David Schwimmer

David Schwimmer
friends, Matt LeBlanc, lisa kudrow, rachel, Jennifer Aniston, matthew perry, Serie, episodes, joey, Spin-off, phoebe, Wiedersehen
14
Artikel
21
Bilder
 Prominent

Filmpaare hassen Wenn die Kameras an sind, knutschen sie, werfen sich schmachtende Blicke zu und spielen das absolute Traumpaar. Doch sobald die Kameras aus sind, können sie sich nicht mehr ausstehen. In Hollywood gab es schon einige vermeintliche Traumpaare, die sich im wahren Leben alles andere als grün waren. Also Taschentücher bereithalten, denn so manche Illusion von wahrer Liebe könnte hier zerstört werden. „Romeo und Julia“ ist wohl eine der schönsten und tragischsten Geschichten der Weltliteratur. 1996 haben Claire Danes und Leonardo DiCaprio das verliebte Paar auf der großen Leinwand zum Leben gebracht und am Ende blieb beim Publikum kein Auge trocken. Doch in Wahrheit konnten sich die beiden nicht ausstehen. Danes lehnte sogar die Rolle der Rose DeWitt Bukater an der Seite von Leo in „Titanic“ ab. Und so übernahm am Ende Kate Winslet. Ein weiteres Traumpaar hat am Set eines Liebesfilms wegen seiner Differenzen für mächtig Ärger gesorgt: Ryan Gosling und Rachel McAdams. Die beiden kamen während des Drehs von „Wie ein einziger Tag“ 2004 keinen einzigen Tag gut miteinander aus, bis sie vom Regisseur zusammen in einen Raum gesteckt wurden, um sich gegenseitig anzubrüllen. 2005 wurden die beiden dann sogar ein Paar, trennten sich aber 2007 wieder. In der Serie „Gilmore Girls“ gab es wohl kein besseres Traumpaar als Lorelai und Luke. Aus Freundschaft wurde Liebe vor der Kamera, doch in Wahrheit waren die Gefühle zwischen Lauran Graham und Scott Patterson nichts anderes als Schauspielerei. Wie schade! Zu guter Letzt erinnern sich bestimmt noch einige an Ross und Rachel aus „Friends“. Jennifer Aniston und David Schwimmer spielten über zehn Jahre lang die Charaktere, die am Ende doch endlich ihr Happy End feierten. Im wahren Leben sind die Schauspieler nicht so eng gewesen. Jens einstiger Serienkollege war 2015 nicht einmal zu ihrer Hochzeit mit Justin Theroux eingeladen. Mittlerweile verbringen die beiden aber auch ihre Freizeit miteinander, wie ein Schnappschuss der Schauspielerin auf Instagram zeigt. Auch wenn all diese Traumpaare die Liebe nur vortäuschten, zeigt es doch, wie gut sie ihr Handwerk als Schauspieler beherrschen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 27.06.2020, 10:00 Uhr

Es war leider nur eine vorgespielte Liebe – zumindest in einigen Hollywood-Romanzen. Schauspieler wie Leonardo DiCaprio und Claire Danes konnten sich in Wahrheit nämlich gar nicht leiden. Erfahrt hier mehr Beispiele, bei denen Traumpaare nur auf der großen Leinwand existierten. 

„it's in TV“-Stars

Sie haben es wieder getan! Jennifer Aniston brachte Instagram erst im Oktober zur kurzzeitigen Überlastung, als sie ihr Debüt auf der Social-Media-Plattform gab und ein süßes Reunion-Pic mit ihren ehemaligen "Friends"-Co-Stars postete. Nun teilte die 50-Jährige erneut einen Schnappschuss von sich und der "Monica"-Darstellerin Courteney Cox sowie Lisa Kudrow. Die drei Schauspielerinnen sehen hier einfach nur happy aus und auch den Anhängern der "The Morning Show"-Darstellerin gefallen die beiden Pics. Auch die frühere "Phoebe"-Darstellerin Lisa Kudrow teilte mit ihren Insta-Fans Fotos von dem gemeinsamen Abend. Ob wir die drei Stars der Erfolgssitcom der 90er bald auch wieder neben Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry in ihren altbekannten Rollen sehen dürfen? Der "Hollywood Reporter" meldete im November letzten Jahres, dass derzeit wohl daran gearbeitet werde, die sechs Hauptdarsteller sowie die Macher der Show für eine besondere Reunion wieder zusammenzubringen. Wie die Zusammenführung aussehen wird und ob es vielleicht sogar eine Neuauflage der Sitcom gibt, ist nicht bekannt. Derzeit müssen wir uns also mit diesen süßen Schnappschüssen von Jennifer Aniston und Co. zufrieden geben.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 13.01.2020, 11:26 Uhr

Jennifer Aniston ist auch Jahre nach dem Ende der Sitcom "Friends" mit ihren Co-Stars befreundet. Zusammen mit Lisa Kudrow und Courteney Cox verbrachte sie nun einen schönen Abend und postete Schnappschüsse von der süßen Reunion auf Instagram. Ihr wollt mehr zum Thema erfahren? Hier haben wir die News!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Es ist immer wieder traurig, wenn eine Lieblingsserie oder Filmreihe endet. Ein kleiner Wermutstropfen sind dabei aber stets die coolen Reunion-Fotos der Darsteller in den sozialen Netzwerken. So freuten sich die "Game of Thrones"-Fans beispielsweise über dieses spaßige Pic einiger Stars. Unter anderem Emilia Clarke und Jason Momoa scheinen bei diesem Treffen äußerst viel Spaß gehabt zu haben. Und auch die "Friends"-Stars Jennifer Aniston, Courteney Cox, Matthew Perry, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc und David Schwimmer scheinen nach all den Jahren noch echte Freunde zu sein. Nicht nur deshalb machen sich Fans der Show auch immer wieder Hoffnungen auf ein Remake oder Spin-Off der Kultshow. Im Jahr 2015 trauerten alle "Glee"-Zuschauer um das Ende der beliebten Musical-Serie. Knapp vier Jahre später schien zumindest der Cast immerhin noch wie eine große Familie zu sein. Und auch die Trekkies durften sich über ein cooles Reunion-Bild freuen: Auf einem Selfie von LeVar Burton waren so unter anderem William Shatner und Patrick Stewart zu sehen. Die Potterheads werden mit Reunion-Pics dagegen geradezu verwöhnt: Einige der Darsteller sieht man beispielsweise bei Events immer wieder zusammen. Doch auch privat kommt es zu Wiedersehen. Vor allem den "Harry Potter"-Stars Emma Watson und Tom Felton wird dabei mehr als nur eine Freundschaft nachgesagt. Übrigens: In unserem zweiten Teil dieses Videos zeigen wir euch noch weitere coole Reunions. Also klickt euch rein!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 05.01.2020, 11:00 Uhr

Auch Jahre nachdem eine Serie zu Ende geht, sind die TV-Darsteller meistens noch gut befreundet. Über die sozialen Medien lassen die Stars ihre Fans an diesen spaßigen Wiedersehen teilhaben. Wir zeigen euch hier einige coole Reunion-Pics, unter anderem von den "Game of Thrones"- und "Harry Potter"-Stars. Die Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Kaum zu glauben, aber wahr! Es ist mittlerweile 25 Jahre her, dass die erste Folge der Sitcom "Friends" über die TV-Bildschirme flimmerte. Und anlässlich dieses Jubiläums teilten die beliebten Darsteller der Serie, Courteney Cox, Matt LeBlanc und Jennifer Aniston, nun ein Reunion-Pic auf Instagram. Zu ihrem Schnappschuss schrieb die "Monica"-Darstellerin Courteney: "Ein seltener Abend und ich habe ihn geliebt." Damit lassen die beliebten Serien-Stars natürlich die Hoffnung der Fans aufkeimen, dass es doch bald zu einem Kinofilm über die sechs Freunde in Manhattan geben könnte. Unter das Pic schrieb ein Follower der 55-jährigen Schauspielerin: "Lasst es wahr werden! Der ‚Friends‘-Film!" Ein anderer Anhänger kommentierte: "Ich vermisse David Schwimmer, Matthew Perry und Lisa Kudrow." Ob die drei Kult-Stars vielleicht doch endlich einen "Friends"-Film planen und dazu noch die drei anderen Hauptakteure mit ins Boot holen, ist allerdings fraglich. Dennoch halten sich die Gerüchte um einen Kinofilm hartnäckig. Wir freuen uns erstmal über diese süße Reunion und wer weiß, vielleicht lassen sich Courteney Cox, Jennifer Aniston und Co. doch noch eines Tages zu einem Kinofilm über die beliebte Sitcom hinreißen. Remakes und Kinoadaptionen sind im Moment schließlich in!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 07.10.2019, 00:00 Uhr

Die "Friends"-Stars Courteney Cox, Matt LeBlanc und Jennifer Aniston haben eine Reunion gefeiert. Mit ihrem süßen Pic könnten die drei Stars der Sitcom wohl den von Fans lang erwarteten Kinofilm ankündigen. Zumindest stirbt die Hoffnung zuletzt! Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jennifer Aniston macht Hoffnung:
Regina Fürst
Regina Fürst
 05.06.2019, 12:28 Uhr

„Friends“-Fans, spitzt eure Öhrchen! Jennifer Aniston verriet nun in einem Interview, dass die Truppe der Kult-Serie wohl für eine Reunion offen sei. Was genau Jen zu sagen hatte, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Weiter geht’s mit "Ross"-Darsteller David Schwimmer. Beruflich versuchte auch er sich schon während seiner "Friends"-Zeit an Kinorollen, spielte jedoch hauptsächlich Nebenrollen wie in Stephen Kings "Der Musterschüler" oder in "Sechs Tage, sieben Nächte", in dem Harrison Ford die Hauptrolle übernahm. Doch Schwimmer hatte auch eine Rolle in der preisgekrönten Miniserie "Band of Brothers" aus dem Jahr "001. Danach versuchte er sich als Regisseur. Zu erwähnen ist auch sein Faible fürs Theater. Zuletzt fiel David Schwimmer vor allem durch seine Sprecherrolle in der Dreamworks Filmreihe "Madagascar" auf, in der er in der englischen Version die Giraffe "Melman" spricht. Matt LeBlanc ist den meisten vielleicht nur als "Joey" bekannt. Denn den spielte er nicht nur in der Serie "Friends", sondern auch im Spin-Off "Joey". Doch noch während der zweiten Staffel wurde die Serie abgesetzt. Derzeit ist er Co-Moderator der BBC Serie "Top Gear" und in "Man with a Plan" als Hauptdarsteller neben Liza Snyder zu sehen. Und jetzt bleibt nur noch Lisa Kudrow übrig, die in "Friends" die Rolle der Phoebe übernahm. Doch tatsächlich spielte sie eine Doppelrolle! Sie spielte auch ihre "Zwillingsschwester" Ursula, eine Kellnerin. Ihre wahrscheinlich größte Aufgabe nach "Friends" war die HBO-Serie "The Comeback", in der sie nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern die ganze Serie mit entwarf, schrieb und produzierte. Zuletzt hat man die "Phoebe"-Darstellerin als Sprecherin im Animationsfilm "The Boss Baby" aus dem Jahr "017 gehört. Hier sprach sie Janice, die Mama vom Boss Baby. Niedlich!

 22.12.2018, 13:00 Uhr

Die Sitcom "Friends" kannte damals jeder - und somit auch die gefeierten Hauptdarsteller. Doch nach dem Ende der Serie im Jahr "004, hatten nicht alle weiterhin Erfolg. Was aus den "Ross"-, "Joey"- und "Phoebe"-Darstellern wurde, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars