Bridgit Mendler

Bridgit Mendler
Meine Schwester Charlie, Disney, disney channel, Mia Talerico, Griffin Cleverly, Jason Dolley, reunion, Bradley Steven Perry, Leigh-Allyn Baker, Geburtstag, Hochzeit, Serie
15
Artikel
12
Bilder

News zu Bridgit Mendler:

Jetzt war es auch bei „Meine Schwester Charlie“ soweit und der Cast rund um Bridgit Mendler feierte eine Online-Reunion. Und so gab es ein spannendes Interview von ihr, Bradley Steven Perry, Jason Dolley, Leigh-Allyn Baker, Eric Allan Kramer und natürlich Mia Talerico. Das Besondere daran? Es ist das erste Interview, in dem die inzwischen elfjährige Mia mitreden kann. Sie war als Baby und Kleinkind in der Serie zu sehen und hat dementsprechend nicht viel zu sagen gehabt. Und so verriet Bradley Steven Perry: „Ja, das ist gerade ein Trip. Wir haben nie ein Interview und ein komplettes Gespräch mit Mia geführt. Das ist total bizarr.“ Und so erzählten die Stars beispielsweise, wie witzig es war mit einem Baby zu drehen, weil man häufig improvisieren musste, eben, weil die kleine Mia gemacht hat, was sie wollte. Sie selbst verriet dazu: „Ich hatte vermutlich eine ziemlich leichte Rolle, weil man mir meine Zeilen vorgesagt hat oder ich erst gar keine hatte. Ich glaube, es war sehr einfach, weil es meistens eben passierte. Wir haben einfach gedreht, wenn ich krabbeln sollte und wenn ich dann aufstand, haben wir eben das behalten.“ Bridgit Mendler erklärte derweil, dass das Besondere an der Serie ist, dass der Cast nicht nur eine Familie spielt, sondern über die Jahre auch zu einer Familie wurde, die bis heute Kontakt hat. Kein Wunder, dass von einem Reunion-Film bereits die Rede ist. Die Stars der Serie wollen natürlich nichts ausschließen und Mia hat sogar schon eine Idee: „Ich glaube immer, wenn wir einen machen, dann finde ich darin Bridgits Video-Tagebuch.“ Bridgit Mendler selbst ist übrigens hellauf begeistert von der Idee. Ob es dazu kommen wird? Das bleibt abzuwarten!

David Maciejewski
David Maciejewski
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 22.05.2020, 16:03 Uhr

Der „Meine Schwester Charlie“-Cast feierte jetzt eine tolle Online-Reunion und gab dabei gemeinsam ein Interview. Ein Debüt gab es dabei für Mia Talerico, die mit ihren elf Jahren erstmals mit ihren ehemaligen Co-Stars ein Interview gab. Dabei kamen viele witzige Geschichten von damals und auch eine Reboot-Idee für die Zukunft heraus. Weitere Details bekommt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Disney

Verrückt! Die beliebte TV-Serie „Meine Schwester Charlie“ feierte zuletzt ihren 10. Geburtstag. Am 4. April 2010 startete der Hit mit Stars wie Bridgit Mendler damals in den USA und lief bis Februar 2014 erfolgreich im TV. Zur Feier des Tages gab es natürlich emotionale und witzige Posts der ehemaligen Stars der Serie. Mia Talerico, die der Serie ihren Namen gab, postete ein kleines Ratespiel auf Instagram und wollte von ihren Abonnenten wissen, aus welcher Staffel, Episode und Szene das geteilte Foto stammt. Tja, es sieht jedenfalls stark nach Staffel eins aus, oder? Auch Bradley Steven Perry teilte ein Foto und schrieb dazu: „Gestern vor zehn Jahren starteten wir im TV. Alles Gute zum Jubiläum.“ Auch Serien-Papa Eric Allan Kramer teilte ein Pic und schrieb: „Es ist ein Jahrzehnt her, dass Charlie Duncan die Familie gelehrt hat zu spielen. Sie haben nie ihren Stil verloren und zaubern garantiert ein Lächeln aufs Gesicht.“ Zu guter Letzt teilte auch Serien-Mama Leigh-Allyn Baker ein Foto und schrieb: „Heute vor zehn Jahren feierte ‚Meine Schwester Charlie‘ ihr Debüt.“ Leider gab es von Bridgit Mendler, die sicherlich zu den beliebtesten Figuren der Serie zählt, keinen Post zur Feier des Tages. Aber: Auch so waren die Erinnerungen ein Fest für die Fans. Übrigens: Alle Folgen von „Meine Schwester Charlie“ lassen sich bei Disney+ streamen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 06.04.2020, 10:40 Uhr

Der TV-Hit „Meine Schwester Charlie“ feierte jetzt Jubiläum, denn die Serie wurde am 4. April 2010 erstmals ausgestrahlt und somit nun zehn Jahre alt. Zum Geburtstag gab es von den Darstellern rund um Mia Talerico viele emotionale Instagram-Posts. Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Disney Channel Liebe Denkt man an Stars, die sich in einer Produktion des Disney Channels kennen und lieben gelernt haben, denkt man wohl sofort an Vanessa Hudgens und Zac Efron. Das Duo spielte in der "High School Musical"-Reihe mit und war insgesamt fünf Jahre lang ein Paar. Was für eine tolle Geschichte! Einzigartig war sie aber nicht, denn es gibt noch viele andere Pärchen, die aus Disney-Channel-Hits hervorgingen. Um wen es geht, zeigen wir euch hier! Bella Thorne war in der dritten Staffel von "Die Zauberer vom Waverly Place" zu sehen und dort lernte sie auch einen gewissen Gregg Sulkin kennen. Das Duo war daraufhin eine längere Zeit zusammen, um genau zu sein in einer On-Off-Beziehung, die letztlich aber endete. Kommen wir zu Demi Lovato, die in "Camp Rock" zu sehen war. Die Musikerin traf in dem TV-Film auf Joe Jonas, mit dem sie nicht nur vor der Kamera eine Liebesbeziehung hatte. Auch privat waren beide liiert, wenn auch nur für ein bis zwei Monate, wie Demi in der Dokumentation "Simply Complicated" verriet. Eine Beziehung, die noch immer hält, ist die von Dove Cameron und Thomas Doherty. Das Paar lernte sich dank der Filmreihe "Descendants" kennen. Via Instagram posten beide stets gemeinsame Fotos und zeigen immer wieder, wie verliebt sie eigentlich sind. Und auch Bridgit Mendler hat dem Disney Channel eine Beziehung zu verdanken. Die Schauspielerin, die inzwischen glücklich verheiratet ist, war in "Meine Schwester Charlie" zu sehen. Darin lernte sie den Schauspieler Shane Harper kennen, mit dem sie insgesamt vier Jahre lang liiert war. Die Beziehung war allerdings privat, weshalb kaum Details über die Trennung bekannt wurden. Und auch Miley Cyrus fand in Nick Jonas, der mit den Jonas Brothers in "Hannah Montana" zu sehen war, kurzzeitig einen Partner. Die Musikerin hatte sogar ihren allerersten Kuss mit Nick und schrieb mit "7 Things" angeblich sogar einen Song über die Beziehung. Übrigens: Der Musiker war auch kurzzeitig der Freund von Selena Gomez, die natürlich auch dank dem Disney Channel ein Star wurde, auch wenn beide hier nie gemeinsam vor der Kamera standen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 01.02.2020, 07:00 Uhr

Viele Stars haben sich bei den Dreharbeiten zu Filmen oder Serien verliebt und waren ein Paar. Besonders oft geschah das beim Disney Channel. Beispiel gefällig? Zac Efron und Vanessa Hudgens aus "High School Musical"! Doch es gibt noch mehr Stars, die heute teils immer noch zusammen sind und sich am am Set kennenlernten. Mehr verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Bridgit Mendler feiert heute, am 18. Dezember, ihren Geburtstag. Der „Meine Schwester Charlie“-Star wird 27 Jahre alt. Und so lassen wir zum Jahresende nochmal Revue passieren, was die Highlights im Leben der Schauspielerin 2019 waren. Davon gibt es nämlich so einige! Sie und ihr Freund Griffin Cleverly haben sich verlobt und es folgte ein wilder Junggesellinnenabschied. Im Anschluss daran gab’s eine romantische Hochzeit am Strand mit Familie und Freunden. Doch auch beruflich hat Bridgit viel erlebt: Ihre Netflix-Serie „Merry Happy Whatever“ ist seit Ende November zum Streamen verfügbar. Darin spielt das heutige Geburtstagskind die jüngste Tochter von Dennis Quaids Charakter Don Quinn. Zudem ist auch „High School Musical“-Star Ashley Tisdale mit von der Partie. Auf Instagram zeigten die Stars der Serie auch, wieviel Spaß sie an der Arbeit hatten! Erst kürzlich wurde darüber hinaus bekannt, dass die Schauspielerin ihr Haus verkauft hat. Das Anwesen im kalifornischen Silver Lake legte sich Bridgit vor sechs Jahren für rund eine Million Dollar zu und konnte es nun für fast zwei Millionen Dollar wieder verkaufen. Auch finanziell scheint es gut zu laufen! Wie 2020 dieses Jahr wohl noch toppen kann? Vielleicht mit einem Baby? Wir wünschen Bridgit Mendler auf jeden Fall alles Gute zum ihrem Geburtstag!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 18.12.2019, 15:52 Uhr

Das Jahr 2019 war für die Schauspielerin Bridgit Mendler ganz besonders, denn sie verlobte sich, heiratete und spielt in einer neuen Netflix-Serie mit. Ihr wollt mehr über den „Meine Schwester Charlie“-Star erfahren, der heute seinen Geburtstag feiert? Dann seid ihr hier genau richtig!

„it's in TV“-Stars

Zum Vorsprechen gehen? Nicht mit Bridgit Mendler! Die Schaupielerin, die die meisten sicherlich noch aus ihrer Zeit bei "Meine Schwester Charlie" kennen, ist ab Ende November bei Netflix am Start. Dort wird sie in der Weihnachtsserie "Merry Happy Whatever" unter anderem an der Seite von Ashley Tisdale zu sehen sein. Das Duo sprach jetzt mit dem "People"-Magazin über das Engagement in der Serie und Bridgit verriet dabei, dass sie, anders als üblich, nicht einmal zum Vorsprechen musste. "Es ist eigentlich ziemlich witzig. Also ich habe vorgesprochen, aber ich kam dafür nicht nach Los Angeles. Ich habe eine kurze Aufnahme gemacht und die Rolle dann dank Brent Morin bekommen. Er hat Beispielszenen eingeschickt. Er spielt meinen Freund in der Serie und wir haben schon einmal zusammengearbeitet. Damals hat er mir in einer Szene einen Antrag gemacht und sie meinten dann: ‚Hey, wir wollen dieses Mädchen!‘" Doch damit war Brent noch lange nicht mit an Bord, wie die Schauspielerin weiter erklärte: "Dann haben sie mich angestellt, aber Brent musste noch weitere Vorsprechen machen. Dann haben sie mich angerufen und mir gesagt, dass ich die Rolle habe und mich gefragt, was ich von Brent halte. Ich meinte nur, er ist toll. Und sie wollten wissen, ob er die Rolle bekommen sollte. Und ich meinte nur ja, natürlich. So ist er dann auch in der Serie gelandet." Bridgit Mendler verriet zudem, dass sie eigentlich nach keiner neuen Rolle gesucht hatte, weil sie zu der Zeit am MIT, einer Universität, studierte. Verrückt, wie sich alles ergeben hat! Aber Fans freuen sich sicherlich sehr darüber, dass sie in "Merry Happy Whatever" mit dabei ist und wir die sympathische Schauspielerin endlich mal in einer neuen Rolle wiedersehen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 12.11.2019, 00:00 Uhr

Das klappt längst nicht bei jedem Schauspieler: "Meine Schwester Charlie"-Star Bridgit Mendler hat ihre neue Netflix-Rolle in "Merry Happy Whatever" doch tatsächlich bekommen, ohne zum Vorsprechen zu müssen. Das hat sie jetzt im Interview verraten. Details verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars

Bridgit Mendler hat erst vor Kurzem Griffin Cleverly geheiratet und natürlich waren auch ihre ehemaligen Co-Stars aus "Meine Schwester Charlie" mit dabei. Jason Dolley, der darin ihren Bruder PJ Duncan spielte, teilte eine Reihe von Fotos, auf denen beispielsweise auch Mia Talerico zu sehen ist. Was für ein schöner Anlass für eine Reunion! "Dein großer Bruder ist immer für dich da, B. Ich liebe dich und wünsche dir das Beste. Glückwunsch", kommentierte Jason die Foto-Reihe. Bridgit selbst sah als Braut umwerfend aus und richtete sich mit süßen Worten auf Instagram an ihre Fans und die Gäste der Hochzeit: "Ich fühle immer noch das Hoch des Wochenendes. Danke an alle für Fülle an Liebe, die Griff und ich spüren durften. Wir sind so gespannt auf dieses neue Kapitel." In den Kommentaren schrieben einige Stars und ließen ebenfalls Glückwünsche da, wie unter anderem Victoria Justice. "Oh mein Gott, Glückwunsch! Du siehst wunderschön aus", richtete die Schauspielerin ihrer Kollegin aus. Ein wirklich schönes Fest und eine tolle "Meine Schwester Charlie"-Reunion!

David Maciejewski
David Maciejewski
 23.10.2019, 00:00 Uhr

"Meine Schwester Charlie"-Fans kommen aktuell voll auf ihre Kosten. Erst heiratete Hauptdarstellerin Bridgit Mendler und jetzt teilte Jason Dolley Fotos der Feier, bei der es eine Reunion des Casts gab. Mehr dazu verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars