Michael Wendlers Mutter: Laura nur eine "Puppe zum Spielen"?

Claudia Norberg hat auch nach der Trennung von Michael Wendler immer noch einen guten Draht zu der Mutter des Schlagerstars. Bevor die Dschungelcamp-Kandidatin sich auf den Weg nach Australien gemacht hat, besuchte die 49-Jährige daher nochmals ihre frühere Schwiegermutter Christine. Im Gespräch mit RTL offenbarte die Mutter des Musikers dabei, wie viel ihr noch an Claudia liegt. Trotz der Trennung stellte Christine nämlich gleich zu Anfang klar, dass die Reality-TV-Darstellerin für immer ihre Schwiegertochter bleiben wird. Für Michaels neue Freundin Laura hat sie jedoch keine netten Worte übrig: "Also das kann man ja gar nicht vergleichen. Das könnte ja mein Enkelkind sein." Tatsächlich ist die Influencerin lediglich ein Jahr älter als ihre Enkelin Adeline. Doch auch generell scheint die Mutter vom "Sie liebt den DJ"-Star nicht viel von Laura zu halten. So bezeichnete sie die 19-Jährige scherzhaft als "Puppe zum Spielen" und glaubt laut eigener Aussage nicht daran, dass die Beziehung von Michael und Laura etwas für die Ewigkeit ist.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 07.01.2020, 12:50 Uhr

Nach der Trennung von Michael Wendler und Claudia Norberg, angelte sich der Schlagerstar die mittlerweile 19-jährige Laura. Während die beiden äußerst glücklich zusammen scheinen, ist die Mutter des "Sie liebt den DJ"-Stars offensichtlich nicht ganz so zufrieden mit der Entscheidung ihres Sohnes. Gemeinsam mit RTL traf Claudia Norberg nun nämlich auf Michaels Mutter Christine und sprach mit ihr auch über Laura. Dabei bezeichnete sie die neue Freundin ihres Sohnes unter anderem als "Puppe zum Spielen". Erfahrt hier, was sie noch zu sagen hatte.

Claudia Norberg und Ex-Schwiegermutter Christine scheinen noch immer ein Herz und eine Seele zu sein 

Wenn Beziehungen nach langer Zeit auseinandergehen, dann ist es nicht nur der Partner, den man verliert. Oftmals fällt es schwer, den Kontakt zur lieb gewonnen Familie des anderen einfach zu beenden. Aber: Muss man das überhaupt? Eigentlich nicht. Zumindest, wenn man es am Beispiel von Michael Wendlers Ex Claudia Norberg betrachtet. Bevor es für sie nach Australien ins Dschungelcamp ging, stattete sie ihrer ehemaligen Schwiegermutter Christine noch einen Besuch ab. Und hier wurde ganz schön deutlich, auf wessen Seite die Wendler-Mama in Liebessachen eigentlich steht. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) am

Sind Michael und Laura Müller ein Paar für die Ewigkeit? Wendler-Mama Christine hat da so ihre Zweifel 

Vorab sei gesagt: Nein, auf der Seite ihres Sohnes steht sie offenbar nicht. Schließlich erklärte sie in dem RTL-Interview nicht nur, dass Claudia Norberg immer ihre Schwiegertochter bleiben wird, sondern auch, was sie von Michaels neuer Freundin, der 19-jährigen Laura Müller, hält. „Also das kann man ja gar nicht vergleichen. Das könnte ja mein Enkelkind sein, meinte Christine hierzu. Tatsächlich trennen ihre Enkelin Adeline und Laura lediglich etwa ein Jahr. Ob sich Christine deswegen wohl auch zur Formulierung „Puppe zum Spielen“ hinreißen ließ? Autsch! Zudem hielt sie nicht damit hinterm Berg anzudeuten, dass sie nicht glaubt, dass die Beziehung der beiden für die Ewigkeit ist. Ob Michael Wendler wohl mit Worten oder schlicht noch mehr Turteleien dagegenhalten wird? 

 

➨ Nicht immer scheint im Hause Wendler-Müller alles Friede, Freude, Eierkuchen zu sein. So erklärte der Schlagerstar, dass seine Freundin Probleme mit seinen Texten habe. Alle Details erfahrt ihr im unten stehenden Video! ♫

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: