Kinderstar & Charakterdarsteller: Ex-"Harry Potter" Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe

Kinderstar & Charakterdarsteller: Ex-"Harry Potter" Daniel Radcliffe

Name: Daniel Radcliffe
Geburtsdatum und -ort: 23. Juli 1989 in Fulham, England
Sternzeichen: Löwe
Größe: 1,65 m
Partner & Ex-Partner: Erin Darke (aktuell), Rosanne Coker ( 2010 - 2012)
 

Mehr als nur "Harry Potter"-Star: Das ist Schauspieler Daniel Radcliffe

Der britische Schauspieler Daniel Jacob Radcliffe wurde am 23. Juli 1989, als einziges Kind des Literaturagenten Alan George Radcliffe und der Casting-Agentin Marcia Jeannine Gresham in West-London geboren. Bereits im Alter von zehn Jahren spielte Radcliffe 1999 in der TV-Verfilmung des Romans von Charles Dickens, den jungen"David Copperfield. 2001 gab er an der Seite von Jamie Lee Curtis und Geoffrey Rush sein Kinodebüt in "Der Schneider von Panama". Sein internationaler Durchbruch begann im selben Jahr mit dem Start der "Harry Potter"-Reihe. An der Seite von Schauspielkollegin Emma Watson und Rupert Grint, wurde der Kinderstar über Nacht weltbekannt und spielte acht Jahre lang, bis 2009 in allen Teilen den Hogwarts Zauberschüler "Harry Potter".

"Harry Potter" war für Daniel Radcliffe nicht immer nur ein Segen

Dem riesigen Erfolg zum Trotz haderte Radcliffe mit dem Image als ewiger Zauberlehrling und entschied sich daher zunächst ans Theater zu gehen. Mit seinem Gastauftritt in der preisgekrönten Komödie "The Play What I Wrote" und seiner Darstellung des psychisch gestörten Stalljungen Alan Strangam in "Equus" im Jahr 2007 überzeugte Radcliffe die Kritiker. Seine Vielschichtigkeit stellte er neben der Bühne auch auf der Leinwand im Film "December Boys" sowie dem Waisen-Drama "My Boy Jack" von 2007 unter Beweis. Ob im Horrorfilm "Die Frau in Schwarz" von 2012, als rebellischer Dichter an der Seite von Elizabeth Olsen in "Kill Your Darlings", oder der romantischen Komödie "The F-Word": Radcliffe bediente die unterschiedlichsten Rollen und Genres.

Vielseitiger Daniel Radcliffe: Er kann auch Mystery und Gedichte schreiben

2016 stand er für den Star besetzten Kassenschlager "Die Unfassbaren 2" mit Größen wie Woody Harrelson, Michael Cane und Dave Franco vor der Kamera. Auch literarisch zeigt Daniel Radcliffe Ambitionen und veröffentlichte unter dem Pseudonym Jacob Gershon in einem Untergrundmagazin Gedichte. Privat ist der Brite seit 2013 mit der Schauspielerin Erin Darke liiert. Das Paar hatte sich bei den gemeinsamen Dreharbeiten zu "Kill Your Darlings" kennen und lieben gelernt. Davor war Radcliffe zwei Jahre lang mit Rosie Coker zusammen.
 

Fünf Fakten über Daniel Radcliffe, die ihr vielleicht noch nicht kanntet

✓ Daniel Radcliffe hat zwei Borderterrier namens Binka und Nugget
✓ Als "Harry Potter" soll er geschätzte 60-70 Millionen Euro verdient haben
✓ Radcliffe engagiert sich sozial zum Beispiel für ein Kinderhospiz, die Kinder-Telefonseelsorge, sowie ein Projekt für LGBT-Jugendliche
✓ Laut eigener Angabe war er lange Zeit alkoholabhängig und kam auch schon betrunken ans Filmset
✓ Er steht auf Musik der Bands Radiohead, Arcade Fire und The Killers

33
Videos
1
Artikel
28
Bilder

Hollywood-Star Charlie Sheen, der unter anderem bekannt für seine Rolle in der TV-Serie "Two and a Half Men" ist, sorgte 2015 für Aufregen. Er gab bekannt, dass er HIV-positiv sei. Das Schockierende daran: Bis zu 10 Millionen US-Dollar hat er seinen bisherigen Liebespartnern geben, um sie zum Schweigen zu bringen. Es gibt allerdings auch einige Stars, die mit ihren Alkoholproblemen für Aufregung sorgten, Daniel Radcliffe beispielsweise. Ausgerechnet der "Harry Potter"-Darsteller, der vor allem die Kindheit vieler prägte, hatte ein Alkoholproblem. Wie viele andere Kinderstars machte auch der 29-Jährige offenbar eine schwierige Zeit durch und versuchte seine Probleme mit Alkohol in den Griff zu bekommen. Es soll sogar auch Zeiten gegeben haben, in denen er am Set von "Harry Potter" betrunken war. Mittlerweile hat der Hollywood-Star sein Alkoholproblem aber unter Kontrolle. Die "Wrecking Ball"-Sängerin Miley Cyrus legte 2014 sogar noch einen drauf und schockte während eines Konzerts ihre Fans. Vor dem anwesenden Publikum, darunter auch Kinder, gestand sie ihr Alkoholproblem. Vielen Eltern machte sie damit ganz und gar keine Freude, sodass diese mit ihren Kindern noch während der Show empört die Halle verließen. Was für skandalöse Promi-Beichten, oder? Doch damit zeigen uns Promis wie Daniel Radcliffe auch, dass selbst Stars, bei denen man so etwas nicht erwartet hätte, uns mit ihren Geständnissen schocken. Und wer weiß, wie lange es noch dauert, bis der nächste Skandal gebeichtet wird!

Im ersten Teil unseres Videos habt ihr bereits erfahren, dass sogar Tennislegende Boris Becker mit seiner Beichte die Öffentlichkeit schockte. Welche weiteren Promis in den letzten Jahren für Skandale sorgten, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos!

Itsin TV Stars
 15. März
Ralph FiennesRalph Fiennes

Ralph Fiennes ist „Harry Potter“-Fans bis heute als Lord Voldemort bekannt. Beinahe hätte der britische Schauspieler die Rolle von dem, dessen Name nicht genannt werden darf, beinahe nicht übernommen. Das hat der 56-Jährige zuletzt in der „Jonathan Ross Show“ verraten: „Die Produzenten kamen auf mich zu. Mike Neale, der Regisseur, wollte mich dabei haben. Es war das erste Mal, dass man Voldemort in seiner physischen Form sehen sollte. Aus meiner Ignoranz heraus sagte ich, das wäre nichts für mich.“ Zum Glück wurde der Schauspieler mehr oder weniger von Kindern umgestimmt, die ikonische Rolle doch noch zu übernehmen. „Das Entscheidende war am Ende meine Schwester Martha, die drei Kinder hat, die damals zwischen acht und zwölf Jahre alt waren, die sagte: ‚Was meinst du? Du musst es tun!’ Das brachte mich zum Umdenken.“ Was wohl passiert wäre, wenn Ralph Fiennes die Rolle abgelehnt hätte? Man möchte es sich nicht vorstellen, denn er spielte den dunklen Lord wie es kein Zweiter hätte tun können. Manches scheint doch eben vom Schicksal vorherbestimmt zu sein.

Was wäre Daniel Radcliffe als Harry Potter ohne seinen Gegenspieler Lord Voldemort, gespielt von Ralph Fiennes nur gewesen? Nicht viel, oder? Der Schauspieler verriet zuletzt, dass er die Rolle beinahe nicht angenommen hätte. Mehr erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 13. März
Tom FeltonTom Felton

Wünscht sich Tom Felton seine Zeit bei "Harry Potter" zurück? Der Schauspieler postete stolz ein Bild von sich am New Yorker Times Square, auf dem er auf das Werbebanner für das Theaterstück von "Harry Potter und das verwunschene Kind" zeigt. Sehnt sich der Schauspieler etwa die Zeit zurück, als er den Zauberlehrling Draco Malfoy spielte? Schon vor einiger Zeit erzählte Tom Felton gegenüber "Us Weekly", wie er zu erneuten Dreharbeiten mit Daniel Radcliffe steht: "Daniel und ich wollten mal wieder zusammen arbeiten. Wir haben darüber gesprochen, dass ich eines Tages den Guten spiele und er darf den Bösewicht verkörpern. Man weiß ja nie. Vielleicht bringen sie uns alle mal für eine Reunion wieder zusammen." Obwohl der 31-jährige Tom in der Filmreihe Radcliffes Widersacher spielte, pflegen die beiden auch acht Jahre nach dem letzten Teil noch Kontakt. Eine Schauspiel-Reunion würde die Herzen von manch einem Potterhead bestimmt höher schlagen lassen. Bis jetzt ist leider noch nichts in Planung. Doch Tom Feltons Instagram-Pic lässt uns auf jeden Fall hoffen, dass das Kapitel "Harry Potter" noch nicht komplett abgeschlossen ist. Wir bleiben dran!

Tom Felton hat auf Instagram ein "Harry Potter"-Plakat gepostet. Der Schauspieler sagte schon früher immer wieder, dass er sich eine Reunion mit seinem Co-Star Daniel Radcliffe wünscht. Ob dieser Traum in Erfüllung gehen wird? Mehr zum Thema gibt’s hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Ja, auch sie hatten es und es war, wie auch bei vielen von uns, nicht immer ganz so, wie man es sich vorgestellt hat. Die Rede ist vom "ersten Mal", über das auch viele Promis bereits offenherzig plauderten.So auch Sänger Harry Styles. Er verriet der britischen "Glamour", dass er nach seinem ersten Mal vor allem Angst hatte, dass er das Mädchen geschwängert haben könnte. Und das obwohl sie eigentlich verhütet hatten. Dass es bei dem "One Direction"-Star überhaupt zum ersten Mal kam, verdankt er laut eigenen Aussagen nur einer Tatsache: "Wäre ich nicht in der Band gewesen, wäre ich vermutlich noch Jungfrau." Sängerin Katy Perry hatte ihr erstes Mal mit 16. Sie verriet dem "GQ"-Magazin, dass sie auf dem Autositz eines Volvos entjungfert wurde. Offen und redselig zeigte sich auch Reality-TV-Star Kim Kardashian 2012 in der Sendung von Oprah Winfrey. Hier verriet sie, dass sie als 14-Jährige vorab alles mit ihrer Mama Kris Jenner besprach: "Sie meinte ‚Okay, ab sofort wirst du die Pille nehmen!‘" Ihre Unschuld verlor Kim an keinen geringeren als Michael Jacksons Neffe TJ. Der "Kiss & Kill"-Darsteller Ashton Kutcher war 15 als ihm seine Jungfräulichkeit genommen wurde. Dem "Frisky"-Portal verriet er: "Ich war mit einem Mädchen, mit dem mich ein Kumpel verkuppeln wollte, mitten im Wald. Das Ganze hat nur zwei Sekunden gedauert. Es war wirklich unangenehm. Zwei Jahre später hatte ich wieder Sex mit ihr, um ihr zu zeigen, dass ich es besser kann." Wir hoffen, dass das nicht der einzige Grund war, warum die beiden nochmal im Bett landeten! Ein, im wahrsten Sinne, zauberhaftes erstes Mal hatte dagegen der "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe, verriet er 2014 der "Elle". Er ging mit einem Mädchen in die Kiste, das er bereits sehr gut kannte und so erklärte er: "Ich kann glücklicherweise sagen, dass ich danach noch besseren Sex hatte, aber es war definitiv nicht so schlimm wie bei anderen." Kurz danach berichtete Radcliffe noch von einem Kumpel, der seine Unschuld unter Alkoholeinfluss und unter einer Brücke verlor. Autsch!

Das erste Mal lief auch bei vielen Promis nicht ganz rund. Auch bei Stars wie Harry Styles oder Ashton Kutcher kam in Interviews bereits die Frage auf, wie sie eigentlich entjungfert wurden. Ihre und weitere Antworten gibt es im ersten Teil unseres Videos!

Itsin TV Stars
 21. Februar
Daniel RadcliffeDaniel Radcliffe

Daniel Radcliffe spricht über sein Alkohol-Problem! Der Schauspieler hat in der Sendung "Off Camera with Sam Jones" über die Zeit gesprochen, in der er mit seiner Berühmtheit, die mit "Harry Potter" einherging, nicht zurechtkam. Sein größtes Problem sei es gewesen, immer und überall erkannt zu werden und sich dessen bewusst zu sein. "Was mich angeht, war die schnellste Art und Weise zu vergessen, dass man beobachtet wird, sich stark zu betrinken. Wenn man dann betrunken ist, merkst du, dass die Leute dich noch mehr beobachten, also wurde ich noch betrunkener, um das zu ignorieren", gestand der 29-Jährige. Ein weiteres Problem, mit dem er zu kämpfen hatte, war es, dass es die Erwartung gab, immer gut gelaunt zu sein. "Du hast einen tollen Job, du bist reich, du hast nicht das Recht, nicht darüber erfreut zu sein. Das ist auch eine Art Druck. Du hast das Gefühl, dass es falsch ist, wenn man eine menschliche Emotion, wie Traurigkeit empfindet und fragst dich, ob du nicht gut darin bist, berühmt zu sein." Wie der "Harry Potter"-Star weiter verriet, kam er aus dieser Spirale heraus, nachdem er sich von Menschen trennte, die ihm nicht gut taten und dafür andere Menschen fand, die ihm gute Ratschläge gaben. Beeindruckend, wie ehrlich und offen Daniel Radcliffe mit den Problemen eines einstigen Kinderstars umgeht und, dass er es geschafft hat, sich davon letzten Endes nicht unterkriegen zu lassen!

Viele Kinderstars kommen mit dem frühen Ruhm nicht zurecht. Ähnlich ging es auch Daniel Radcliffe, nachdem er als "Harry Potter" die Kino-Welt eroberte. Er begann daraufhin viel Alkohol zu trinken, schaffte es jedoch, seinen Absturz gerade noch abzuwenden. Mehr dazu seht ihr hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 12. Februar
Daniel RadcliffeDaniel Radcliffe

Kommt schon bald eine "Harry Potter"-TV-Serie? Daniel Radcliffe wurde jetzt im Interview mit "TV Guide" auf ein Reboot der beliebten Filmreihe angesprochen und verriet: "Ich glaube nicht, dass man aktuell etwas Neues durch ein TV-Reboot gewinnen könnte, was aber auch nicht Ziel sein muss." Weiter erklärte der 29-Jährige: "Ich glaube aber, dass es, Zeit meines Lebens, eine andere Version geben wird und ich bin schon gespannt darauf. Momentan haben die ‚Harry Potter’-Filme aber eine Art heiligen Glanz an sich, der irgendwann sicher verschwinden wird und was dann passiert, darauf bin ich gespannt." Schade, schade! Es scheint, als würde der Brite einer TV-Serie vorerst keine Chance einräumen, zumindest wenn es um seine wohl bekanntesten Rolle als Harry Potter geht. Dafür hatte Daniel aber eine Idee für eine TV-Serie, die sich mit anderen Charakteren der magischen Welt von J. K. Rowling beschäftigen könnte: "Ich glaube, diese Welt bietet andere Geschichten für eine TV-Serie, zu 100 Prozent. Eine Serie über die ältere Generation wäre doch total cool." Mit älterer Generation meint er wohl die "Rumtreiber", also die Schulclique seines Vaters James Potter, zusammen mit Sirius Black und Co. Keine so schlechte Idee, oder?

Daniel Radcliffe hat sich jetzt zu einem möglichen Reboot der "Harry Potter"-Filme als Serie im TV geäußert. Er selbst glaubt nicht daran, hat jedoch eine andere Idee für die magische Welt. Alle Details gibt es in unserem Video für euch.

Itsin TV StarsItsin TV Themen