Daniel Radcliffe

Itsin TV Star Daniel Radcliffe

Dem Kinopublikum ist Daniel Radcliffe in erster Linie als Hauptdarsteller der achtteiligen „Harry Potter“-Reihe (2001-2011) bekannt, doch der britische Jungschauspieler kann mehr als nur mit dem Zauberstab wedeln: Bevor er den Zauberlehrling mimte, war er unter anderem in dem TV-Film „David Copperfield“ (1999) sowie im Spielfilm „Der Schneider von Panama“ (2001) zu sehen. Außerdem spielte er in „December Boys“ (2007) und „Die Frau in Schwarz“ (2012). Ebenfalls seit dem Jahr 2012 verkörpert er in der britischen Mini-Serie „A Young Doctor´s Notebook“ die Figur des jungen Dr. Vladimir Bomgard. Radcliffe, der am 23. Juli 1989 unter dem vollständigen Namen Daniel Jacob Radcliffe in London geboren wurde, machte sich zudem als Theaterdarsteller einen Namen. Unter anderem stand er im Londoner West End für das preisgekrönte Stück „The Play What I Wrote“ auf der Bühne. Er ist seit dem Jahr 2012 mit der amerikanischen Schauspielerin Erin Darke liiert.

24
Videos
28
Bilder

Oliver Phelps kann sich eine Rückkehr als „George Weasley“ vorstellen. Das hat der Schauspieler jetzt gegenüber „Filmstarts“ bestätigt. Doch wie steht es eigentlich um die drei Hauptdarsteller, falls es in Zukunft wirklich zu einer Fortsetzung von „Harry Potter“ kommen sollte? Der „Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe hat sich über die Jahre unterschiedlich geäußert. „BBC“ gegenüber verriet er 2016, dass er in 30 Jahren zurückkehren würde, um in einem Remake Harrys Vater James zu spielen. In einem anderen Interview erklärte er, dass er die Rolle niemals aufgeben werde und er aktuell ohnehin zu jung sei, um Harry erneut zu spielen. Damit nimmt er Bezug auf das achte Buch „Harry Potter und das verwunschene Kind“, welches 19 Jahre nach den Ereignissen des siebten Buches spielt. Was im Klartext bedeutet: 2030 wäre Daniel vielleicht dabei! Die „Hermine“-Darstellerin Emma Watson hat sich im Jahr 2017 zu einer möglichen Rückkehr geäußert und gegenüber „Siriux XM“ verraten, dass aktuell nichts in diese Richtung geplant sei. Doch auch sie erklärte, dass man sie in zehn Jahren aber durchaus erneut ernsthaft danach fragen könne. Zeitlich gesehen wäre sie damit nah an der Aussage von Daniel Radcliffe. Auch Rupert Grint, der in „Harry Potter“ als Ron Weasley zu sehen war, hat sich Ende 2017 zu einer Rückkehr geäußert. Gegenüber „Heatworld“ erklärte er damals ganz einfach: „Sag niemals nie!“. Also: Abgeschrieben haben Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint ihre legendären Rollen also offenbar noch nicht. Ob es in Zukunft aber wirklich einen neunten „Harry Potter“-Film mit dem Trio geben wir, bleibt abzuwarten!

Oliver Phelps, der in den „Harry Potter“-Filmen in der Rolle von „George Weasley“ dabei war, hätte Lust auf einen neuen Film der Reihe. Was Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint von einer Rückkehr halten, verraten wir euch in unserem Video.

Itsin TV Stars

Daniel Radcliffe feiert tolle „Harry Potter“-Reunion! Der Schauspieler steht aktuell auf der großen Broadway-Bühne. Dort spielt er in dem Stück „The Lifespan of a Fact“, zu deutsch: „Die Lebensspanne eines Fakts“, mit. Neben ihm sieht man die beiden bekannten Schauspieler Cherry Jones und Bobby Cannavale. Kürzlich hatte der 29-Jährige im Theater dann auch noch hohen Besuch eines ehemaligen Film-Gegenspielers. Niemand geringeres als Tom Felton, „Harry Potter“-Fans besser bekannt als Draco Malfoy, war zu Gast und teilte ein tolles Foto der beiden Stars auf Instagram. Bei dem Anblick fühlt man sich gleich viel älter, oder?! Dennoch eine tolle Reunion für alle Potterheads da draußen!

Am Broadway gibt es nicht nur beeindruckende Theaterstücke zu sehen, sondern auch tolle Reunions. Zuletzt gab es eine zwischen zwei ehemaligen „Harry Potter“-Stars: Tom Felton und Daniel Radcliffe liefen sich nämlich über den Weg. Mehr dazu, verraten wir euch hier.

Itsin TV Stars
 11. September
Kit HaringtonKit Harington

Was? Echt? „Jon Schnee“ wollte eigentlich „Harry Potter“ werden? So sieht’s aus! Das hat der „Game of Thrones“-Darsteller Kit Harington jetzt verraten. Der Schauspieler ist durch seine Rolle des Jon Schnee in der Hit-Serie weltberühmt geworden. Doch als er zuletzt das Filmfestival in Toronto besuchte, sprach er dort über einen unerfüllten Kindheitstraum. Gegenüber „Entertainment Weekly“ verriet der 31-Jährige: „Ich wollte immer in einem Potter-Film mitspielen. Ich wollte sogar schon immer Harry Potter sein.“ Auf das Thema „Harry Potter“ kam Kit Harington wegen seines neuen Films „The Death and Life of John F. Donovan“. Darin spielt er einen Charakter, der als Kind in einer TV-Serie über Zauberer berühmt wurde. Doch näher wird Kit Harington wohl leider nicht mehr an die Rolle des berühmten Zauberlehrlings Harry Potter ran kommen. Der „Game of Thrones“-Star Kit Harrington ist übrigens nur zwei Jahre älter als Daniel Radcliffe, der „Harry Potter“ in acht Filmen verkörperte. Theoretisch hätte Kit es damals also durchaus schaffen können die Rolle zu ergattern!

Daniel Radcliffe ist als „Harry Potter“ berühmt geworden. Diese Rolle hätte allerdings auch gerne Kit Harington übernommen. Das hat der Schauspieler, bekannt aus der Serie „Game of Thrones“, zuletzt im Rahmen des Filmfestivals in Toronto verraten. Mehr dazu, seht ihr hier.

Itsin TV Stars

Die Welt von Harry Potter ist einfach nur fantastisch und die Fakten, die hinter den Abenteuern des berühmten Zauberers stecken, sind es auch. Liebe Potterheads, hier kommen drei Fakten aus der Welt von Harry Potter, die ihr vielleicht noch nicht kennt - oder einfach schon wieder vergessen habt.Fakt Nummer 1: Um die Vorstellungen der riesigen Fangemeinde - und natürlich auch die von Autorin J.K. Rowling - nicht zu enttäuschen, haben die „Harry Potter“-Produzenten alles gegeben, um die Charaktere in den Filmen so wie in den Büchern aussehen zu lassen. So werden dort beispielsweise die Augen von Harry Potter wie die seiner verstorbenen Mutter, Lily Potter, beschrieben und sind: leuchtend grün! Doch Schauspieler Daniel Radcliff hatte dummerweise blaue Augen und so musste er während der Dreharbeiten anfangs farbige Kontaktlinsen tragen, auf die er allerdings stark allergisch reagierte. Was für ein Dilemma! Daraufhin fragten die „Harry Potter“-Macher noch einmal genauer bei der Autorin nach, die dann erklärte, dass es ihr eher auf die Form als auf die Farbe der Augen ankäme. Übrigens: Anfangs musste auch die „Hermine“-Darstellerin Emma Watson noch falsche Zähne tragen, weil ihre Figur im Buch sehr große Schneidezähne hat. Weil die Schauspielerin damit aber nicht so gut sprechen konnte, wurde auch diese Idee wieder verworfen.Weiter geht’s Fakt Nummer 2 und einem anderen zauberhaften Charakter aus „Harry Potter“: Bellatrix Lestrange, die von Helena Bonham Carter, gespielt wird. Die dunkle Hexe verehrt „Du weißt schon wen“ und ist vermutlich seine treuste Untertanin. Genau deshalb steht sie in den Filmen auch stets zu seiner rechten. Auch in der Geschichte standen die treusten Verbündeten stets rechts von ihrem Führer und auch die Redewendung „Sie ist seine rechte Hand“ kommt sicher nicht von ungefähr.Abschließend gibt’s noch was zum Schmunzeln mit Fakt Nummer 3 und der Zeitungsredakteurin Rita Kimmkorn. Sie heißt im Original „Rita Skeeter“ und tauchte das erste Mal in „Harry Potter und der Feuerkelch“ auf. Damals brachte sie vor allem die Potterheads in Island zum Schmunzeln. Der Grund: Der Nachname „Skeeter“ klingt ähnlich wie das isländische „Skita“ und ist eine etwas vulgäre Art um den Gang auf die Toilette zu umschreiben. Ihhhhh….!

Unechte Zähne sowie falsche Augenfarben, treue Anhänger und lustige Sprachbarrieren: Diesen drei „Harry Potter“-Fakten wollen wir uns heute ausgiebig in unserem Video widmen. Ihr wollt mehr erfahren? Dann schaut es euch an!

Itsin TV Stars
 03. August
Daniel RadcliffeDaniel Radcliffe

Je größer der Ruhm, desto größer auch der Druck. Das kennen auch viele Stars, die deshalb am Ende sogar zu Drogen griffen. Doch welche von ihnen haben den Absprung aus dem Drogensumpf geschafft? Das verraten wir euch jetzt! Robert Downey Jr. dürfte den meisten als Marvel-Superheld „Iron Man“ bekannt sein. Doch in den 80er und 90er Jahren nahm er vor allem mit seinem Vater Robert Downey Sr., der ebenfalls Schauspieler war, Drogen. Seinen ersten Joint rauchte er eigenen Angaben zufolge bereits mit sechs Jahren. Unglaublich! Heute ist Robert Downey Jr. nicht nur clean, sondern auch einer der bestbezahlten Hollywood-Schauspieler überhaupt!
Auch der „High School Musical“-Star Zac Efron gestand sich 2013 ein Suchtproblem ein. Der damals 25-Jährige machte wegen Drogen-und Alkoholmissbrauchs gleich zweimal einen Entzug und besuchte anschließend die „Anonymen Alkoholiker“. Seitdem helfen ihm regelmäßige Workouts clean zu bleiben, verriet der 30-Jährige gegenüber „Men’s Fitness“ . Und selbst „Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe machte 2012 öffentlich bekannt, dass er wegen seines übermäßigen Konsums seit 2010 keinen Alkohol mehr trinke. Sogar am Set von „Harry Potter“ soll er bereits besoffen erschienen sein, erzählte er „Heat“-Magazin: „Ich kann euch einige Szenen zeigen, in denen ich einfach weg war. Leblos in den Augen.“ Zum Glück sind diese Zeiten vorbei und die Stars haben nicht nur den beschwerlichen Weg aus dem Drogensumpf geschafft, sondern auch einen Neustart ihrer Karrieren.

Daniel Radcliffe beichtete bereits öffentlich seinen Alkoholmissbrauch. Erfolgreich hat er es wie auch „High School Musical“-Star Zac Efron geschafft, clean zu sein. Welche Stars sonst noch den Weg aus dem Drogensumpf fanden, erfahrt ihr, wenn ihr auf dieses Video klickt!

Itsin TV Stars