MMA-Superstar Conor McGregor: Vor dem Kampf gegen Donald Cerrone

MMA-Superstar Conor McGregor:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 17.01.2020, 16:37 Uhr

Für Conor McGregor steht an diesem Wochenende sein UFC-Comeback an. Über ein Jahr hat der Ire eine Pause in den Mixed Martial Arts eingelegt, deshalb sind die Fans höchst gespannt auf seine Rückkehr in den Käfig. Mehr Infos zum anstehenden Kampf gegen Donald Cerrone, Ringname „Cowboy“, bekommt ihr hier!

Der bärtige MMA-Kämpfer Conor McGregor sorgte schon oft für Schlagzeilen

Für seine Rückkehr in die Ultimate Fighting Championship hat sich Conor McGregor viel Zeit gelassen. 2016 wurde er der erste UFC-Champion in zwei Gewichtsklassen. Seitdem hat er in der Organisation aber keinen Sieg mehr verbucht. McGregor stellte sich 2017 in den Boxring und kämpfte gegen Floyd Mayweather. Ein Ausflug, der sich finanziell sehr für ihn auszahlte, denn der Fighter verdiente 75 Millionen Dollar. 2018 war sein letzter UFC-Kampf gegen Khabib Nurmagomedov, den er verlor, danach fiel „The Notorious“ vor allem durch negative Schlagzeilen auf, die nichts mit dem Sport zu tun hatten. Jetzt also das erneute Comeback – und das gegen einen Gegner, der derzeit die meisten Siege in der UFC-Geschichte hat. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Conor McGregor Official (@thenotoriousmma) am

 

Conor McGregor: Selbstbewusst vor dem Kampf gegen Donald „The Cowboy“ Cerrone

Er hätte es sicherlich gar nicht erst zum MMA-Star gebracht, wenn Conor McGregor nicht das entsprechende Selbstbewusstsein mitbringen würde. Er sei in bester körperlicher Verfassung und optimal vorbereitet, sagte er jetzt den Journalisten vor seinem Kampf im Oktagon in Las Vegas gegen seinen 36-jährigen Gegner Donald „The Cowboy“ Cerrone. Wer sich die Rückkehr des Iren in den Käfig von Deutschland aus angucken will, kann das in der Nacht zu Sonntag tun, muss aber entweder lange aufbleiben oder ganz früh aufstehen, denn es geht erst gegen vier Uhr morgens unserer Zeit am Sonntag mit den Hauptkämpfen los. Übertragen wird die UFC 246 übrigens beim Streamingdienst DAZN.  

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: