Brenda Song

Kevin - Allein zu Haus, Macaulay Culkin, Changeland, Hotel Zack & Cody, reunion, Serie, Zack & Cody an Bord, Stars, weihnachtsfilm, Kevin - Allein in New York, Kevin, Kinderschauspieler
Brenda Song
8
Artikel
5
Bilder

News zu Brenda Song:

Disney

Kaum zu glauben, aber wahr: „Hotel Zack & Cody“ feierte jetzt seinen 15. Geburtstag. Die Serie startete in den USA am 18. März 2005 und doch kommen uns die Abenteuer der Zwillingsbrüder, gespielt von Cole und Dylan Sprouse, vor, als hätten wir sie gestern erlebt. Nun gab es von Dylan einen emotionalen und humorvollen Rückblick auf die damalige Zeit. Via Instagram schrieb er: „Es ist so lange her, dass Cole in der Eröffnungsszene der Pilotfolge nach nicht existenten Achselhaaren bei mir gesucht hat. Wir waren damals etwa elf Jahre alt, als der Dreh begann. Damals passierten viele schwierige Dinge in unseren Leben und diese Serie hat uns, auf ihre Weise, gerettet. 1000 Jahre Dankbarkeit sind vorhanden. Ich liebe euch alle und bin froh, dass Familien noch immer diese Nostalgie spüren, wenn sie die Serie gucken. Ich behalte diese Erinnerungen für immer.“ Auch Brenda Song teilte ihre Gedanken via Instagram. Sie spielte damals die reiche London Tipton und schrieb jetzt: „Es ist verrückt. Ich habe mich noch nie so alt gefühlt. Hahaha. Was für eine lebensverändernde Zeit. Ich vermisse die Gang.“ Genau das denken sicher auch die meisten Fans der Serie „Hotel Zack & Cody“.

David Maciejewski
David Maciejewski
 20.03.2020, 10:44 Uhr

„Hotel Zack & Cody“ feierte jetzt Jubiläum, denn die beliebte Serie wurde tatsächlich schon 15 Jahre alt. Anlässlich dieses besonderen Tages postete Dylan Sprouse emotionale und witzige Worte auf Instagram. Auch von Brenda Song gab es einige Gedanken und Fans freuten sich sehr darüber. Klickt hier für mehr Details.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Die Weihnachtsfilme "Kevin - Allein zu Haus" und "Kevin - Allein in New York" aus den Jahren 1991 und 1992 gehören inzwischen zum Fest wie ein prachtvoll geschmückter Weihnachtsbaum. In Filmen tauchen die Schauspieler von damals inzwischen aber nur noch selten auf. Der "Kevin"-Darsteller Macaulay Culkin tauchte zwar auf, aber eher in den Schlagzeilen, die er machte. Doch rückblickend muss man sagen: Culkin war damals einer der bekanntesten Kinderschauspieler weltweit. Doch irgendwie wurde aus dem süßen aber auch frechen Blondschopf mit den Jahren ein richtiger Bad Boy. Immer wieder war der heute 38-Jährige mit Drogen- und Alkoholeskapaden in den Schlagzeilen. Erschreckende Bilder von ihm kursierten in den Medien. Auch das passende Rocker-Image legte sich der "Kevin - Allein zu Haus"-Star zu: Statt Filmen widmete er sich eher der Musik - mit seiner "The Velvet Underground"-Coverband "The Pizza Underground". Die Texte der Band handeln übrigens ausschließlich von Pizza. Doch seit einiger Zeit geht es wieder bergauf mit Macaulay Culkin. Der Grund dafür könnte seine Freundin, die Schauspielerin Brenda Song sein. Er und die 30-Jährige standen kürzlich gemeinsam für den Streifen "Changeland" vor der Kamera, einen Termin für den Kinostart gibt es allerdings bisher nicht. Traurige Nachrichten gibt es dagegen von Kevins Filmvater Peter, der von John Heard verkörpert wurde. Um ihn mussten die "Kevin - Allein zu Haus"-Fans im Sommer 2017 trauern. Denn im Alter von 72 Jahren erlag Heard einem Herzinfarkt. Zuvor war er noch in der Sherlock-Serie "Elementary" zu sehen und hatte in den 2000ern immer wieder Gastrollen in Serien wie "Prison Break" oder auch "Person of Interest". Ende der 90er war er sogar für seinen fünf Folgen langen Gastauftritt in "Die Sopranos" für einen Emmy nominiert. Die Frau, die Kevin allein zu Haus ließ, und damit in dem Erfolgsstreifen seine Mutter spielte heißt Catherine O’Hara. Die Schauspielerin scheint eine echte Schwäche für Weihnachtsfilme zu haben Und so war sie bereits als Synchronsprecherin für Tim Burtons "Nightmare Before Christmas" tätig oder spielte 2004 in "Wie überleben wir Weihnachten?" mit. Darin übernahm sie erneut die Mutterrolle, In den vergangen Jahren war O’Hara nur noch selten und wenn dann in unbekannteren Filmen zu sehen, abgesehen von "Kiss & Kill" aus dem Jahr 2010 mit Superstar Ashton Kutcher. Generell scheint ihr auch das "Synchronsprechen" große Freude zu bereiten: Und so war sie 2012 erneut für Tim Burton und seinen Kurzfilm "Frankenweenie" tätig. Sechs Jahre zuvor lieh sie außerdem dem niedliche Stachelschwein Penny aus "Ab durch die Hecke" ihre Stimme. Und jetzt kümmern wir uns noch fix um die beiden Gangster aus "Kevin - Allein zu Haus" und Allein in New York und starten mit Schauspieler Joe Pesci, der Kevin in Angst und Schrecken versetzte bis dieser zurückschlug. Während es Anfang der Neunziger für den Darsteller von Bösewicht Harry noch sehr gut lief - er gewann für eine Nebenrolle in "Good Fellas - Drei Jahrzehnte mit der Mafia" -,sogar einen Oscar, kündigte er 1999 seinen Rückzug aus der Filmbranche an, um sich - wie Hauptdarsteller Macaulay Culkin - der Musik zu widmen. Ganz anders sieht es bei Einbrecher Nummer zwei, dem Schauspieler Daniel Stern, aus. Er übernahm in "Kevin - Allein zu Haus" die Rolle von Marv und ist auch heute noch regelmäßig in Filmen und Serien zu sehen, zuletzt beispielsweise in der Netflix-Serie "Love". Doch auch er kam von den Weihnachtsfilmen nicht wirklich los und so spielte er 2010 auch noch in "Eine total verrückte Bescherung" oder 2012 in "A Christmas Story 2" mit. Doch am Ende bleibt für alle "Kevin - Allein zu Haus"-Darsteller ihr Auftritt in dem legendären Weihnachtsfilm ihr wohl größter Erfolg.

David Maciejewski
David Maciejewski
 20.12.2019, 00:00 Uhr

Durch die "Kevin - Allein zu Haus"-Reihe wurde Schauspieler Macaulay Culkin berühmt. Zu Weihnachten darf der Filmklassiker natürlich nicht fehlen. Doch der einstige Kinderstar hatte es nach seinem Erfolg im Jahr 1991 nicht immer einfach. Was er und seine Co-Stars danach erlebten, verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars
Brenda Song
Brenda Song

Fans kennen und lieben Brenda Song aus zahlreichen Disney-Serien, zu denen unter anderem "Phil aus der Zukunft" oder die beiden "Zack & Cody"-Serien gehören. Doch das ist nun auch schon sehr viele Jahre her. Der "Teen Vogue" hat die heute 31-Jährige jetzt verraten, ob sie mit ihren damaligen Co-Stars noch befreundet ist. "Wir sind alle älter geworden und haben erwachsene Karrieren eingeschlagen, aber sich wiederzusehen, ist wundervoll, weil wir zusammen so viel erlebt haben, was viele Leute gar nicht nachvollziehen können. Ich wäre nicht mit ihnen befreundet geblieben, nur weil wir mal zusammen gearbeitet haben. Diese Menschen sind toll und es macht mich sehr glücklich, sie so erfolgreich zu sehen. Es ist nicht leicht diesen Übergang zu schaffen", verriet Brenda. Konkret dürfte sie von den Zwillingen Zack und Cody gesprochen haben, aber auch Ashley Tisdale könnte gemeint sein. Wir hoffen, dass es schon bald mal wieder eine kleine Reunion der "Zack & Cody"-Stars für uns gibt, die laut Brenda Song auch heute noch befreundet sind.

David Maciejewski
David Maciejewski
 21.11.2019, 15:20 Uhr

Brenda Song, bekannt aus einer Vielzahl von Disney-Serien, hat sich über heute noch bestehende Freundschaften zwischen den einstigen Disney-Stars geäußert und verraten, ob sie beispielsweise noch mit Dylan und Cole Sprouse befreundet ist. Details bekommt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Brenda Song
Brenda Song

Die meisten kennen Brenda Song sicherlich noch aus den "Zack & Cody"-Serien. Doch auch in "Jordan Superstar" war sie mit von der Partie. Gegenüber "Elite Daily" hat die 31-Jährige jetzt verraten, dass sie für Reboots durchaus zu haben wäre: "Ich glaube ‚Jordan Superstar‘ wäre ein lustiges Reboot. Aber ich glaube auch, dass London ein klassischer Charakter wäre, der eine Rückkehr verdient. Ich fände es toll zu sehen, was London Tipton im Jahr 2019 macht. Manchmal fragen mich die Leute: ‚Wo wäre London wohl jetzt gerade?‘ Und ich sage dann: ‚Ich habe keine Ahnung.‘ Es ist eigentlich recht lustig. Ich glaube, das wäre ein witziger Ansatz." Im Zusammenhang mit ihrem liebsten Charakter kam auch das Thema "Zack & Cody an Bord" auf. Dabei verriet Brenda, dass die letzte Folge der Serie auch der härteste Drehtag war, weil sie sich verabschieden musste. "Einer der schlimmsten Drehs, die ich je hatte, war die letzte Szene, in der ich mich von Phill, Dylan und Cole verabschiede. Man sagte uns: ‚Ihr dürft nicht so traurig sein. Ihr seid viel zu emotional.‘ Für mich war es nicht gespielt, sondern zu 100 Prozent echt", gestand Brenda jetzt. Dafür steht die beliebte Schauspielerin auch heute noch mit den Zwillingen Dylan und Cole Sprouse in Kontakt und das ist doch etwas wirklich Schönes, oder?!

David Maciejewski
David Maciejewski
 08.11.2019, 00:00 Uhr

London Tipton gehörte zu den verrückteren Charakteren der "Zack & Cody"-Serien. Brenda Song, die Schauspielerin dahinter, hat jetzt in einem Interview angeregt, ein Reboot zu starten. Darin würde es um London gehen und was aus ihr geworden ist. Das würde wohl auch einige Fans sehr interessieren. Mehr verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Brenda Song
Brenda Song

Die meisten dürften Brenda Song noch aus den "Zack & Cody"-Serien kennen, in denen sie jahrelang die Rolle der London Tipton übernahm. Jetzt startet die Schauspielerin in einem neuen Film, der den Titel "Secret Obsession" hat, durch. Deswegen sprach sie nun auch darüber, wie schwer es war, ihrer Disney-Rolle zu entkommen. In der "IMDb Show" verriet die heute 32-Jährige: "Es ist sehr schwer, die Leute glauben zu machen, dass du jemand anders sein kannst, nachdem sie dich so lange als einen Charakter kannten. Das ist das Ding, wenn man Disney verlässt. Man sagt dir: ‚Tja, du musst etwas Dunkles und Verrücktes tun, um den Menschen zu zeigen, dass du auch etwas anderes kannst.‘ Ich persönlich war nicht bereit dafür. Ich bin damals noch nicht einmal auf einer Hausparty gewesen." Damit spricht auch Brenda Song das aus, was schon viele andere Disney-Stars vor ihr gesagt haben: Es ist schwierig aus einer festgelegten Rolle und dem damit verbundenen Image auszubrechen. Doch auch sie hat es wohl geschafft und wir freuen uns schon riesig auf ihren neuen Film "Secret Obsession".

David Maciejewski
David Maciejewski
 26.07.2019, 00:00 Uhr

Brenda Song hat jetzt verraten, dass sie es nach ihren Disney-Tagen nicht leicht hatte. Die Schauspielerin war damals in den "Zack & Cody"-Serien als London Tipton zu sehen. Auf diese Rolle sei sie danach festgelegt gewesen. Weitere Details verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Überraschungsbesuch auf dem roten Teppich: „Kevin – Allein zu Haus“-Star Macaulay Culkin überraschte alle, als er bei den „American Music Awards 2018“ in Los Angeles plötzlich auf dem Red Carpet stand. Ein wahrlich seltener Anblick des 38-Jährigen, der öffentliche Events eher meidet. Der Auftritt könnte für seine Karriere ein gutes Zeichen sein, denn mit „Changeland“ ist auch ein neuer Film mit ihm in der Hauptrolle in Arbeit. Darin sieht man auch seine aktuelle Freundin Brenda Song, mit der er seit geraumer Zeit auf Wolke Sieben schwebt. Fans freuten sich riesig über den Anblick von Culkin, da er, typisch Hollywood-Kinderstar, Jahre nach seinem Erfolg in den „Kevin – Allein“-Filmen Anfang der Neunziger, den Drogen und dem Alkohol verfiel, seine Karriere geriet stark ins Stocken. Mit fester Beziehung, neuer Rolle und einem tollen Auftritt bei den „American Music Awards“ geht es also wieder steil nach oben bei Macaulay Culkin!

David Maciejewski
David Maciejewski
 10.10.2018, 00:00 Uhr

Dieser Auftritt war eine echte Überraschung: Macaulay Culkin stand plötzlich auf dem roten Teppich der „American Music Awards“ und begeisterte Fotografen und Zuschauer. Es ist ein seltener Anblick, denn der Schauspieler meidet öffentliche Events normalerweise. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars