Daniel Craig

Daniel Craig

Daniel Craig ist für viele die Verkörperung eines moderneren James Bond schlechthin und verlieh der Rolle ein jüngeres und rauheres Image. Die internationale Presse feierte den charismatischen Engländer für seine schauspielerische Leistung und seine sinnliche Präsenz auf der Leinwand in den Filmen „Casino Royal“, „Ein Quantum Trost“ und „Skyfall“. Schon zuvor hatte er mit Regisseuren wie David Fincher und Steven Spielberg gearbeitet und in internationalen Produktionen auf sich aufmerksam gemacht. Doch sein Erfolg kommt nicht von ungefähr: Im englischen Chester kam Daniel Wroughton Craig am 2. März 1968 als Sohn eines Stahlarbeiters und einer Kunstlehrerin zur Welt, der spätere Stiefvater war ein bekannter Künstler. So verwundert es nicht, dass er bereits mit 16 Jahren die Aufnahmeprüfung am National Youth Theatre in London bestand. Anschließend besuchte er die renommierte Schauspielschule Guildhall School of Music and Drama, die schon Ewan Mc Gregor und Joseph Fiennes erfolgreich abgeschlossen hatten. Nach Liaisons mit Heike Makatsch und Satsuki Mitchell heiratete Craig im Jahr 2011 schließlich die Schauspielerin Rachel Weisz. Seine Tochter Ella stammt jedoch noch aus einer früheren Ehe mit Exfrau Fiona Loudon.

53
Videos
5
Artikel
13
Bilder
 28. Februar
Rami MalekRami Malek

Wird Rami Malek der neue Bond-Bösewicht? Schon länger ist klar, dass Daniel Craig ein weiteres Mal als Doppel-Null-Agent James Bond zurückkehren wird. Die Regie für das 25. 007-Abenteuer übernimmt Cary Fukunaga und nun scheint auch der neue Bösewicht, der somit Christoph Waltz beerbt, gefunden zu sein. Wie "Collider" berichtet, soll der frisch gebackene Oscar-Gewinner Rami Malek, der den Goldjungen für seine Rolle in "Bohemian Rhapsody" erhielt, Daniel Craig das Leben schwer machen. Die Gerüchte darüber kursierten schon eine Weile und wurden sogar bereits widerlegt. Schließlich gab es Termin-Konflikte, da der 37-Jährige während der Bond-Dreharbeiten auch für die finale Staffel seiner Serie "Mr. Robot" vor der Kamera steht. "Collider" zufolge sollen die zeitlichen Schwierigkeiten nun aber überwunden worden sein. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang noch nicht, aber die Zeichen stehen tatsächlich auf Rami Malek als neuer Bond-Bösewicht. Neben Daniel Craig wird es zudem ein Wiedersehen mit Lea Seydoux, Naomie Harris, Ben Whishaw und Ralph Fiennes geben. Erscheinen wird "Bond 25", der den Titel "Shatterhand" tragen soll, am 8. April 2020.

Als Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“ wurde Rami Malek kürzlich mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Nun scheint es, als dürfte er sich über eine neue Rolle freuen, denn er wird als Bond-Bösewicht für den 25. Agenten-Thriller gehandelt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 05. Februar
Emma WatsonEmma Watson

Wird Emma Watson jetzt etwa der neue James Bond? Ja, ihr habt richtig gehört! Laut einer Umfrage wünschen sich die meisten Briten den "Harry Potter"-Star, wenn es darum geht, einen "weiblichen Bond" zu finden. Und so stach Emma mal eben Konkurrentinnen wie Keira Knightley und Kate Beckinsale aus, die auf Platz zwei und drei landeten. Gleichzeitig gab es auch ein Voting zu den beliebtesten männlichen Stars, die das Erbe von Daniel Craig antreten könnten. Während "Loki"-Darsteller Tom Hiddleston die Bronzemedaille einheimste, freute sich Tom Hardy über Platz zwei und mit 20 Prozent aller Stimmen ergatterte - wie sollte es anders sein - Idris Elba den ersten Platz. Der "Luther"-Star gilt schon seit längerer Zeit als Favorit für die Rolle von 007. Doch der 46-Jährige steht, wie er bereits öfter erklärte, der Sache eher skeptisch gegenüber. Wer also die "Lizenz zum Töten" im nächsten Agententhriller bekommt, ist noch unklar. Wie wäre es sonst mit einem Duo? So könnten Idris Elba und Emma Watson gemeinsam gegen die Bösewichte kämpfen! Und? Welche Stars wünscht ihr euch für den nächsten James Bond?

"Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson könnte in die Fußstapfen von Daniel Craig alias James Bond schlüpfen: Damit würde sie als erste Frau die Lizenz zum Töten bekommen. Ihr wollt wissen, gegen welche Konkurrentinnen sich der "Harry Potter"-Star durchsetzen konnte und wer bei den Männern auf Platz eins landete? Dann verpasst dieses Video nicht!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 11. Januar
Daniel CraigDaniel Craig

Die Vorbereitungen für Daniel Craigs letzten Bond-Streifen laufen offenbar auf Hochtouren. 2020 wird der 50-Jährige das letzte Mal als Agent 007 im Kino zu sehen sein. Dafür bereitet er sich natürlich auch körperlich vor und viel sich in Bestform präsentieren. Und so verzichtet er aktuell auf alles, was seinem Körper schaden könnte. Sowohl Alkohol als auch ungesundes Fast Food meidet der Schauspieler konsequent. Laut der Zeitung 'Daily Mirror' soll der "Casino Royale"-Star sogar bei der "Golden Globe"-Preisverleihung auf Wein und Canapés verzichtet und sich stattdessen mit Wasser und Protein-Riegeln versorgt haben. Ein Beobachter plauderte später aus: "Daniel war definitiv sehr eisern. Er ließ sich vom Alkohol, den Canapés, der hohen Küche und den Desserts nicht verleiten." Auch das Lieblingsgetränk seiner legendären Rolle - einen Martini, geschüttelt, nicht gerührt - wies er bei dem glamourösen Event zurück. Scheint so, als sei ihm seine körperliche Gesundheit und Fitness gerade besonders wichtig. Die Fans können sich also schon jetzt auf einen erneut durchtrainieren James Bond freuen.

Schauspieler Daniel Craig wird 2020 das letzte Mal in einem Bond-Streifen die Rolle des berühmten Geheimagenten übernehmen. Dafür bereitet er sich gerade vor und will bei seinem Bond-Finale natürlich in Topform sein. Hartes Training steht deshalb auf dem Programm. Die Details gibt’s im Video für euch.

Itsin TV Stars
 15. Oktober
Richard MaddenRichard Madden

Das Bond-Karussell dreht sich weiter: Für den kommenden „007“-Film ließ sich Daniel Craig zwar noch einmal breitschlagen, obwohl der Schauspieler die Rolle eigentlich nicht mehr übernehmen wollte. Seit Monaten geisterten derweil schon so ziemlich alle britischen Schauspieler durch die Medien, die ihn als James Bond beerben könnten. Doch nun tauchte ein Name erneut auf. Der „Daily Mail“ zufolge steht aktuell der ehemalige „Game of Thrones“-Star Richard Madden hoch im Kurs bei den Verantwortlichen der Agenten-Filme. Zuletzt begeisterte der 32-Jährige besonders in der Serie „Bodyguard“, in der er in die Rolle des Personenschützers schlüpfte. Genau dies soll ihn nun an die Spitze der Kandidatenliste katapultiert haben. Wie die „Daily Mail“ weiter berichtet, soll Madden schon in kürze das Angebot für die Rolle des James Bond erhalten. Ob das stimmt, bleibt abzuwaten, denn immerhin galten schon so einige britische Schauspieler als sichere Nachfolger für Daniel Craig. Darunter auch Tom Hiddleston oder Idris Elba.

Richard Madden könnte der nächste James Bond werden. Das berichtet zumindest die „Daily Mail“, der zufolge er sich durch seine Rolle in der Serie „Bodyguard“ ausgezeichnet hat. Angeblich soll ihm die Bond-Rolle schon bald angeboten werden. Alles dazu, verraten wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 22. September
Hugh GrantHugh GrantDaniel CraigDaniel Craig

Es ist echt unglaublich, was unser Sternzeichen doch angeblich alles über unseren Charakter aussagen soll, oder? Vor allem in Sachen Liebe werden da immer wieder die überraschendsten Thesen aufgestellt. Wie diese hier: Das österreichische Magazin „miss“ behauptet nämlich jetzt, dass die drei Sternzeichen Jungfrau, Stier und Fische für eine feste Partnerschaft absolut nicht geeignet sind. Ob das auch auf unsere Promis zutrifft? Schauspieler Hugh Grant beispielsweise ist Jungfrau - also Sternzeichen Jungfrau - und wurde am 9. September geboren. Er führte lange Zeit ein sehr skurriles Liebesleben! Die Kurzfassung: Fünf Kinder von drei verschiedenen Frauen. Mit einer von ihnen lebte er sogar zeitweise noch zusammen, obwohl die beiden getrennt waren und Grant bereits wieder mit seiner Ex liiert war, mit der er fast zeitgleich ein weiteres Kind bekam. Das war im Dezember 2015, Anfang 2018 kam dann das fünfte Baby hinterher. Doch genau diese eine Frau - wir sprechen von TV-Produzentin Anna Eberstein - scheint den einstigen Frauenheld nun gezähmt und in einen Superpapa verwandelt zu haben. Weiter geht’s mit „Twilight“-Star Robert Pattinson, der - liebe Mädels - nicht nur Vampir sondern auch Stier ist, denn er hat am 13. Mai Geburtstag. Laut „miss.at" entscheidet sich der Stier stets für die Karriere anstatt für seine Herzdame und ist deshalb kein Langzeitfreund. Diese Erfahrung musste kürzlich auch die Musikerin FKA Twigs machen und auch die Liaison zu seiner „Twilight“-Schauspielkollegin Kristen Stewart scheiterte. War er etwa nur aus Publicity-Gründen mit ihr zusammen? Wer weiß! Feststeht: Der Website „Gossip Cop“ soll der 32-Jährige zudem verraten haben, dass er schon immer ein Einzelgänger war und in der Schule sogar das Computerspiel „Warhammer“ allein zockte. Zuletzt kümmern wir uns um „James Bond“-Darsteller Daniel Craig, der am 2. März das Licht der Welt erblickte und damit Sternzeichen „Fische“ ist. Auch er soll angeblich zu den beziehungsuntauglichen Männern gehören. Nach zwei gescheiterten Ehen und diversen verpatzten Beziehungen - unter anderem auch mit der deutschen Schauspielerin Heike Makatsch - scheint der berühmte Fische-Mann nun aber seine Frau fürs Leben gefunden zu haben: Der „007“-Star ist bereits seit über fünf Jahren mit Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz verheiratet und offenbar angekommen. Die beiden erwarten gerade ihr erstes gemeinsames Baby. Beziehungsunfähig sieht anders aus… Und was lernen wir nun daraus? Willst du eine feste Beziehung aufbauen, darfst du keinem Horoskop mehr trauen

Es ist echt unglaublich, was unser Sternzeichen laut Horoskop doch angeblich alles über unseren Charakter aussagen soll, oder? Vor allem in Sachen Liebe werden da immer wieder die überraschendsten Thesen aufgestellt. Wie diese hier: Das österreichische Magazin „miss“ behauptet nämlich jetzt, dass die drei Sternzeichen Jungfrau, Stier und Fische für eine feste Partnerschaft absolut nicht geeignet sind. Ob das auch auf unsere Promis zutrifft? Wir werfen einen Blick auf die Schauspieler Hugh Grant, Robert Pattinson und Daniel Craig.Itsin TV StarsItsin TV Themen

Daniel Craig wird ein weiteres Mal zu James Bond – das wissen wir schon. Und in seinem fünften Abenteuer als 007 sollte der 50-Jährige eigentlich mit Danny Boyle zusammenarbeiten. Der 61-Jährige war nämlich bereits als Regisseur für den 25. Bond-Film eingeplant, sprang jedoch vor einiger Zeit ab. Wer könnte also bei diesem Meisterwerk in spe das Zepter in die Hand nehmen? Neben Regisseur Yann Demange, gibt es zwei weitere mögliche Kandidaten die in frage kommen: Bart Layton, sowie S.J. Clarkson. Davon berichtete zuletzt das Branchen-Blatt „Variety“. Interessant ist vor allem Clarkson, die für zahlreiche Serien-Episoden auf dem Regie-Stuhl Platz genommen hat und zuletzt als erste weibliche Regisseurin für einen „Star Trek“-Film verpflichtet wurde. Sollte sie den 25. Bond-Film machen, wäre sie auch dort die erste Frau in der Regie. Eine spannende und interessante Idee, die sicherlich neuen Wind in das „James Bond“-Franchise bringen würde. Allerdings ist für den Film, der im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll, dahingehend noch nichts in trockenen Tüchern.

Danny Boyle war als Regisseur für den kommenden Bond-Film mit Daniel Craig als 007 fest eingeplant. Dann stieg er jedoch aus, offiziell wegen kreativer Differenzen. Nun gibt es eine neue Kandidaten-Liste. Mit dabei ist auch eine Regisseurin, mit der erstmals eine Frau einen Bond-Film realisieren würde. Mehr dazu, seht ihr hier.

Itsin TV Stars