28. Februar
Donald TrumpDonald Trump

Ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, das dann auch noch Erfolg hat, ist nicht immer einfach. Wir haben einige verblüffende Produktideen für euch, die schlussendlich aber irgendwie nicht richtig zündeten. So hatte Google im Jahr 2011 die große Vision, Facebook Konkurrenz machen zu können. Das soziale Netzwerk "Google+" startete und floppte auch genau so schnell wieder. Eine verdammt große Enttäuschung für das Unternehmen! Schon zehn Jahre bevor Donald Trump im Jahr 2017 Präsident der USA wurde, hatte er eine, wie er dachte, großartige Idee: Premium-Steaks verkaufen! Doch leider hatten seine Anhänger keine Lust auf die überteuerten "Trump Steaks", nach nur zwei Monaten wurde die Produktion wegen mangelnder Verkäufe wieder eingestellt. Und wer erinnert sich von euch noch an die "Crystal Pepsi"? 1992 sollte das Getränk der absolute Clou von Pepsi werden. David C. Novak hatte damals die Idee zur neuen Pepsi-Alternative, die wohl vor allem floppte, weil die koffeinfreie Cola zum einen nicht die typische braune Cola-Farbe hatte, zum anderen aber auch einfach nicht 100 Prozent nach der Original-Pepsi schmeckte. 2013 versuchte sich Google dann nochmal mit einer weiteren Idee: die intelligente Brille "Google Glass". Die sah echt spacig aus, doch der am Kopf getragene Minicomputer konnte sich einfach nicht durchsetzen. Der Grund: Datenschützer wetterten gegen die Brille, die in der Lage war, unauffällig die Umgebung des Trägers auszuspionieren und alle Aufzeichnungen auf Google-eigene Server zu übertragen.

Vielversprechende Produktideen, die trotzdem in die Hose gingen - Teil 1/2

Die Ideen waren sicherlich vielversprechend, aber am Ende hat es für einige Produkte leider doch nicht gereicht. Kurz nach ihrer Einführung verschwanden sie wieder vom Markt. Das gilt unter anderem für "Google+", die "Crystal Pepsi" oder auch die "Trump Steaks". Die Details gibt es im ersten Teil unseres Videos.

 

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: