Dagi Bee
Dagi Bee

Dagi Bee offenbart: So schlimm war sie als Teenie

Dagi Bee war als Teenie offenbar ein ganz schönes Früchtchen! Das gestand die YouTuberin nun gegenüber ihren Fans auf Instagram. Auf die Frage, ob sie als Kind rebellisch war, antwortete sie: „Ja, ich war sehr rebellisch.“ Ihre kleine Schwester Leni sei hingegen nicht so schlimm, ist sich die 25-Jährige sicher: „Ich war definitiv schlimmer unterwegs, als Leni. Ich hab‘ mit 14, 15, 16 ziemlich viel Scheiße gebaut.“ Wovon genau Dagi spricht, hat sie leider nicht verraten, aber ihre Bienchen sind bestimmt neugierig. Vielleicht wird bald schon die Neugier gestillt, denn die Webvideoproduzentin kündigte in ihrer Instagram-Story an, dass sie bald ein Video zusammen mit ihren Eltern veröffentlichen wird, in dem sie das Thema Jugendsünde angehen wollen: „Ich werde das Video mit einem meiner beiden Elternteile drehen und ihnen Fragen stellen und ihnen dann auch ein paar Sachen beichten.“ Das klingt auf jeden Fall spannend, oder?! Was für pikante Geheimnisse ihre Eltern hier wohl lüften werden, die dann auch die Fans von Dagi Bee zu hören bekommen? Das bleibt erstmal noch abzuwarten.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 01.07.2020, 12:12 Uhr

Auf Nachfrage ihrer Fans offenbarte Dagi Bee nun auf Instagram, dass als Teenie sie ziemlich schlimm war. Was genau vorgefallen ist, hat die YouTuberin erstmal für sich behalten, doch bald schon will sie ein Beichtvideo zusammen mit ihren Eltern veröffentlichen. Werden dann all ihre Jugendsünden aufgedeckt?

Die beliebte YouTuberin Dagi Bee offenbart ihre Geheimnisse aus Teenager-Zeiten

Dass Dagi Bee als Teenager alles andere als ruhig und schüchtern war, ließ die YouTuberin bereits des Öfteren auf ihren Social-Media-Kanälen durchblicken. In einer Fragerunde auf Instagram stand sie ihren Followern und Fans nun erneut Rede und Antwort und offenbarte, dass sie als Teenie wohl ein ganz schönes Früchtchen gewesen sein muss! Auf die Frage, ob sie als Kind sehr rebellisch war, antwortete die 25-Jährige: "Ja, ich war sehr rebellisch." Ihre kleine Schwester Leni, die ebenfalls auf YouTube unterwegs ist, sei dagegen gar nichts und ihre Eltern können froh sein, dass die kleine Schwester nicht auch so schlimm geworden ist. "Ich war definitiv schlimmer unterwegs als Leni. Ich hab' mit 14, 15, 16 ziemlich viel Scheiße gebaut", gestand Dagi Bee. Was genau sie damit meint, ließ die beliebte YouTuberin nicht durchblicken, auch wenn ihre Bienchen nun womöglich noch neugieriger sind als vor ihrem Q&A.

Dagi Bee will auf das Thema Jugendsünden bald genauer eingehen

Die Neugierde der Fans wird Dagi Bee voraussichtlich bald stillen, denn die Webvideoproduzentin kündigte nach ihrer Fragerunde an, dass sie bald ein Video zusammen mit ihren Eltern drehen und veröffentlichen wird, in der sie genauer auf das Thema Jugendsünden und ihre rebellische Teenie-Zeit eingeht. "Ich werde das Video mit einem meiner beiden Elternteile drehen und ihnen Fragen stellen und ihnen dann auch ein paar Sachen beichten", verriet die bekannte YouTuberin in ihrer Instagram-Story. Wow! Da sind wir auf jeden Fall schon sehr gespannt, was für Geheimnisse von Dagi Bee in diesem Video gelüftet werden! Ihre Eltern werden von der ein oder anderen Beichte vermutlich geschockt sein. Was Dagi Bee dort wohl alles ausplaudern wird, bleibt abzuwarten. 

★ Auch Daniela Katzenberger hat einige Jugendsünden in petto, auf die sie nicht gerade stolz ist. Mehr Infos dazu gibt's in diesem Video! ★

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: