Superman-Imitator vom Hollywood Boulevard: Christopher Dennis tot in einem Container aufgefunden

Als sogenannter „Hollywood Superman“ verzückte Christopher Dennis seit mehr als 25 Jahren die Fußgänger am Hollywood Boulevard in Los Angeles. Damit ist nun jedoch leider Schluss, denn der beliebte Superman-Imitator ist am vergangenen Samstag verstorben! Laut TMZ-Informationen wurde der 52-Jährige tot und kopfüber in einem Altkleider-Container steckend aufgefunden. Die zuständigen Ermittler schließen ein Verbrechen jedoch aus. Sie vermuten, dass der Obdachlose bei dem Versuch, Kleidung für sich zu sammeln, gestorben ist. Via Facebook nahm nun auch das „Superman Museum“ in Illinois Abschied von dem beliebten „Man of Steel“-Imitator. Hier richteten sie allen Hinterbliebenen und Fans von Christopher Dennis ihr Beileid aus und berichteten von seiner Liebe für den Superhelden. Die ging sogar so weit, dass er „die Liebe seines Lebens“ vor einer Superman-Statue heiratete. Christopher Dennis sorgte als „Hollywood Superman“ stets für viel Freude am Hollywood Boulevard. In einem Interview mit dem „Guardian“ aus dem Jahr 2017 offenbarte er, wie es dazu kam. So sagten ihm Leute immer wieder, dass er aussehe wie „Superman“-Darsteller Christopher Reese. Also bastelte er sich kurzerhand ein Outfit und wurde, laut eigener Aussage, der erste Charakter-Imitator in Hollywood.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 07.11.2019, 11:06 Uhr

Ein Schock für alle Fans und Besucher des Hollywood Boulevards: Der bekannte Superman-Imitator Christopher Dennis ist verstorben! Dies berichtete nun unter anderem TMZ. Seit mehr als 25 Jahren begeisterte er am Hollywood Boulevard in Los Angeles, nun wurde er tot in einem Container aufgefunden. Erfahrt hier die traurigen Details.

„Hollywood Superman“ Christopher Dennis wurde kopfüber in einem Container gefunden

Es ist das traurige Ende eines Lebens voller Höhen und Tiefen. Christopher Dennis, der als „Hollywood Superman“ bekannt wurde, ist laut Informationen des Klatschportals „TMZ“ am vergangenen Samstag tot kopfüber in einem Container aufgefunden worden. Ein Verbrechen wird jedoch ausgeschlossen. So soll der obdachlose Superman-Imitator in dem Behältnis wohl nach Kleidung gesucht haben. Via Social Media nehmen zahlreiche Fans Abschied von dem Urgestein des Hollywood Boulevards. 

„Möge er nun hoch fliegen“ – der Superman-Imitator vom Hollywood Boulevard wurde nur 52 Jahre alt  

Unter einem Post des „Super Museum“ Illinois, in welchem der Tod der Boulevard-Ikone betrauert wird, meldeten sich zahlreiche Nutzer zu Wort, die mit Christopher zusammengearbeitet oder Kontakt zu ihm hatten. „Ich habe ihn während des Hollywood Marathons getroffen, er war wirklich ein SUPER netter Typ“, erinnert sich einer liebevoll. „Traurig. Ich habe ein paar Mal mit ihm gesprochen“, schreibt ein anderer. „Ich habe immer gehofft, ihn zu treffen. Möge er nun hoch fliegen“, kommentierte ein weiterer. Für mehr als 25 Jahre soll der Imitator, dem eine Ähnlichkeit zu „Superman“–Darsteller Christopher Reeve nachgesagt wurde, Menschen auf der Touristenmeile begrüßt haben. Laut eines Berichts von „The Guardian“ wurde das Double 2016 obdachlos, als sein Wohnmobil abgeschleppt wurde. In dieser Zeit wurde er überfallen und sein Outfit gestohlen, sodass er nicht mehr arbeiten konnte. Durch eine Spendenaktion konnte er sich laut des Berichts einen neuen Anzug sowie Etwas zur Miete leisten. Am Ende hat er seinen Problemen zum Trotz zahlreichen Menschen ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert – wie ein waschechter Superman eben. 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: