Daniela Katzenberger verrät: Sie hat Herzrhythmusstörungen

Daniela Katzenberger startet beruflich gerade voll durch und veröffentlichte ihre neue Kollektion von "Uncle Sam". Doch jetzt gestand die 33-jährige Mutter, dass sie an Herzrhythmusstörungen leidet und zwar schon seit ihrer Kindheit. "Das fühlt sich an wie so ein Paukenschlag. Also das nennt man, glaube ich, in der Fachsprache ‚Extrasystol‘. Ich weiß nicht, ob sich irgendjemand damit auskennt, aber das ist wie so ein Paukenschlag, der gegen die Brust donnert", beschrieb die Katze ihr Leiden gegenüber RTL. Normalerweise kommt Daniela auch gut damit zurecht, doch es gibt Momente, in denen sie dadurch panisch wird. "Ich habe das ganz oft im Flugzeug und ich denke dann sowieso immer: ‚Okay, hier ist kein Arzt und ich bin ganz alleine und ich fliege ja sowieso immer ganz alleine von Mallorca nach Deutschland und wieder zurück. Dadurch habe ich auch eine Zeit lang so Panikattacken gehabt", gestand die Frau von Lucas Cordalis weiter. Umso schöner also, wenn ihr Gatte sie begleitet, denn dann fühlt sich Daniela am wohlsten. Bleibt zu hoffen, dass sie in Zukunft auch weiterhin gut damit zurecht kommt!

David Maciejewski
David Maciejewski
 10.10.2019, 13:43 Uhr

Schon seit ihrer Kindheit leidet Daniela Katzenberger an Herzrhythmusstörungen, wie sie jetzt im Interview mit RTL verriet. Grundsätzlich scheint sie gut damit zurechtzukommen, doch wenn die 33-Jährige alleine fliegen muss, bekommt sie oft Panik. Mehr erfahrt ihr hier!

Schon seit ihrer Kindheit: Daniela Katzenberger hat Herzrhythmusstörungen 

Die Daniela Katzenberger, die jeder kennt, ist meist quietschfidel und fit. So präsentierte sie jetzt ihre neue sportliche „Uncle Sam“-Klamottenkollektion mit guter Laune und frischen Extensions in der hellblonden Farbe. Im Interview mit RTL erzählte die Mama der kleinen Sophia jetzt allerdings etwas im ersten Moment Beunruhigendes: Sie leide schon seit ihrer Kindheit an Herzrhythmusstörungen. „Das fühlt sich an wie so ein Paukenschlag. Also das nennt man, glaube ich, in der Fachsprache ‚Extrasystol‘. Ich weiß nicht, ob sich irgendjemand damit auskennt, aber das ist wie so ein Paukenschlag, der gegen die Brust donnert“, verriet die Katze. Manchmal sorge das schon für Angst bei ihr: „Ich habe das ganz oft im Flugzeug und ich denke dann sowieso immer: ‚Okay, hier ist kein Arzt und ich bin ganz alleine und ich fliege ja sowieso immer ganz alleine von Mallorca nach Deutschland und wieder zurück. Dadurch habe ich auch eine Zeit lang so Panikattacken gehabt“. Wenn ihr Ehemann Lucas Cordalis bei ihr ist, fühlt sie sich aber sicherer, erzählte sie. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mir gehts so gut weil ichn‘ Mädchen bin #5tonnenhaare

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

 

Daniela Katzenberger meldete sich in ihrer Insta-Story zu den Herzrhythmusstörungen zu Wort

Offenbar wollte die Kult-Blondine vermeiden, dass ihre Fans sich zu große Sorgen um sie machen und meldete sich deshalb nach dem RTL-Bericht via Instagram bei ihren Followern. Sie nahm sehr offen Stellung und erklärte die Situation genauer. Sie lebe schon ganz lange mit den „Paukenschlägen“ und es sei zwar unangenehm, aber es könne nicht viel passieren, so die Katze. In Stresssituationen nehme sie manchmal niedrig dosierte Medikamente und das Gefühl sei besonders deshalb so unangenehm, weil sie dann auch „Angst vor der Angst“ habe. Sich operieren zu lassen, um die Herzrhythmusstörungen zu korrigieren, käme für sie aber nicht in Frage. Wie lieb von Daniela Katzenberger, dass sie ihre Fans so beruhigt! 

➨ Ein Interview, das ihnen sicherlich schwergefallen ist, gaben Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis zum Tod von Schwiegervater und Papa Costa Cordalis. Mehr dazu erfahrt ihr hier

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: