Cole Sprouse

Cole Sprouse
Riverdale, Lili Reinhart, riverdale, Trennung, Gerüchte, Madelaine Petsch, Netflix, KJ Apa, Coronavirus, Jughead Jones, Black Lives Matter, Dylan Sprouse
77
Artikel
13
Bilder
Lili Reinhart
Lili Reinhart

Lili Reinhart platzt der Kragen. Die Schauspielerin ließ jetzt so richtig Dampf ab – und zwar via Twitter. Die Schauspielerin musste vor wenigen Tagen mit Anschuldigungen kämpfen, die besagten, sie hätte einen Fan begrapscht. Auch andere „Riverdale“-Stars wie Cole Sprouse wurden beschuldigt. Er soll eine Frau sogar vergewaltigt haben, doch die Aussagen stellten sich schnell als falsch heraus. Trotzdem ging der Ärger nicht spurlos an der „Betty Cooper“-Darstellerin vorbei und so teilte sie ihre Wut auf Twitter mit: „Manche Leute machen mich wirklich wütend… und es fällt mir die meiste Zeit über sehr schwer, mich zurückzuhalten und nicht zu explodieren. Wir leben in einer Welt voller unglaublich egoistischer Menschen.“ Doch auf eines konnte sich die 23-Jährige definitiv verlassen: Die Unterstützung ihrer Fans. So kommentierten viele von ihnen den Tweet. Einer schrieb: „Es tut mir so leid für dich, Lili, das verdienst du nicht. Ich liebe dich so sehr.“ Ein anderer Anhänger versicherte: „Du bist wirklich stark und hast unsere Unterstützung.“ Mit diesen aufbauenden Worten fühlt sich Lili Reinhart sicher besser. Ihren Fans wollte sie dennoch etwas mit auf den Weg geben und schrieb: „Strebt danach, die Art von Person zu sein, die nicht in ihrem eigenen wahnhaften Universum lebt. Wenn ihr euer Handeln nicht reflektiert, werdet ihr nicht wachsen - ihr lebt nicht.“

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 25.06.2020, 14:12 Uhr

„Riverdale“-Star Lili Reinhart wurde zusammen mit Cole Sprouse, Vanessa Morgan und KJ Apa Opfer von Lügen auf Twitter. Sie sollen angeblich sexuellen Missbrauch begangen haben. Diese falsche Behauptung machte die Schauspielerin jetzt stinksauer. Was sie ihren Fans in einem Wut-Post schrieb und wie die darauf reagierten, das und mehr erfahrt ihr bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Camila Mendes
Camila Mendes

Jetzt bezieht Camila Mendes Stellung zu den Vorwürfen rund um ihre „Riverdale“-Co-Stars! Wir erinnern uns: Erst vor wenigen Tagen behauptete ein Internet-Troll, von Cole Sprouse, Lili Reinhart, KJ Apa und Vanessa Morgan sexuell belästigt worden zu sein. Nur kurze Zeit später stellten sich diese Behauptungen als unwahr heraus, nachdem der Verantwortliche in einem Tweet klarstellte, die Vorwürfe seien erfunden und dass die Menschen alles Mögliche glauben würden. Bestürzt zeigten sich neben Cole Sprouse und Lili Reinhart auch Madelaine Petsch und Camila Mendes über diesen Vorfall. Im Interview mit dem Radiosender „SiriusXM“ äußerte sich die „Veronica Lodge“-Darstellerin zu dem Thema und sagte: „Es ist für mich so wahnsinnig, dass jemand so etwas tun würde, um eine Behauptung zu beweisen, es fühlt sich so trivial an...nicht nur die Integrität der Me Too-Bewegung zu beschädigen, sondern möglicherweise auch die Karrieren dieser Menschen und ihr Leben zu schädigen, um damit zu zeigen, wie leicht Menschen Dinge glauben.“ Damit hat die Schauspielerin recht. Wie schön, dass sich die „Riverdale“-Stars auch in schweren Zeiten gegenseitig unterstützen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 24.06.2020, 15:41 Uhr

Wie zuvor Madelaine Petsch reagierte nun auch Camila Mendes auf die Behauptungen, die „Riverdale“-Stars Cole Sprouse, Vanessa Morgan, KJ Apa und Lili Reinhart hätten jemanden in der Vergangenheit belästigt. Die „Veronica Lodge“-Darstellerin ist entsetzt über die Anschuldigungen. Hier erfahrt ihr, was sie sagte. 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kaia Gerber
Kaia Gerber

Kaia Gerber ist bekannt für ihre braune Mähne und ihr makellos schönes Gesicht. Doch das Model hat sich nun von einer Sache verabschiedet. Denn: Sie ist jetzt platinblond, wie der Schnappschuss eines Paparazzo zeigt. Schon vor einiger Zeit färbte sie ihr Haar bereits heller, doch jetzt entschied sich die 18-Jährige für eine krassere Typveränderung. Und damit hat Kaia nicht nur einen neuen Look geschaffen, sondern könnte durchaus auch an Schauspielerin Lili Reinhart erinnern. Der „Riverdale“-Star und Cole Sprouse trennten sich erst kürzlich und nur wenig später sah man Kaia und Cole zusammen bei einer Veranstaltung von „Black Lives Matter“. Seither reißen Gerüchte um eine Liebschaft der beiden nicht ab. Ob sie die blonde Mähne zum Gefallen des Schauspielers trägt? Wer weiß. In einem Interview mit „Refinery 29“ verriet die Tochter von Cindy Crawford schon vor ein paar Wochen, dass ihre Frisur sie langweilte: „Ich bin an dem Punkt angekommen, an dem ich mir denke, entweder ich schneide meine Haare ab oder ich färbe sie.“ Das klingt zumindest nicht so, als ob eine andere Person Einfluss auf die neue Frise der Laufstegschönheit hatte. Übrigens: Vor Kurzem hat sich Kaia Gerber durch einen kleinen Unfall den Arm gebrochen und bekam einen Gips verpasst. Was genau passierte, verriet sie allerdings nicht.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 24.06.2020, 13:55 Uhr

Schon vor einiger Zeit erklärte Kaia Gerber, dass ihre Frisur sie langweile. Nun hat sie sich von ihrem Markenzeichen, den braunen Haaren, verabschiedet. Mit ihrem neuen Style erinnert sie stark an die „Riverdale“-Darstellerin Lili Reinhart, die zufällig auch die Ex von Cole Sprouse ist. Und mit keinem Geringeren soll Model Kaia bekanntermaßen angeblich anbandeln. Hier gibt’s mehr darüber.

„it's in TV“-Stars
Riverdale

Schon seit März liegen die Dreharbeiten von „Riverdale“ auf Eis. Die Stars der Serie verbrachten die Zeit des Lockdowns zumeist getrennt voneinander. Doch es ist kein Geheimnis, dass Cole Sprouse, KJ Apa und Co. auch im wahren Leben gute Freunde sind. So gab es vor ein paar Tagen eine Reunion von Cole, KJ und auch „Cheryl Blossom“-Darstellerin Madelaine Petsch. Doch es fehlte ganz eindeutig Lili Reinhart in der illustren Runde. Ob seit der Trennung von Cole Sprouse nun wohl auch Funkstille zu ihren Co-Stars herrscht? Oder hatte die Schauspielerin lediglich bereits andere Pläne? Das ist leider nicht bekannt. Doch erst am Montag hielten die „Riverdale“.Stars wieder alle zusammen, nachdem fiese Vorwürfe der sexuellen Übergriffe auf Twitter laut wurden. Demnach hätten Cole Sprouse, KJ Apa, sowie Lili Reinhart und Vanessa Morgan Fans in der Vergangenheit sexuell belästigt. Doch die Behauptung stellte sich schnell als Lüge heraus. Camila Mendes und Madelaine Petsch setzten sich daraufhin in den sozialen Medien für ihre Freunde ein.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 23.06.2020, 12:35 Uhr

Obwohl die Dreharbeiten zu „Riverdale“ derzeit wegen der Corona-Krise auf Eis gelegt sind, treffen sich die Stars der Serie trotzdem. Bei einer Reunion von Cole Sprouse, KJ Apa und Madelaine Petsch fehlte jedoch Lili Reinhart. Wird sie nun von ihren Freunden ausgeschlossen, weil Cole und sie sich erst kürzlich trennten?

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Riverdale

Vier Stars der Serie „Riverdale“ wurden nun schwere Vorwürfe der sexuellen Belästigung gemacht. Dabei soll der „Jughead“-Darsteller Cole Sprouse 2013 eine Frau vergewaltigt haben. Lili Reinhart soll einen Fan an den Hintern gefasst haben und auch Vanessa Morgan und KJ Apa wurden auf Twitter wegen sexueller Übergriffe beschuldigt. Das ließen sich vor allem Lili Reinhart und Cole Sprouse nicht gefallen und so schrieb beispielsweise der 27-Jährige: „Heute früh wurden ich und drei andere Schauspielkollegen durch anonyme Konten auf Twitter fälschlicherweise eines Sexualverbrechens beschuldigt. Ich nehme diese Anschuldigungen sehr ernst und werde mit den richtigen Teams zusammenarbeiten, um der Sache auf den Grund zu gehen.“ Wie auch Lili Reinhart will der Schauspieler rechtlich gegen die Falschaussagen vorgehen, denn eines der vermeintlichen Opfer schrieb nur wenig später, dass es sich bei den Vorwürfen um eine Lüge handelte. Auch die „Betty Cooper“-Darstellerin war entrüstet über die veröffentlichten Lügen und schrieb: „Diese Art von Lüge kann Leben und Karriere ruinieren - und ich kann es eine Lüge nennen, weil die Person, die die Anschuldigungen erhoben hat, bereits zugegeben hat, dass die Geschichten erfunden wurden.“ Weiter führte die 23-Jährige aus, dass es vor allem Überlebenden von sexuellen Übergriffen und deren Glaubwürdigkeit schade. Doch nicht nur die Beschuldigten selbst sind empört, auch Co-Star Madelaine Petsch stand ihren „Riverdale“-Kollegen auf Instagram bei und sprach dabei über ihre eigene Erfahrung als Opfer sexueller Gewalt: „Als jemand, der sexuell missbraucht wurde, habe ich keine Worte dafür. Das war der Grund, weshalb ich Angst davor hatte, über meine Erlebnisse zu berichten. Denn ich befürchtete, dass mir jemand sagen würde, ich würde lügen oder sagen, dass es nicht wirklich passiert wäre. Und jemand, der online öffentlich jemanden fälschlicherweise beschuldigt, nur um ein paar Stunden später zu sagen, dass er gelogen hat über vier verschiedene Leute, ist so eine schwerwiegende Angelegenheit. Denn mal ernsthaft: Wie kannst du es wagen?“ Hoffen wir mal, dass die Person, die die Lügen verbreitet hat, schnell enttarnt wird.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 22.06.2020, 16:45 Uhr

Die „Riverdale“-Stars Cole Sprouse, Lili Reinhart, KJ Apa und Vanessa Morgan wurden jetzt des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die „Jughead Jones“- und „Betty“-Darsteller gehen nun rechtlich dagegen vor. Auch Co-Star Madelaine Petsch meldete sich zu Wort und war erschüttert über die Vorfälle. 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Riverdale

Co-Stars, die auch im echten Leben gute Freunde sind, gibt es einige. Gegenseitige Zuneigung findet also nicht nur vor den Kameras statt, auch hinter den Kulissen sind einige Stars unzertrennlich. Welche Stars Freundschaften am Filmset geschlossen haben, verraten wir euch jetzt. Am Set von „Riverdale“ sind einige Darsteller richtig dicke Buddies geworden. Kein Wunder, denn die lange Arbeit schweißt eben zusammen. So lief es beispielsweise bei den Hauptfiguren Cole Sprouse und KJ Apa, die nicht nur in der Serie beste Freunde sind, sondern auch im echten Leben eine richtige Bromance haben. Die beiden sollen sogar gemeinsam verreist sein - und zwar in KJ Apas Heimatland Neuseeland. Aber auch KJ Apa und Charles Melton haben sich am Set gesucht und gefunden. So postete KJ dieses Kussfoto samt liebenswürdiger Caption auf seinem Instagram-Account: „Wenn das Gesicht deines besten Kumpels in der ganzen Stadt hängt. Liebe dich @melton.“ Eine enge Freundschaft verbindet auch Lili Reinhart und Camila Mendes. Die beiden sollen sogar mal zusammen unter einem Dach gelebt haben. Zudem machen sie sich gemeinsam stark gegen Body-Shaming. Sie zählen also auch zu den Freundinnen, die sich am Set kennengelernt haben. Anders war es bei Madelaine Petsch und Vanessa Morgan. Bei den Beauties hat es sozusagen schon vor den Dreharbeiten zu „Riverdale“ gefunkt. Madelaine war übrigens sogar die Brautjungfer von Vanessa, als diese Anfang 2020 heiratete. Umso cooler, dass die zwei Besties nun auch am Set viel Zeit zusammen verbringen können. Die beiden spielen in „Riverdale“ sogar ein Liebespaar.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 20.06.2020, 10:00 Uhr

Die „Riverdale“-Darsteller müssen unheimlich viel Spaß bei der Arbeit haben, denn viele von ihnen sind auch neben der Serie verdammt gute Freunde. Einige BFFs teilten sich sogar schon eine Wohnung! Ihr wollt erfahren, welche Stars unzertrennlich sind? Dann klickt hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen