Edith Piaf

Lady Gaga, tattoo, Künstlername, Cristian Carino, Bobby Campbell, La vie en rose, Oscarnominiert, a star is born, Valentinstag, Charles Aznavour, Südfrankreich, Schauspieler
Edith Piaf
2
Videos
1
Bilder

Gibt’s etwa einen neuen Song von Lady Gaga? Die Sängerin hat vier Noten auf ihren Arm stechen lassen. Wer jetzt denkt, die Noten deuten auf einen der berühmten Hits der „Shallow“-Sängerin hin, der irrt sich. Die 32-Jährige ließ sich ihren Namen tätowieren. Bei den Noten handelt es sich um die Töne G, A, G und A - also GAGA. Wie passend! Doch sie ist nicht die Einzige, die sich ihren Künstlernamen unter der Haut verewigen ließ. Wer jetzt direkt an ihren Verlobten Cristian Carino denkt, der ein identisches Tattoo am Arm trägt, irrt erneut. Denn: Lady Gagas Manager Bobby Campbell trägt nun seine lukrative Künstlerin Lady Gaga in Notenform am Körper. Für das Gesangswunder sprang bei der Tattoo-Session allerdings direkt noch ein zweites Werk raus: Gleichzeitig ließ sich die New Yorkerin auch noch eine Rose mitten über den Rücken stechen sowie die Worte „La Vie en Rose“. Sie spielt damit auf den Hit der französischen Sängerin Édith Piaf an, der in ihrem Oscar-nominierten Schauspieldebütfilm „A Star Is Born“ eine wichtige Rolle spielt. Zu ihrem großflächigen Tattoo schrieb Mother Monster, wie ihre Fans sie nennen: „Schönen Valentinstag! Ein Toast auf mein Tattoo ‚La Vie en Rose’ von Winter Stone. Meine Wirbelsäule ist jetzt eine Rose.“ Das ist doch mal eine ungewöhnliche Art, den Valentinstag zu feiern. Typisch Lady Gaga eben!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 15. Februar 2019, 13:20 Uhr

Lady Gaga hat sich gleich zwei neue Tattoos stechen lassen. Eines davon ist ein Partnertattoo. Doch nicht ihr Verlobter trägt die gleiche Körperkunst auf der Haut, sondern ihr Manager! Was geht da zwischen den beiden? Erfahrt jetzt mehr dazu!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Im Alter von 94 Jahren ist der bekannte, französische Chansonnier Charles Aznavour am 1. Oktober in Alpilles, Südfrankreich verstorben. Er hinterlässt eine Frau und sechs Kinder. Zeit seines Lebens schrieb er rund 1300 Chansons und verkaufte, offiziellen Angaben seines Managements zufolge, weltweit über 180 Millionen Platten. Auch im Filmgeschäft war er aktiv, besonders in den 1960er und 1970er Jahren. Erst im vergangenen Jahr erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Entdeckt wurde Aznavour von keiner Geringeren als Edith Piaf, die ihn unter ihre Fittiche nahm. Umgekehrt verfasste er für die weltberühmte französische Sängerin einige Chansons. Ruhe in Frieden, Charles.

 01. Oktober 2018, 16:44 Uhr

Der französische Sänger Charles Aznavour ist verstorben. Das gab sein Management nun offiziell bekannt. Der Chansonnier wurde 94 Jahre alt und verstarb im südfranzösischen Alpilles. Mehr zu dem Verstorbenen, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars