„Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe: So sehr freut er sich für Rupert Grint und das Baby

Daniel Radcliffe verbringt die Zeit in der Corona-Krise mit seiner Freundin Erin in New York. Im Interview mit dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ sprach der „Harry Potter“-Star nun unter anderem über die Quarantäne. So erzählte er, dass er kein Problem damit hat, 23 Stunden am Tag Zuhause zu sein. Der 30-Jährige und seine Freundin nutzen die Zeit, um Filme und Serien zu schauen, die sie schon immer mal sehen wollten. Im Interview reagierte der Schauspieler auch auf seinen „Harry Potter“-Co-Star Rupert Grint, der kürzlich zum ersten Mal Papa wurde: „Ich bin so glücklich für ihn und die Mama Georgia. Es ist crazy, wie schnell die Zeit vergangen ist. In meinem Kopf haben wir uns gerade erst am Set getroffen und sind noch immer 16.“ Ob er sich mit seiner Freundin Erin auch Nachwuchs vorstellen kann, ist nicht bekannt. Doch Daniel Radcliffe weiß auf jeden Fall, was er als erstes machen würde, wenn er einen Zauberstab zur Hand hätte. „Die Antwort ist doch klar: Ich würde das Coronavirus wegzaubern!“, meinte der beliebte Brite. Übrigens: Daniel Radcliffe ist derzeit in der Comedyserie „Miracle Workers“ auf Amazon Prime Video sowie in „Unbreakable Kimmy Schmidt“ auf Netflix zu sehen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 13.05.2020, 16:17 Uhr

„Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe verbringt die Corona-Krise mit seiner Freundin Erin in New York. Im Interview mit dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ plauderte der Filmstar jedoch auch über das Baby von „Ron Weasley“-Darsteller Rupert Grint und freute sich für ihn. Zudem verriet er, was er als erstes mit einem Zauberstab machen würde. Hier gibt's die Antworten des Briten.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: