hat es mich wirklich dazu gebracht, weinen zu wollen. Und ich würde jetzt gerne weinen. Also danke!" Was für ehrliche Worte, bei denen die 18-Jährige nur schwer die Tränen unterdrücken konnte. Erst kürzlich verriet Billie Eilish, dass sie keine Instagram-Kommentare mehr liest und führte aus: "Ich habe aufgehört, Instagram-Kommentare zu lesen, weil es mein Leben zerstört. Es ist verrückt, je cooler die Sachen werden, die du machen kannst, desto mehr Leute hassen dich. Das ist doch verrückt." Tja, haters gonna hate, aber lovers gonna love, wie man so schön sagt. Gut, dass Billie Eilish nun einen Weg gefunden hat, ihre positive Unterstützung zu schätzen und Negatives auszublenden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 19.02.2020, 12:01 Uhr

Billie Eilish räumt derzeit einen Preis nach dem anderen ab und konnte sich auch über einen BRIT Award freuen. Doch sie gestand, dass sie sich kürzlich gehasst fühlte. Ihre Fans brachten sie jedoch wieder zum Strahlen und so wurde die Sängerin emotional und kämpfte bei der Dankesrede mit den Tränen. Hier erfahrt ihr mehr!

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: