Chris Pine

Chris Pine
Filme, Kino, Disney, wonder woman, Benedict Cumberbatch, doctor strange, tom hiddleston, marvel, Anne Hathaway, Schauspielerin, Plötzlich Prinzessin 3, Komödie
10
Artikel
19
Bilder
Disney

Trotz der Corona-Krise und zahlreichen Verschiebungen von Kinofilmen plant die Walt Disney Company schon weitere Filme. Wie kürzlich bestätigt wurde, soll eine Realverfilmung von „Hercules“ produziert werden. Fans sind nicht nur begeistert von dieser Nachricht, sondern haben schon konkrete Besetzungswünsche. Für die Titelrolle sollen laut einigen Twitter-Usern demnach mit dem „Thor“-Star Chris Hemsworth oder auch „Guardians oft he Galaxy“-Darsteller Chris Pratt zwei Marvel-Stars ganz oben auf der Wunschliste stehen. Als Love-Interest Meg können sich viele die Sängerin Ariana Grande vorstellen. Auch „Victorious“-Co-Star Elizabeth Gillies wünschen sich einige Fans. Ein User wünschte sich in seiner Liste unter anderem Komiker Jim Carrey als Bösewicht Hades und The Rock als Zeus. Viele Fans sind sich aber einig: Hercules‘ Trainer Phil kann von niemand anderem als Danny DeVito verkörpert werden. Bis wir mehr Details zur Realverfilmung von „Hercules“ und den Schauspielern erfahren, müssen wir uns sicher noch etwas gedulden. Der Film reiht sich in eine lange Reihe von anderen Zeichentrickklassikern des Mäusekonzerns ein, die ebenfalls bereits als Realfilm gedreht wurden - darunter sind „Aladdin“ oder auch „Der König der Löwen“. Auf die neue Interpretation von „Mulan“ warten Fans noch immer geduldig, denn wegen der weltweiten Corona-Krise wurde die Veröffentlichung auf den 23. Juli 2020 verschoben.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 04.05.2020, 15:23 Uhr

Auch wenn erst kürzlich bekannt wurde, dass es einen „Hercules“-Realfilm geben soll, so überschlugen sich Fans bereits jetzt in den sozialen Medien mit Vorschlägen, wer den beliebten Charakteren aus dem Zeichentrickklassiker von 1997 menschliches Leben einhauchen soll. Unter den genannten Schauspielern sind auch zwei „Victorious“-Stars. Und so soll Ariana Grande, wenn es nach den Disney-Anhängern geht, Meg spielen. Ihr wollt alle Details erfahren? Hier bekommt ihr sie.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Sofia Carson
Sofia Carson

Sofia Carson hat jetzt verraten, auf welchen bekannten Hollywood-Star sie steht! Die schöne Schauspielerin war zuletzt bei "BuzzFeed" zu Gast und ließ sich fleißig mit Fragen löchern. Darunter war auch die Frage, auf welchen Hollywood-Star die 26-Jährige steht. Und so antwortete Sofia: "Darüber muss ich kurz nachdenken. In der ersten Sekunde hätte ich gesagt, Ansel Elgort. Aber ich denke es ist doch eher Chris Pine. Chris Pine in ‚Wonder Woman‘." Tja, schade für Ansel Elgort, der damit knapp eine wirklich wundervolle Verehrerin verpasst hat. Chris Pine dürfte sich aber sich sehr darüber freuen, der Crush von Sofia Carson zu sein. Wer sich jetzt fragt, wie es eigentlich um das Liebesleben des "Descendants"-Stars bestellt ist, bekommt jetzt die Antwort: Sofia ist Berichten zufolge seit dem Jahr 2016 ein glücklicher Single, nachdem sie sich von Manolo Vergara trennte, dem Sohn von "Modern Family"-Star Sofia Vergara. Nach dem Ende der Beziehung widmete sie sich vor allem der Arbeit, wie man an zahlreichen Songs, Filmen- und Serien-Auftritten sehen kann.  

David Maciejewski
David Maciejewski
 17.04.2019, 00:00 Uhr

Sofia Carson war zuletzt zu Gast bei "BuzzFeed" und kam dort bei einer Fragerunde ins Plaudern. Dabei verriet der "Descendants"-Liebling mal eben, auf welchen Hollywood-Star sie total steht. Wer genau es ist und gegen wen sie sich für ihn entschieden hat, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Egal ob Ariana Grande mit ihren Arianators oder Selena Gomez mit ihren Selenators: So ziemlich jeder große Star hat auch eine große Fanbase, die sich einen kreativen Namen gegeben hat. Die lustigsten Fangruppen-Namen verraten wir euch hier. Angeführt wird die Liste ohne Zweifel von Benedict Cumberbatch. Die Anhänger des „Doctor Strange“-Stars nennen sich ganz einfach „Cumberbitches“, ein Mix aus seinem Nachnamen und dem Wort Bitch. Da hört man förmlich raus, wie treu ergeben sie ihm sind. Ähnlich ist es auch bei Tom Hiddleston, dem „Marvel“-Kollegen von Benedict. Die Fans des „Loki“-Darstellers haben auch einen Neologismus kreiert und nennen sich selbst „Hiddlestoners“. Eine Kombination aus Hiddleston und dem Wort Stoner, was Kiffer bedeutet. Demnach sind seine Fans geradezu abhängig von dem Briten. Und auch die Fans von James McAvoy schlagen mit ihrem Namen in eine ähnliche Kerbe. Sie nennen sich McAvoyeurs, kombiniert aus McAvoy und Voyeur, was so viel wie Spanner bedeutet. Ob der Schauspieler mit solchen Fans schon einmal zu tun hatte? Hoffen wir mal nicht! Bei Ed Sheeran und Chris Pine und ihren Getreuen geht es nun in die kulinarische Richtung. Die Anhänger des Sängers nennen sich Sheerios, angelehnt an seinen Nachnamen und die beliebten Frühstücksflocken „Cheerios“. Yummy! Die Fans des Schauspielers nennen sich wiederrum „Pine-Nuts“,mit dem sie an das Wort Peanuts anspielen, was Erdnüsse bedeutet. Humorvoll und kreativ sind die Bewunderer dieser Stars auf jeden Fall!

David Maciejewski
David Maciejewski
 26.10.2018, 00:00 Uhr

So verrückt sind die Fans der Stars wirklich. Viele von ihnen geben sich sogar kreative Namen, angelehnt an ihre großen Vorbilder. Und so nennen sich die Anhänger von Sängerin Ariana Grande beispielsweise „Arianators“. Weitere witzige Fangruppen-Namen gibt es hier für euch.

„it's in TV“-Stars
 Prominent
 01.08.2017, 00:00 Uhr

Es wurde ein neues Drehbuch geschrieben! Die Filmreihe „Plötzlich Prinzessin“ mit Anne Hathaway und Julie Andrews wird vielleicht fortgesetzt. Vor 16 Jahren kam der erste Film raus und begeisterte die Zuschauer! Wir sind gespannt, ob es zur Verfilmung kommt und ob die Stars der ersten beiden Filme wieder dabei sein werden!

„it's in TV“-Stars
 Prominent
 11.01.2017, 00:00 Uhr

Im Jahr 2012 war Tom Hardy, an der Seite von Chris Pine und Reese Witherspoon, in der romantischen Komödie „Das gibt Ärger“ zu sehen. Doch daraufhin hat der heute 39-Jährige bekannt gegeben, nicht mehr in diesem Film-Genre arbeiten zu wollen. Inzwischen hat er, wie er „The Wrap“ im Interview verraten hat, seine Meinung aber geändert. Was die neue Ansicht hervorgerufen hat und wo wir ihn als nächstes zu sehen kriegen, das erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
 Prominent
 10.11.2016, 00:00 Uhr

Gal Gadot spricht über die Bisexualität von „Wonder Woman“. Die Superheldin steht ja bekanntlich auch auf Frauen und dieser Fakt könnte Einzug ins Film-Universum finden. Die israelische Schauspielerin hat auch schon eine Kollegin im Blick, die ihren Love Interest spielen könnte: Halle Berry. Mehr zu dieser möglichen, heißen Kombination, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars