Carey Hart

Pink, sängerin, P!nk, Instagram, Ehemann, Willow, Motocross, Tochter, Liebe, Jameson, Stars, Süß
Carey Hart
18
Videos
2
Artikel
6
Bilder

Schock-Nachricht von US-Sängerin P!nk. Die 39-Jährige brachte vergangenen Freitag, den 26. April, ihr neues Album „Hurts 2B Human“ raus. Darauf besingt die extrovertierte Zweifach-Mama in dem Song „Happy“ eine Zeit, in der sie ihren Körper hasste. Grund ist laut eigener Aussage ihre burschikose und trainierte Figur. Dieser Gedanke wurde mit 17 verstärkt, nachdem P!nk eine Fehlgeburt erlitt. Im Interview mit „USA Today“ sprach die „Raise Your Glass“-Interpretin nun offen über dieses traumatische Erlebnis: „Mit 17 hatte ich eine Fehlgeburt. Und ich sollte dieses Kind haben. Aber wenn das einer Frau oder einem jungen Mädchen passiert, dann fühlt es sich so an, als würde dich dein Körper hassen und als ob dein Körper kaputt sei und er tut nicht das, was er eigentlich tun sollte.“ Um den Schicksalsschlag zu verarbeiten, begab sich die Ehefrau von Motocross-Fahrer Carey Hart in Therapie, wie sie weiter preisgab. Dadurch konnte die Grammy-Preisträgerin ihren Frieden auch mit später folgenden Fehlgeburten schließen: „Ich hatte seitdem mehrere Fehlgeburten, daher denke ich, es ist wichtig, darüber zu sprechen, wofür man sich schämt, wer man wirklich ist und wie schmerzhaft es ist.“ Mit Hilfe ihrer Songs hat P!nk schon immer solche Ereignisse verarbeitet und mit ihrer Ehrlichkeit beweist sie nun einmal mehr, dass sie ihre Schwächen zu ihren Stärken wandelt und somit ein absolutes Vorbild ist.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 30. April 2019, 15:35 Uhr

Die US-Sängerin P!nk hat nun offen darüber gesprochen, dass sie als junges Mädchen ihren Körper hasste. Der Grund dafür war eine Fehlgeburt, die die „Fuckin‘ Perfect“-Interpretin mit 17 Jahren erlitt. Dank einer Therapie konnte sie diesen Schicksalsschlag überwinden. Erfahrt hier die Details zum Thema!

Itsin TV Stars

Eine glorreiche Grammy-Nacht ging vom 10. auf den 11. Februar mal wieder zu Ende und die Stars gaben sich auf der Bühne die Klinke in die Hand. Gleich mehrere Momente gehen dabei sicher in die Grammy-Geschichte ein: So räumte Childish Gambino, aka Donald Glover, für seinen Song „This is America“ die Auszeichnung als bestes Lied und bestes Musikvideo des Jahres ab. In dem Song geht es um Rassismus und das Schusswaffengewalt in den USA. Es ist das erste Mal, dass ein Rap-Song mit diesen beiden Preisen ausgezeichnet wird. Der Künstler selbst war allerdings nicht anwesend. Auch Cardi B schrieb Geschichte: Sie ist die erste weib-liche Künstlerin, die einen Grammy in der Kategorie „Bestes Rap-Album“ mit nach Hause nehmen durfte. Lady Gaga durfte sich sogar gleich über drei Awards freuen. Nicht nur als Komponistin für ihren Song „Shallow“ ging eine Trophäe an die New Yorkerin, auch den Preis für das beste Duett heimste sie ein. Zudem erhielt die 32-Jährige einen Grammy für ihren Song „Joanne“. Auch sie glänzte jedoch mit Abwe-senheit, weil sie am gleichen Abend bei dem britischen Filmpreis „BAFTA“ ebenfalls eine Trophäe für die beste Filmmusik von „A Star Is Born“ erhielt. Zu guter Letzt freuen wir uns auch über Ariana Grande, die den Grammy für ihr Album „Sweetener“ in der Kategorie „Bestes Pop Album einer Künstlerin“ mit nach Hause nehmen durfte. Doch auch sie war, wie sollte es anders sein, nicht anwesend. Die beste Verliererin des Abends war übrigens P!nk. Sie konnte sich leider nicht gegen Ari durchsetzen, erhielt aber von ihrem Ehemann Carey Hart einen süßen selbstgebastelten Grammy. Und das sei sowieso ihr liebster Preis, wie sie auf Insta schrieb. Glückwunsch an alle glücklichen Gewinner und die guten Verlierer!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 11. Februar 2019, 10:28 Uhr

Die Grammys 2019 waren mal wieder DAS Highlight in der Musikszene. Childish Gambino und Cardi B schrieben mit ihren Auszeichnungen dabei Grammy-Geschichte, Ariana Grande wurde für „Sweetener“ geehrt und P!nk war eindeutig die beste Verliererin des Abends. Erfahrt mehr dazu in diesem Video!

Itsin TV Stars

Es brauchte über 70 Millionen verkaufte Singles, etliche Auszeichnungen sowie eine 23-jährige Musikkarriere, doch jetzt hat sie es geschafft: Die US-Sängerin P!nk durfte sich auf dem Walk of Fame in Hollywood verewigen. Zusammen mit ihrem Mann Carey Hart und ihren beiden Kindern, Willow und Jameson, posierte sie nun stolz vor ihrem frisch enthüllten Stern. Talkmasterin Ellen DeGeneres, die eine gute Freundin der Musikerin ist, fand die passenden Worte um P!nk zu ehren:"Schüchtern, faul, ruhig, ängstlich, ein Fußabtreter. Niemand hat dich jemals so beschrieben außer mir. In ihrer Karriere hat sie drei Grammys gewonnen, über 50 Millionen Alben verkauft und ihre größte Errungenschaft ist, dass sie den Titelsong meiner Sendung gemacht hat. Ich habe P!nk über die Jahre kennengelernt und ich kann mir kaum jemanden vorstellen, der diese Ehre mehr verdient hat, als sie. Obwohl sie ein internationaler Superstar ist, ist sie der normalste, bodenständigste Mensch, den ihr jemals treffen werdet." P!nk selbst konnte ihre Ehrung kaum fassen und so erklärte die 39-Jährige in ihrer Rede: "Ich habe gedacht, ich könnte ein Hit-Album haben, aber ich hätte mir nichtmal in meinen wildesten Träumen ausgemalt, dass ich zwei Jahrzehnte mit diesem unglaublichen Spaß haben könnte." Weiter ermutigte das Ausnahme-Talent, man solle an seine Träume glauben und sich selbst treu bleiben: "Es entsteht eine Kraft, wenn man an sich selbst glaubt, es entsteht eine Kraft, wenn man das Leben nicht aufgibt und sich selbst nicht aufgibt. Wenn du stur bist und nicht aufgibst und hart arbeitest, kann niemand sonst jemals wie du sein." Wahre Worte! Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, P!nk!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 06. Februar 2019, 12:09 Uhr

Die Ehrung auf dem Hollywood Walk of Fame gilt als Ritterschlag für die Errungenschaften der Stars. Nun bekam auch Sängerin P!nk einen Stern auf dem legendären Fußgängerweg. Geehrt wurde sie von ihrer Freundin und Talkshow-Chefin Ellen DeGeneres. Was P!nk und Ellen in ihren Reden sagten, erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars

Sie lieben sich, sie lieben sich nicht, sie lieben sich doch wieder: Bei den Beziehungen der Promis weiß man oft nicht mehr, was gerade Sache ist und so bekommt man schnell eine Liste bekannter On-Off-Paare zusammen. Auf dieser Liste befinden sich auch Prinz William und Herzogin Kate, denn die royale Liebesgeschichte der beiden hat es in sich. Im März 2002 lernten sie sich bei einer Charity-Fashionshow kennen, kurze Zeit später folgte der erste Kuss. Doch weil William angeblich anderen Damen hinterher gaffte, trennte sich Kate schnell wieder. Die Folge: Der Prinz kehrte voller Reue zu seiner Herzdame zurück. Im Mai 2007 der nächste Knall: Der Mediendruck ist zu hoch und es kommt erneut zur Trennung. Doch William scheint es ohne seine Liebste einfach nicht auszuhalten und - schwupp - ist das Paar wieder vereint. Wie es dann mit den beiden weiterging wissen wir: 2010 ging der heute 36-Jährige auf die Knie, 2011 heiratete er seine Kate. 2013 kam mit George das erste Baby, 2015 schieben die beiden Charlotte hinterher, 2018 halten sie den kleinen Louis in den Armen. Was für ein Happy End! Bei Sänger Justin Bieber und Selena Gomez gab es das leider nicht. Ob es an ihrem ersten Date in einem Pfannkuchen-Restaurant lag? Wahrscheinlich nicht! Djeses Promi-Paar hatte in den letzten Jahren so viele On-Off-Phasen, das selbst wir kaum hinterher kommen. Inzwischen ist Superstar Justin Bieber mit Model Hailey Baldwin verlobt und vielleicht sogar blitzverheiratet - doch wie unter anderem „OK!“ berichtet, könnten die beiden auch schon wieder getrennt sein. Gibt es da etwa doch nochmal ein Revival mit SelGo? Wir sind uns nicht sicher, ob die Fans der beiden das überhaupt verkraften würden! Und auch dieses Power-Paar war getrennt und wieder zusammen: Sängerin P!NK und Motocross-Fahrer Carey Hart. Die beiden lernten sich bereits vor 17 Jahren bei der Sportveranstaltung „X Games“ in Philadelphia kennen. Ihre Liebe hielt aber zunächst nur zwei Jahre, danach lenkte sich die „Try“-Sängerin unter anderem mit Schlagzeuger Tommy Lee ab. Doch nur kurze Zeit später versöhnten sich Carey und P!NK wieder. Geheiratet wurde dann im Januar 2006 auf Costa Rica. Doch das ist noch nicht das Ende der Lovestory: Ende 2007 gab es erneut Trennungsgerüchte, die sich später auch bestätigten. Scheiden ließ sich das Paar aber nie. Gott sei Dank, denn schon zwei Jahre später erklärte Carey, dass er und die Sängerin der Liebe noch eine Chance geben wollen. Und so krönten sie am Ende ihre turbulente aber auch süße Liebesgeschichte 2011 mit der Geburt von Tochter Willow, die mit Jameson 2016 sogar noch ein Brüderchen bekam. Wie schön! Ende gut, alles gut!

 28. September 2018, 14:22 Uhr

Erst zusammen, dann doch wieder nicht: On-Off-Paare gibt es in Hollywood unzählige. Drei davon haben wir euch rausgesucht und mal genauer unter die Lupe genommen. Erfahrt jetzt in unserem Video mehr über Prinz William und Herzogin Kate, P!NK oder auch Justin Bieber.

Itsin TV Stars
Prominente On-Off-Paare:
Janina Kötz 
Janina Kötz
 28. September 2018, 14:24 Uhr
Sie lieben sich, sie lieben sich nicht, sie lieben sich doch wieder: Bei den Beziehungen der Promis weiß man oft nicht mehr, was gerade Sache ist und so bekommt man schnell eine Liste bekannter On-Off-Paare zusammen. Dazu gehören zum Beispiel Prinz William und Herzogin Kate, aber auch Musikstar Justin Bieber, der bereits etliche Male mit Sängerin Selena Gomez liiert war.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

In den USA wurde am 17. Juni der Vatertag gefeiert. Und den haben die Stars natürlich zum Anlass genommen, um ihren geliebten Vätern auf Instagram, Twitter und Co. eine Liebeserklärung zu machen. Die süßesten Posts haben wir zusammengestellt. Demi Lovato konnte es nicht lassen, und dankte ihrem Stiefvater Eddie für dessen Erziehung: „Der Mann, der mich erzogen hat. Danke, dass du mir gezeigt hast, wie ein Vater wirklich ist, ich liebe dich.“ Der leibliche Vater der Sängerin litt an psychischen Problemen sowie Alkoholismus. Ihre Eltern trennten sich, als Demi erst zwei Jahre alt war. Ihren Stiefvater Eddie bezeichnet die „Tell Me You Love Me“-Sängerin seither als ihren Vater. Auch Justin Bieber drückte auf Instagram besonders süß seine Liebe zu seinem Papa aus: „Dad, ich liebe dich mehr als man in Worte sagen kann. Ich würde einfach alles für dich tun. Ich kann es nicht erwarten, dich zu umarmen und zu küssen. Schönen Vatertag.“ Auch Kylie und Kendall Jenner grüßten herzlich ihren Vater, die Transfrau und TV-Persönlichkeit Caitlyn Jenner, so schrieb Kylie: „Ich habe so ein Glück, dich zu haben“ und Kendall postete mehrere Pics in ihrer Story und schrieb: „Alles Gute zum Vatertag an die Seele, dich mich aufgezogen hat.“ Auch Pink zeigte ihre Liebe zu ihrem Dad und teilte eine emotionale Story. Am Tag, als sie 2008 ihre Trennung von Ehemann Carey Hart bekannt gab, fragte ein Paparazzi sie vor ihrem Hotel in New York, wie die Scheidung laufe. Daraufhin weinte sie und rief ihren Vater Jim Moore an. Der kam mit dem Zug drei Stunden später angereist und sagte zu seiner Tochter: „Komm, wir gehen raus“. Das taten die beiden und dabei entstand das von ihr geteilte Bild. Weiter schrieb sie: „Er gab mir das Gefühl, es wert zu sein, geliebt zu werden. Er hat mir beigebracht alles selbst zu machen. Und wenn sonst keiner da war, sagte er mir, ich solle mich selbst lieben. Ich danke meinen Sternen für diesen Mann, der stark genug war, nicht nur gegen seine eigenen Monster zu kämpfen, sondern auch gegen meine und nun auch die meiner Kinder.“ Wie süß!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 18. Juni 2018, 13:27 Uhr

Bei uns war der Vatertag bereits am 10. Mai, in den USA feierte man ihn am 17. Juni. Und die Stars dankten natürlich ihren Papas herzlich für alles. Demi Lovato hat ein enges Verhältnis zu ihrem Stiefvater, wie sie auf Instagram betonte. Auch Kylie und Kendall Jenner dankten Papa Caitlyn liebevoll und Sängerin P!nk überraschte mit einem emotionalen Post. Mehr dazu, erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars