„Bachelor“-Siegerin Clea-Lacy Juhn: Klare Absage für „Bachelor in Paradise”

„Bachelor in Paradise“ hat so viele Zuschauer und Fans wie die Ursprungs-Kuppelshows „ Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“. Da ist die Frage natürlich nahe liegend, ob auch die ehemalige „Bachelor“-Siegerin, Clea Lacy Juhn, bei dem Ableger teilnehmen würde. Die 28-Jährige hat eine klare Meinung dazu! So sagte die Ex von Sebastian Pannek gegenüber „Promiflash“: „Ich muss jetzt versuchen, es nett zu formulieren. Es ist einfach nicht so mein Ding. Dieses Kreuzen untereinander, da bin ich raus, muss ich ehrlich sagen.“ Doch auch wenn sie nicht selbst bei der Show dabei sein würde, verfolgt sie diese am Fernsehen und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: Barkeeper Paul Janke. Der Ex-Bachelor mixt den Kandidaten im Paradies die Drinks und gibt Tipps in Sachen Liebe. Clea Lacy Juhn fand 2017 in Sebastian Pannek beim „Bachelor“ ihre vermeintlich große Liebe, kurze Zeit später zerbrach die Beziehung der beiden jedoch. Ihr Ex bandelt derzeit mit der Reality-TV-Teilnehmerin Angelina Heger an, Clea selbst ist zwar noch auf der Suche nach der großen Liebe, wünscht sich aber auf jeden Fall Kinder, wie sie erst kürzlich einem Fan auf Instagram verriet. Wir drücken für die ganz große Liebe auch ohne Kuppelshow die Daumen!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 16.10.2019, 13:01 Uhr

Nachdem Clea-Lacy Juhn bei der RTL-Show „Der Bachelor“ teilnahm, kam die Frage auf, ob die Ex von Sebastian Pannek auch bei „Bachelor in Paradise“ teilnehmen würde. Sie schaut die Sendung aber lieber im Fernsehen und erteilte dem Format eine klare Absage. Was dahinter steckt, erfahrt ihr hier!  

„Nicht mein Ding“: Darum würde Clea Lacy Juhn nicht bei „Bachelor in Paradise“ mitmachen

In der Show „Bachelor in Paradise“ bekommen Kandidatinnen und Kandidaten aus „ Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ eine zweite Chance, doch noch im Fernsehen die Liebe zu finden. Die Fans und Zuschauer mögen auch dieses Format und deshalb wurde die einstige „Bachelor“-Siegerin, Clea Lacy Juhn, gefragt, ob sie nicht auch an dem Spin-Off teilnehmen würde. Die Antwort war klar und deutlich. Clea Lacy sagte gegenüber „Promiflash“: „Ich muss jetzt versuchen, es nett zu formulieren. Es ist einfach nicht so mein Ding. Dieses Kreuzen untereinander, da bin ich raus, muss ich ehrlich sagen.“ 2017 hatte die 28-Jährige die letzte Rose vom damaligen „Bachelor“ Sebastian Pannek bekommen, allerdings hielt ihre Beziehung nicht lange. Inzwischen ist ihr Ex seit mehreren Monaten mit der früheren „Bachelor“-Kandidatin und Dschungelcamp-Bewohnerin Angelina Heger zusammen und die beiden zeigen auf Instagram mit vielen Pärchen-Schnappschüssen, wie verknallt sie sind

♥ Clea Lacy Juhn konnte es nicht fassen, als die Liebes-News zu Sebastian Pannek & Angelina Heger die Runde machten. Wie sie reagierte, erfahrt ihr hier im Video! ♥

Selbst teilnehmen würde sie nicht, aber „Bachelor in Paradise“ einschalten will Clea Lacy Juhn trotzdem

Der Grund dafür, dass die brünette Influencerin die Show immerhin im Fernsehen verfolgen will, dürfte einem anderen ehemaligen „Bachelor“ ganz schön schmeicheln. Paul Janke wird hinter der Bar stehen und die Flirtwilligen bei „Bachelor in Paradise“ mit Cocktails versorgen. Außerdem wird er auch ein offenes Ohr und Tipps für die Kandidaten haben. Auf Paul freue sie sich besonders, verriet Clea Lacy „Promiflash“. Warum macht der Ex-„Bachelor“ eigentlich nicht selbst bei der Kuppelshow mit, sondern hält sich diesmal hinter der Theke auf? Er erklärte jetzt der „InTouch online“, warum Fernseh-Verkuppeln für ihn nicht mehr in Frage kommt: „Single-Formate sind für mich Geschichte. Irgendwann wird man unglaubwürdig. Ich bin jetzt 38 geworden. Die Mädels sind Anfang 20. Ich könnte fast der Papa sein." Die Rolle als väterlicher Freund an der Bar steht Paul Janke aber auch wirklich gut zu Gesicht!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Paul Janke (@jankepaul) am

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: