Daddy Yankee

remix, Luis Fonsi, Despacito, Bieber, Preis, Marc Anthony For Babies, Katy Perry, Haare, verlobt, orlando bloom, Look, snow
Daddy Yankee
2
Videos
1
Artikel
1
Bilder

Katy Perry ist nicht nur eine wandelbare Sängerin, auch optisch ist die "Bon Appétit"-Interpretin ein echtes Chamäleon. Eigentlich kennen wir Katy seit knapp zwei Jahren mit raspelkurzem blondiertem Haar, doch wie die Verlobte von Orlando Bloom in den vergangenen Tagen auf Instagram zeigte, kann sie sich zurzeit wohl nicht für einen Look entscheiden. So teilte sie mit ihren KatyCats einen Schnappschuss, auf dem sie langes blondes Haar trägt. Etwa um ihren Remix mit Daddy Yankee und Snow "Con Calma" zu promoten? Im Disneyland nur wenige Tage später zeigte sich die 34-Jährige wiederum auf einem Foto mit ihren Kollegen von "American Idol", Lionel Richie und Luke Bryan, mit rosa Haaren. Auch hier ist vom blonden Pixiecut keine Spur mehr. Sucht Katy Perry derzeit etwa nach einem neuen Look oder trägt die Kalifornierin einfach nur gerne auffällige Perücken? Vielleicht geht es auch schon um den Hochzeitslook für ihre Vermählung mit dem "Fluch der Karibik"-Star Orlando Bloom. Das Paar gab erst im Februar seine Verlobung bekannt. Wann die beiden heiraten wollen, ist aber noch nicht klar. Eines ist auf jeden Fall sicher: Egal ob kurz, lang, blond oder bunt - Katy Perry kann einfach jede Frisur tragen.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 23. April 2019, 12:14 Uhr

Katy Perry scheint sich derzeit nicht entscheiden zu können, welchen Look sie gerne tragen will. Ganz in Bäumchen-Wechsel-Dich-Manier ist die Sängerin unterwegs und zeigt sich auf Instagram nicht mehr mit dem gewohnten Pixie-Cut. Ihr wollt wissen, welche Frisuren sie dabei zeigt und ob schon ein Look für die Hochzeit mit Orlando Bloom dabei ist? Dann seid ihr hier genau richtig!

Itsin TV Stars
ECHO-Preisträger Luis Fonsi:
Janina Kötz 
Janina Kötz
 28. September 2018, 14:25 Uhr

In Berlin hat der puerto-ricanische Sänger Luis Fonsi am Donnerstag (12. April 2018) den ECHO in der Kategorie "Newcomer international" gewonnen. In Zusammenarbeit mit Daddy Yankee und Justin Bieber lieferte er mit "Despacito" den Sommerhit des Jahres 2017. Doch erst kurz vor der Preisverleihung in Berlin wurde bekannt: der 39-jährige Sänger wurde gehackt. Sein milliardenfach geklicktes Musikvideo zu der erfolgreichen Single "Despacito", die in den deutschen Charts 17 Wochen an der Spitze war, wurde zuerst verändert. Hacker änderten bei YouTube zuerst nur den Video-Titel, kurz darauf war der Clip sogar komplett verschwunden.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Upps, was ist denn da nur schief gelaufen? Justin Bieber hat am 16. November vergangenen Jahres bei den Latin Grammy Awards einen Preis in der Kategorie „Best Urban Performace“ gewonnen. Den gab es für seinen Remix der Hit-Single „Despacito“ von Luis Fonsi und Daddy Yankee. Da der 23-Jährige nicht zur Preisverleihung in die „MGM Grand Garden Arena“ in Las Vegas fuhr, wurde ihm der Preis zugeschickt. Wie sich nun herausgestellt hat, hat der Award den Sänger allerdings nie erreicht. Stattdessen zeigte sich der Musikproduzent Carlos Escalona Cruz mit dem Preis auf Instagram. „Das ist die witzigste Art und Weise das Jahr 2018 zu beginnen. Ich habe einen Grammy für das Album „Marc Anthony For Babies“ erwartet und stattdessen den Grammy von Justin Bieber für den Despacito Remix von Luis Fonsi und Daddy Yankee erhalten“, schrieb der Produzent, der zu einem weiteren Foto schrieb: „Ich schätze Justin Bieber hat meinen.“ und außerdem ein Video beim Auspacken teilte. Bieber umgekehrt hat bislang noch nicht verlauten lassen, ob er tatsächlich den Award von Cruz bekommen hat. Wie „Just Jared Jr.“ berichtet, hat Carlos inzwischen eine Entschuldigung von der „Latin Academy of Records Arts & Sciences“ erhalten, die den Grammy zurückhaben will, um ihn an den Richtigen zu senden. Im Anschluss dürfte Carlos Escalona Cruz dann auch seinen Award in der Kategorie „Best Latin Children Album“ für das Album „Marc Anthony For Babies“ bekommen, an dem er mitgearbeitet hat. Eine ziemlich verrückte Story, die sich da ereignet hat. Tja, sowohl Carlos als auch Justin dürften beim nächsten Mal wohl persönlich vor Ort sein, um ihre Awards in Empfang zu nehmen. Dann sollte auch wirklich nichts schiefgehen!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 01. Februar 2018, 11:04 Uhr

Justin Bieber hat für seinen Remix des Hit-Songs "Despacito" einen "Latin Grammy Award" erhalten. Da der Sänger persönlich nicht vor Ort sein konnte, sendete die "Latin Academy of Records Arts & Sciences" den Preis zu. Allerdings ging er versehentlich an den Musikproduzenten Carlos Escalona Cruz, der sich jetzt via Instagram zu Wort meldete, und sich über darüber lustig machte. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars