Bradley Cooper

Bradley Cooper

Der Schauspieler Bradley Cooper wurde am 5. Januar 1975 als Bradley Charles Cooper in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania geboren. Einem größeren Publikum wurde er im Jahr 2009 durch seine Darstellung des Phil Wenneck in der Filmkomödie „Hangover“ bekannt. Auch seine Mitwirkung an den Produktionen „Das A-Team – Der Film“ (2010) und „Der Dieb der Worte“ (2012) fand beim Kinopublikum und bei den Kritikern gleichermaßen großen Anklang. Im Jahr 2014 wurde der Frauenliebling für seine schauspielerische Leistung in der Tragikomödie „Silver Linings“ für einen Golden Globe und einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Zu den weiteren Höhepunkten in seiner Karriere zählen die Filme „Hangover 2“ (2011), „Hangover 3“ (2013) und „American Hustle“ (2013) sowie die TV-Serien „Jack & Bobby“ (2004-2005) und „Kitchen Confidential“ (2005-2006). Von 2006 bis 2007 war er außerdem mit seiner Schauspielkollegin Jennifer Esposito verheiratet. Nach einer Beziehung mit Renée Zellweger (2009 bis 2011) kam er im Jahr 2013 mit Suki Waterhouse, einem britischen Model, zusammen.

46
Videos
4
Artikel
30
Bilder
 13. März
Lady GagaLady Gaga

Es wird einfach nicht ruhig um Lady Gaga. Nachdem gefühlvollen Auftritt der Sängerin zusammen mit ihrem "A Star Is Born"-Co-Star Bradley Cooper bei der Oscar-Verleihung spekulierten alle über eine mögliche Beziehung zwischen den beiden. Nachdem die 32-Jährige erst kürzlich ihre Verlobung zu Christian Carino auflöste, war für viele sowieso alles klar. Dass Cooper und Lady Gaga offiziell nur Freunde sind und die Sängerin den 44-Jährigen eher als eine Art Mentor sieht, hielt die Gerüchte nicht auf. Und auch jetzt wird weiter spekuliert: Ist die "Shallow"-Interpretin etwa schwanger? Vielleicht sogar vom Schauspielstar? Das berichtete nun unter anderem das "Star"-Magazin. Angeblich soll Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung mit Freunden über ihre Schwangerschaft gesprochen haben. Auf Twitter meldete sie sich nun selbst zu den Gerüchten zu Wort: "Gerüchte darüber, dass ich schwanger bin? Ja, ich bin schwanger, mit #LG6." LG6? Lady Gagas sechstes Album? Vergesst die haltlosen Gerüchte über ihre Schwangerschaft: Es kommt tatsächlich neue Musik von ihr! Die kleinen Monster sind jetzt selbstverständlich außer sich vor Freude. Und nicht nur das: Ihre Fans spekulieren sogar schon über eine mögliche Kollaboration. Folgt bald endlich ein gemeinsamer Song mit Rihanna? Dass Gaga Riri nun auf Instagram folgt, ist für die Fans Grund genug, um auf ein Duett der Musikgrößen zu hoffen. So oder so, wir freuen uns jetzt schon auf Lady Gagas sechstes Album.

Nachdem überall über eine mögliche Schwangerschaft von Lady Gaga spekuliert wurde, reagierte die Sängerin jetzt auf Twitter. Hier verneinte sie die Schwangerschaft und kündigte ein besonderes Baby an: Ihr neues Album! Alle Details zu #LG6 erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 27. Februar
Jennifer EspositoJennifer Esposito

Obwohl sich die 91. Oscar-Verleihung anfühlt, als sei sie bereits lange her, geht vor allem der intime Auftritt von Lady Gaga und Bradley Cooper vielen nicht aus dem Kopf: Immer noch wird über die mögliche Romanze der „A Star Is Born“-Co-Stars spekuliert. Und das, obwohl eigentlich so viel dagegen spricht: Cooper war bei den Oscars mit seiner Freundin Irina Shayk zu sehen, die beiden verließen die Veranstaltung später auch gemeinsam und sollen sogar über ein zweites gemeinsames Kind nachdenken. Selbst Lady Gaga und Irina schienen sich an dem Abend super zu verstehen. Aber trotzdem wünscht man sich schon fast, dass etwas zwischen den „Shallow“-Interpreten laufen könnte. Zu den Gerüchten äußerte sich nun auch die Ex-Frau des „Hangover“-Stars Jennifer Esposito auf Instagram. Allerdings leider nicht sonderlich ausführlich. Nachdem Comedian David Spade ein Foto vom Oscar-Auftritt der „A Star Is Born“-Co-Stars mit den Worten „Gibt es eine Chance, dass die zwei nicht miteinander schlafen?“ teilte, antworte Coopers Ex Esposito mit einem simplen „Ha“. Was sie damit wohl meint? In diesen zwei Buchstaben liegt nämlich ganz schön viel Interpretationsspielraum. Findet sie die Vorstellung lachhaft oder gefiel ihr der Witz einfach nur? Insgesamt ist aber bekannt, dass Jennifer Esposito nicht gut auf ihren Ex Bradley Cooper zu sprechen ist. So zitiert „US Weekly“ beispielsweise Passagen aus ihrem Buch „Jennifer’s Way“, die den Schauspieler nicht gut da stehen lassen. Hier heißt es: „Er war lustig, schlau, arrogant und ein Meister der Manipulation.“ Weiter soll Cooper laut seiner Ex eine „gemeine, kalte Seite“ haben. Außerdem verriet sie, dass „ihre Beziehung sich nur um ihn und seine Wünsche gedreht hat“. Ganz schön harte Worte, die im kompletten Gegensatz zu Lady Gagas neustem Instagram-Post stehen. Dort beschreibt sie ihren Schauspielkollegen als „wahren Freund und ein künstlerisches Genie“. Ob er aber wirklich nur ein „Freund“ ist? Was meint ihr?

Obwohl es bei der Oscar-Verleihung eigentlich um die namensgebenden Trophäen geht, war ein Thema für viele viel spannender: Läuft da jetzt was zwischen den „A Star Is Born“-Co-Stars Lady Gaga und Bradley Cooper? Nun äußerte sich auch Jennifer Esposito, die Ex vom „Hangover“-Star, zu den Gerüchten. Hier erfahrt ihr, was sie gesagt hat!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 26. Februar
Dove CameronDove Cameron

Dove Cameron ist einer DER großen Stars des Disney Channels. Ihre Millionen-Anhängerschaft vergöttert sie. Doch Dove ist mehr wie wir, als man vielleicht denkt. Und wir verraten euch auch wieso! Die "Descendants"-Darstellerin war nach der Verleihung der Oscars auf der After-Show-Party von Vanity Fair. Dort sah die Schau-spielerin Superstar Lady Gaga, die kurz zuvor für ihren Filmhit "Shallow" noch einen Oscar einkassierte. Doch die 23-jährige Dove traute sich nicht, die Sängerin an-zusprechen. Auf Twitter schrieb Dove: "Lady Gaga hat gerade versehentlich mein Kleid berührt und ich stehe einfach wie eingefroren auf der Stelle." Auf die berechtigte Frage ihrer Fans, wieso sie nicht die Chance nutzte, mit ihr zu sprechen, antwortete die "Mal"-Darstellerin: "Leute, ich konnte nicht. Es gab keine Welt, in der ich in der Lage dazu gewesen wäre, mit ihr zu reden." Ihren Fans sprach Dove sogar ein Lob aus: "Ihr seid besser darin, mit mir in der Öffentlichkeit zu sprechen, als ich mit Leuten, von denen ich Fan bin im echten Leben." Tja, Stars sind eben auch nur Men-schen. Aber schön zu hören, dass selbst Dove Cameron nicht immer weiß, was sie sagen soll. Das einzig Gute: Sie wird bestimmt noch mehrmals die Gelegenheit haben, ihrem Idol Lady Gaga über den Weg zu laufen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!

Dove Cameron hat selbst Millionen Fans, doch wenn sie auf ihr Idol trifft, erstarrt der "Descendants"-Star. Auf der Oscar-After-Show-Party von Vanity Fair traf sie auf Lady Gaga. Das warf den Disney-Star komplett aus der Bahn! Mehr dazu hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 25. Februar
Oscar

Während Lady Gaga bei der diesjährigen Oscar-Verleihung für ihre schauspielerische Leistung leer ausging, konnte sie mit „Shallow“ immerhin den Oscar für den besten Filmsong gewinnen. Doch eine wichtige Frage bleibt weiter unbeantwortet: Was geht denn nun eigentlich zwischen Bradley Cooper und der Sängerin? Über eine mögliche Romanze der „A Star is Born“-Co-Stars wird nicht erst seit der Trennung von Lady Gaga und ihrem Ex-Verlobten Christian Carino spekuliert. Schauspielstar Bradley Cooper erschien bei den 91. Academy Awards jedoch neben seiner Mutter Gloria Campano auch mit seiner Freundin Irina Shayk. Diese saß bei der Veranstaltung auch zwischen den beiden Stars. Laut einer Quelle von „Hollywood Life“ sollen Bradley und Irina sogar über ein weiteres gemeinsames Kind nachdenken. Und dennoch sorgten die Bilder der Oscars 2019 erneut für Spekulationen. Zu intim wirken die Aufnahmen von Lady Gaga und Bradley Cooper während ihrer musikalischen Einlage, manchmal hatte man sogar das Gefühl, die beiden könnten sich küssen. Dazu kam es aber nicht und glaubt man einer weiteren von „Hollywood Life“ zitierten Quelle, wird es dazu auch nicht kommen: „Sowohl Gaga als auch Bradley Cooper finden die Gerüchte süß und gleichzeitig lachhaft. Davon hören sie schon seit dem Beginn der Dreharbeiten, da ihre Chemie vor der Kamera einfach sofort gestimmt hat.“ Lady Gaga und Bradley Cooper seien laut dem Insider jedoch bloß Freunde, während die Musikerin Cooper sogar als eine Art Mentor für ihre Schauspielkarriere sieht. Die beiden würden gerne wieder gemeinsam vor der Kamera stehen, mehr jedoch nicht. Doch was meint ihr? Sind das alles nur Gerüchte oder ist doch mehr dran.

Der Oscar-Abend war erneut ein Spektakel! Für einen der Hingucker des Abends sorgten die "A Star Is Born"-Co-Stars Lady Gaga und Bradley Cooper mit ihrer musikalischen Einlage, bei der sie sich wieder einmal näher kamen – prompt flammten wieder Spekulationen über eine mögliche Romanze auf. Alles weitere zu den Gerüchten um Lady Gaga und Bradley Cooper erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 25. Februar
Oscar
Stärkung für die Stars:

Was für eine rauschende und aufgeregte Nacht! Wenn die Oscars verteilt sind, beginnen die Aftershow-Partys in Los Angeles. Dann gibt es auch das leckere Oscar-Catering und das ist filmreif und preiswürdig, von den Häppchen vorneweg bishin zum Dessert. Probieren dürfen wir leider nicht, aber über das Menü reden auf jeden Fall! Einblicke hat der Koch der Oscars 2019, Wolfgang Puck, schon in den letzten Tagen immer wieder gegeben.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 25. Februar
Oscar

Es war mal wieder der Abend der Abende, an dem die Academy of Motion Pictures, Arts and Science mal wieder die wohl begehrteste Statuette Hollywoods vergab: Die Oscars! Die strahlenden Gewinner der 91. Oscar-Verleihung stehen nun fest! Als Überraschung des Abends entpuppte sich dabei der Film „Green Book“, der die Trophäe für das beste Original Drehbuch mit nach Hause nehmen konnte. Doch auch Mahershala Ali gewann für seine Rolle als Jazz Pianist den Oscar für die beste männliche Nebenrolle in dem Streifen. Besonders emotional wurde es allerdings, als das Drama für die Auszeichnung „Bester Film“ genannt wurde. Die weibliche Nebenrolle wurde nach Auffassung der Academy am besten von Regina King in „If Beale Street Could Talk“ verkörpert. Fast schon klar war der Oscar für Rami Malek, der in „Bohemian Rhapsody“ in die Rolle des legendären „Queen“-Frontmanns Freddy Mercury schlüpfte. Eine Sensation war auch der mexikanische Film „Roma“, der als erster Netflix Film in insgesamt zehn Kategorien nominiert war, schlussendlich aber „nur“ mit drei Goldjungen nach Hause ging: Darunter beste Kamera, bester fremdsprachiger Film und beste Regie! Für einen der wohl authentischsten und emotionalsten Momente sorgte bei der 91. Oscar-Verleihung die Britin Olivia Colman. Sie setzte sich in der Kategorie beste weibliche Hauptrolle für ihre Rolle als Königin Anne in „The Favourite“ gegen harte Konkurrenz wie Lady Gaga und Glenn Close durch. Obwohl sie gegen die Tränen kämpfen musste, sorgte sie in ihrer Rede auch für den ein oder anderen Lacher. Lady Gaga ging zwar für ihre schauspielerische Leistung leer aus, aber dafür freute sich die Sängerin über den Oscar für den besten Filmsong. Ihre Worte zeigen dabei das, was wohl viele Jäger des Hollywoodtraums denken: „Es geht nicht ums Gewinnen, es geht darum, nicht aufzugeben. Wenn du einen Traum hast, kämpfe dafür. Es geht nicht darum, wie oft man hinfällt, sondern darum, wie oft man wieder aufsteht und weiter macht.“ Auch wir sagen nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Academy Awards wurden mal wieder in der Nacht zum 25. Februar verliehen. Neben ein paar Überraschungen wie dem Drama „Green Book“, das insgesamt drei Oscars mit nach Hause nehmen konnte, sorgten Olivia Colman und Lady Gaga für emotionale Dankesreden. Wer sonst noch einen Goldjungen mit nach Hause nehmen durfte, das erfahrt ihr hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen