Clemens Löhr

GZSZ-Fans üben Kritik am Ausstieg von Clemens Löhr: War der Serientod von Alex zu heftig?

GZSZ-Fans üben Kritik am Ausstieg von Clemens Löhr:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 23.06.2020, 15:46 Uhr

Nach 11 Jahren im Cast von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten” verabschiedet sich Clemens Löhr vom Kolle-Kiez mit „Knall & Fall”, wie es der Schauspieler selbst beschreibt. Fans sind traurig, weil er nicht mehr in der Rolle des Alexander Cöster zu sehen sein wird, üben aber auch Kritik an der krassen Sterbeszene.

„... sorry für die Heftigkeit des Abgangs!”: GZSZ-Alex wird bei einem Unfall aus dem Leben gerissen

Der Serientod der Rolle von Clemens Löhrkommt plötzlich und ist ohne Zweifel tragisch. Alexander Cöster versucht, auf der Straße einen Streit zu schlichten, wird dabei von einem Unbekannten auf die Fahrbahn gestoßen und von einem Lastwagen erfasst. GZSZ-Alex stirbt noch an der Unfallstelle. Schauspieler Clemens Löhr meldete sich bei den Fans auf dem offiziellen Instagram-Account der RTL-Serie und bedankte sich für die vielen lieben Worte zu seinem Abschied. Unter anderem schrieb er: „Meinen Alex (einfach) so ‚gehen‛ zu lassen ist mir bestimmt nicht leicht gefallen und ich werde mir einen feinen kleinen Teil von ihm immer in mir bewahren - aber es war an der Zeit für mich, weiter zu schauen... Und sorry für die Heftigkeit des Abgangs! Alex geht - (fast) entgegen seiner Art - mit Knall & Fall.” Das sahen wohl auch manche Zuschauer so, die von dem „Knall” schockiert waren.

⇒ Manche Kommentatoren bezeichneten die Sterbeszene von Alexander Cöster sogar als „schlimmsten Serientod”. Mehr dazu erfahrt ihr auch hier im Video! ⇓

Einige Zuschauer waren schockiert oder hätten sich einen anderen GZSZ-Abgang für Alexander Cöster gewünscht

Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus, aber der plötzliche Unfall haute viele Zuschauer aus den Socken. Als „heftig”, „krass”, „zu brutal” wird die Szene beschrieben. Es finden sich auch Kommentare wie „Mir bleibt das Herz stehen” oder „Das hätte doch echt nicht sein müssen”. Einige Insta-Nutzer machten außerdem klar, dass sie sich ein anderes Ende gerade für ihren Liebling GZSZ-Alex gewünscht hätten. So schrieb dieser Follower zum Beispiel: „Er hat einen würdigeren Abschied verdient.” Ein anderer User meinte: „Das ist voll ... voll... herzlos ... er hatte so eine schöne menschliche Rolle. Hätte mehr verdient... jedoch. So ist das Leben. Es kann so schnell gehen!” Während die Fans wohl auch noch manches Taschentuch für die nächsten Folgen brauchen, freut sich Schauspieler Clemens Löhr auf seine neue Aufgabe. Er bleibt GZSZ erhalten, allerdings hinter der Kamera, in der Regie.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gibt’s auch auf www.tvnow.de zu sehen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: