Kinderstar & Charakterdarsteller: Ex-"Harry Potter" Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe

Kinderstar & Charakterdarsteller: Ex-"Harry Potter" Daniel Radcliffe

Name: Daniel Radcliffe
Geburtsdatum und -ort: 23. Juli 1989 in Fulham, England
Sternzeichen: Löwe
Größe: 1,65 m
Partner & Ex-Partner: Erin Darke (aktuell), Rosanne Coker ( 2010 - 2012)
 

Mehr als nur "Harry Potter"-Star: Das ist Schauspieler Daniel Radcliffe

Der britische Schauspieler Daniel Jacob Radcliffe wurde am 23. Juli 1989, als einziges Kind des Literaturagenten Alan George Radcliffe und der Casting-Agentin Marcia Jeannine Gresham in West-London geboren. Bereits im Alter von zehn Jahren spielte Radcliffe 1999 in der TV-Verfilmung des Romans von Charles Dickens, den jungen"David Copperfield. 2001 gab er an der Seite von Jamie Lee Curtis und Geoffrey Rush sein Kinodebüt in "Der Schneider von Panama". Sein internationaler Durchbruch begann im selben Jahr mit dem Start der "Harry Potter"-Reihe. An der Seite von Schauspielkollegin Emma Watson und Rupert Grint, wurde der Kinderstar über Nacht weltbekannt und spielte acht Jahre lang, bis 2009 in allen Teilen den Hogwarts Zauberschüler "Harry Potter".

"Harry Potter" war für Daniel Radcliffe nicht immer nur ein Segen

Dem riesigen Erfolg zum Trotz haderte Radcliffe mit dem Image als ewiger Zauberlehrling und entschied sich daher zunächst ans Theater zu gehen. Mit seinem Gastauftritt in der preisgekrönten Komödie "The Play What I Wrote" und seiner Darstellung des psychisch gestörten Stalljungen Alan Strangam in "Equus" im Jahr 2007 überzeugte Radcliffe die Kritiker. Seine Vielschichtigkeit stellte er neben der Bühne auch auf der Leinwand im Film "December Boys" sowie dem Waisen-Drama "My Boy Jack" von 2007 unter Beweis. Ob im Horrorfilm "Die Frau in Schwarz" von 2012, als rebellischer Dichter an der Seite von Elizabeth Olsen in "Kill Your Darlings", oder der romantischen Komödie "The F-Word": Radcliffe bediente die unterschiedlichsten Rollen und Genres.

Vielseitiger Daniel Radcliffe: Er kann auch Mystery und Gedichte schreiben

2016 stand er für den Star besetzten Kassenschlager "Die Unfassbaren 2" mit Größen wie Woody Harrelson, Michael Cane und Dave Franco vor der Kamera. Auch literarisch zeigt Daniel Radcliffe Ambitionen und veröffentlichte unter dem Pseudonym Jacob Gershon in einem Untergrundmagazin Gedichte. Privat ist der Brite seit 2013 mit der Schauspielerin Erin Darke liiert. Das Paar hatte sich bei den gemeinsamen Dreharbeiten zu "Kill Your Darlings" kennen und lieben gelernt. Davor war Radcliffe zwei Jahre lang mit Rosie Coker zusammen.
 

Fünf Fakten über Daniel Radcliffe, die ihr vielleicht noch nicht kanntet

✓ Daniel Radcliffe hat zwei Borderterrier namens Binka und Nugget
✓ Als "Harry Potter" soll er geschätzte 60-70 Millionen Euro verdient haben
✓ Radcliffe engagiert sich sozial zum Beispiel für ein Kinderhospiz, die Kinder-Telefonseelsorge, sowie ein Projekt für LGBT-Jugendliche
✓ Laut eigener Angabe war er lange Zeit alkoholabhängig und kam auch schon betrunken ans Filmset
✓ Er steht auf Musik der Bands Radiohead, Arcade Fire und The Killers

 
45
Videos
1
Artikel
28
Bilder

News zu Daniel Radcliffe:

Daniel Radcliffe könnte kaum bekannter sein. Ein Umstand, den er natürlich seiner Rolle als Harry Potter in der Filmreihe um den beliebten Zauberschüler zu verdanken hat. Doch es geschieht hin und wieder auch einmal etwas, was selbst den 30-Jährigen verblüfft. Ein Fremder hat ihn jetzt nicht nur nicht erkannt, sondern ihn auch für einen Obdachlosen gehalten, wie der Schauspieler in der "Graham Norton Show" verriet. "Ich war kürzlich mit meiner Freundin in New York. Sie war in einem Laden und ich war draußen mit unserem Hund. Es war sehr kalt und ich trug einen Hoodie, eine Fleecejacke und noch einen Mantel darüber. Weil es so kalt war, beugte ich mich zum Hund herunter, um ihn zu wärmen, und ein Typ sah mich dabei, als er vorbeiging. Dann kam er zurück, drückte mir fünf Dollar in die Hand und sagte: ‚Hol dir einen Kaffee, Kumpel.‘ Offenbar sollte ich mich häufiger rasieren", erzählte Daniel seine Geschichte. Übrigens gab es in der "Graham Norton Show" eine kleine "Harry Potter"-Reunion zwischen ihm und Miriam Margolyes, die in den Filmen als Professor Sprout zu sehen war. Beim Stichwort Alraunen dürfte es bei den Potterheads sicher klingeln!

David Maciejewski
David Maciejewski
 13.01.2020, 13:11 Uhr

Daniel Radcliffe wurde in New York für einen Obdachlosen gehalten. Dabei wollte der "Harry Potter"-Star, der warm angezogen war, nur seinen Hund wärmen. Ein Passant hielt ihn für obdachlos und gab ihm sogar fünf Dollar für einen Kaffee in die Hand. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Kevin Feige
Kevin Feige

Marvel-Präsident Kevin Feige hat jetzt in einem Interview verraten, dass ihn die „Harry Potter“-Filme mit Daniel Radcliffe doch tatsächlich für das Marvel Cinematic Universe, kurz MCU, inspiriert haben. Und so verriet der 46-Jährige gegenüber dem „People“-Magazin, dass er nie die Bücher gelesen habe, aber die Filme immer komplett verstanden hat. „Ich habe jeden ‚Harry Potter‘-Film an seinem Starttag gesehen. Ich habe ihn gesehen und ihn genossen und dann alles vergessen und nicht mehr darüber nachgedacht, bis der nächste ‚Harry Potter‘-Film kam. Diese Filme waren so gut gemacht, weil man ihnen folgen konnte. Ich konnte ihnen folgen, sie nachvollziehen. Klar fragte ich mich manchmal: ‚Wer war das noch gleich?‘ Aber größtenteils konnte ich ihnen folgen“, verriet er. Zudem gestand er, dass es für diejenigen, die die Bücher gelesen haben, natürlich noch einige Kleinigkeiten und Anspielungen gegeben hat, die aber wiederrum nicht das Publikum ratlos gelassen hat, das nur die Filme kannte. Und genau diesen Aspekt will Feige auch im MCU transportieren, weshalb jeder Film für sich steht, man aber auch Anspielungen auf das Gesamtbild erhält, ohne jedoch Menschen abzuschrecken, die womöglich nicht alle Filme von „Iron Man“ bis „Captain Marvel“ gesehen haben. Übrigens: Die beiden Filmwelten könnten bald schon eine weitere Gemeinsamkeit haben, denn kürzlich machten Berichte die Runde, die besagten, dass Daniel Radcliffe in der Marvel-Serie „Moon Knight“ für den Streaming-Dienst Disney+ die Hauptrolle übernehmen könnte.

David Maciejewski
David Maciejewski
 03.01.2020, 13:30 Uhr

Was haben Marvel und „Harry Potter“ gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, doch Marvel-Chef Kevin Feige hat verraten, dass die Filme über den Zauberlehrling quasi Vorbild für die MCU-Kinohits waren und man etwas aus ihnen übernommen hat. Wieso das so ist, das erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emma Watson
Emma Watson

Emma Watson ist nicht zuletzt dank ihrer Rolle der Hermine Granger aus der "Harry Potter"-Filmreihe bekannt. In insgesamt acht Teilen spielte sie die junge Zauberschülerin. Doch darüber hinaus hat die Britin auch andere Hits gelandet. Hier zeigen wir euch die drei Filme mit ihr, die bei der Filmdatenbank IMDb am besten bewertet wurden. Auf dem dritten Platz landete dabei "Harry Potter und der Gefangen von Askaban" aus dem Jahr 2004. Der Film erhielt 7,9 Sterne auf der Plattform und landet dabei denkbar knapp hinter dem zweiten Platz: "Vielleicht lieber morgen". Darin sah man die schöne Schauspielerin im Jahr 2012 an der Seite von Logan Lerman und Ezra Miller. 8,0 ist die Wertung, die sie bei IMDb dafür bekommen hat. Auch der Film landete nur knapp hinter dem Sieger und dem somit besten Film von Emma Watson. Um welchen es geht? Um "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2", dem Finale der Reihe um den Zauberlehrling, das im Jahr 2011 die Kino-Leinwände eroberte. Wie in den Filmen zuvor, übernahm sie darin die Rolle der Hermine Granger und begeisterte neben ihren Co-Stars Daniel Radcliffe und Rupert Grint. Der Film spielte weltweit mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar ein und ist damit der finanziell zwölfterfolgreichste Film aller Zeiten. Nicht schlecht, liebe Emma. Wir sind gespannt, womit du in Zukunft noch so begeistern wirst.

David Maciejewski
David Maciejewski
 07.12.2019, 06:45 Uhr

Emma Watson ist keine Unbekannte auf der großen Leinwand und spielte bereits in einer Vielzahl von Filmen mit. Wir haben die drei besten nach ihrer Bewertung bei IMDb rausgesucht und welche das sind, zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

So wirklich bekannt geworden ist Robert Pattinson mit der „Twilight“-Filmreihe, doch der Schauspieler machte schon einige Zeit vorher auf sich aufmerksam. Fans wissen: Der Brite spielte in „Harry Potter und der Feuerkelch“ die Rolle des Cedric Diggory. Jetzt hat der heute 33-Jährige über die damaligen Dreharbeiten gesprochen. In dem Podcast „HFPA In Conversation“ verriet er: „Bei ‚Harry Potter‘ gab es ein sehr nettes Umfeld. Auch im Vergleich zu anderen Filmen, die ich gemacht habe, war man sehr beschützt.“ Zudem erklärte Robert, dass die Kinder am Set zwar gearbeitet haben, aber gleichzeitig auch irgendwie zur Schule gingen. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist dem künftigen „Batman“-Star aber die Presse-Tour, die er als unglaublich bezeichnete. „Ich erinnere mich daran, erstmals nach Tokio gereist zu sein. Ich saß in meinem Zimmer mit Blick über die Stadt und dachte nur: ‚Wie ist das passiert?‘ Ich mag diesen Film wirklich sehr. Ohne ihn wäre ich wohl kein Schauspieler geworden“, verriet Pattinson. Auf seine ehemaligen Co-Stars wie Daniel Radcliffe oder auch Emma Watson ist er allerdings nicht konkreter eingegangen. Aber: Der Film kam immerhin auch schon vor 14 Jahren in die Kinos und Robert Pattinson hat uns mit seinen Aussagen jetzt nochmal einen schönen Rückblick beschert.

David Maciejewski
David Maciejewski
 21.11.2019, 12:32 Uhr

„Twilight“-Star Robert Pattinson spielte vor 14 Jahren die Rolle des Cedric Diggory in „Harry Potter und der Feuerkelch“. Nach all den Jahren sprach der Schauspieler nun noch einmal über die Zeit und plauderte ein wenig über die Dreharbeiten und die Presse-Tour aus. Wie es damals am Set für ihn war, zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Tom Felton
Tom Felton

Tja, auch Hollywood-Stars sind nicht vor ihm sicher: Dem Zahn der Zeit! Wer erinnert sich nicht auch noch gerne an die "Harry Potter"-Filme zurück? Damals waren Daniel Radcliffe, Emma Watson und Co. noch Teenager, mittlerweile sind die Schauspieler erwachsen geworden. Tom Felton, der den fiesen Blondschopf Draco Malfoy spielte, machte jetzt deutlich, wieviel Zeit wirklich zwischen den Filmen und jetzt vergangen ist. Auf Instagram postete der 32-Jährige einen Schnappschuss von sich vor einem Szenenbild von damals. Dazu schrieb er augenzwinkernd: "Altern ist ein Miststück!" Beide tragen hier den typischen Umhang aus dem Hogwarts-Haus Slytherin. Wie passend! Doch die Fans des Briten standen ihm bei und finden ihn auch jetzt noch attraktiv, wie einige Follower direkt bekundeten: "Von hinreißend zu gutaussehend." Ein anderer Potterhead meinte: "Du warst da ungefähr zwölf, es wäre komisch, wenn du immer noch so aussehen würdest." Sein Kumpel, der Musiker Tom Fletcher, schrieb sogar aufbauend: "Für mich wirst du immer schön sein, Tom Felton." Auch wenn der "Draco Malfoy"-Darsteller inzwischen ein paar Jährchen älter geworden ist, verstecken muss sich Tom Felton auf keinen Fall. Gerne mehr von diesen witzigen Throwback-Pics!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 08.11.2019, 12:29 Uhr

Krass, aber wahr! Der "Draco Malfoy"-Darsteller Tim Felton ist ein erwachsener Mann geworden. Das musste zumindest er jetzt selbst bei einem Fotovergleich feststellen. Mit einem witzigen Instagram-Schnappschuss zeigte er nun, wie alt er geworden ist und wie er sich seit seiner "Draco"-Rolle verändert hat. Ihr wollt mehr darüber erfahren? Hier seid ihr genau richtig!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Tom Felton
Tom Felton

„Harry Potter“-Star Tom Felton hat kürzlich wohl das Throwback-Video des Jahres auf Instagram veröffentlicht. Darin sieht man ihn, zusammen mit Emma Watson als Hermine Granger, bei dem Spiel Fingerklatschen. Als Zuschauer ist kein Geringerer als Daniel Radcliffe, alias Harry Potter aka „Der Junge, der überlebte“ oder auch bekannt als „Der Auserwählte“, mit dabei. „Champions #Slytherin“, schrieb der heute inzwischen 32-jährige Tom zu dem Video, wohl weil er das Spiel gewinnen konnte. Stattgefunden hat das Ganze offenbar während der Dreharbeiten zu „Harry Potter und der Stein Weisen“, wie man an den Besen im Hintergrund erkennt, die zur ersten Flugstunde gehören. Natürlich flippten die Fans wegen dieses tollen Backstage-Einblicks komplett aus, doch vor allem ein Kommentar stach heraus: „Warum könnt ihr beiden nicht einfach zusammen sein?“, fragte hier eine Abonnentin des Schauspielers. Das ist sicherlich eine Frage, die sich viele stellen, die das Duo schon häufiger gemeinsam gesehen haben. Immerhin sind die beiden bis heute gute Freunde und treffen sich häufiger. Würde daraus irgendwann mal mehr werden, wären sicherlich verdammt viele Potterheads total happy. Doch bis dahin genießen wir weiter das tolle Throwback-Video von Tom Felton.

David Maciejewski
David Maciejewski
 04.10.2019, 11:53 Uhr

Was für ein kleiner Schatz, den Tom Felton da mit seinen Instagram-Abonnenten geteilt hat! In dem Video, das er nun teilte, spielt der Schauspieler am Set vom ersten „Harry Potter“-Film Fingerklatschen mit Kollegin Emma Watson. Daniel Radcliffe ist auch mit dabei. Mehr zeigen wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen