Elle Fanning

Angelina Jolie, maleficent, Maleficent 2, Disney, aurora, Dornröschen, Königin Ingrith, Michelle Pfeiffer, Disney-Film, Fortsetzung, sequel, gespannt
Elle Fanning
17
Videos
2
Bilder

News zu Elle Fanning:

Sam Riley
Sam Riley

Mit "Maleficent: Mächte der Finsternis" tauchen die Zuschauer ein weiteres Mal in die zauberhafte Welt der dunklen Fee und ihrem Zögling Aurora, besser bekannt als Dornröschen. Nicht nur neue Gefahren und Feinde lauern in der Fortsetzung des Disneyfilms auf Maleficent, es gibt auch Neuerungen bei den altbekannten Charakteren. So verriet Sam Riley uns im Interview, warum seine Rolle Diaval im zweiten Teil sogar noch wichtiger ist: "Ich denke, die fünf Jahre dazwischen, in der sie zusammen waren, sind sie auch zusammen gewachsen. Sie sind in gewisser Weise die Stiefeltern von Aurora. Und ich denke, er kann - ich hätte fast ‚Angelina‘ gesagt, niemand sagt Angelina, was sie tun soll - aber er kann es Maleficent sagen, wenn er denkt, dass sie unrecht hat, sie zu sehr verurteilt, sie sich beruhigen soll oder nicht überreagieren soll. Er ist die einzige Person, die die Fähigkeit oder die Nerven hat, das zu tun." Wenn ihr "Maleficent: Mächte der Finsternis" noch nicht gesehen habt und euch von dem neuen Fantasy-Abenteuer mit Angelina Jolie, Elle Fanning und natürlich Sam Riley selbst ein Bild machen wollt, dann ab ins Kino! Seit dem 17. Oktober läuft der Film bereits.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.11.2019, 00:00 Uhr

Wer denkt, in "Maleficent: Mächte der Finsternis" geht es nur um neue Abenteuer, der irrt! Nicht nur die Story ist neu, auch die Dynamik zwischen den einzelnen "Maleficent 2"-Figuren hat sich verändert. Ihr wollt wissen, was Sam Riley darüber im Interview zu sagen hatte? Dann passt jetzt gut auf!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Elle Fanning
Elle Fanning

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ ist am 17. Oktober in den deutschen Kinos gestartet und begeistert seitdem die Zuschauer. Neben Angelina Jolie ist natürlich auch Schauspielerin Elle Fanning wieder mit an Bord. Sie spielt darin Prinzessin Aurora. Jetzt sprach die 21-Jährige mit der australischen Ausgabe des „Elle“-Magazins und verriet im Interview, wie sich ihrer Meinung nach Disney-Prinzessinnen über die Jahre entwickelt haben. „Als ich jung war, habe ich alle Disney-Animations-Filme gesehen. Sie sind auf ihre Art wunderschön, aber die Frauen sind nie wirklich komplex und verlassen sich oft auf Männer. Die modernen Märchen mit Twist sind deshalb so wichtig“, erklärte die Schwester von Dakota Fanning. Über die sprach Elle in dem Interview zudem auch und verriet dabei, wie gerne sie mit ihr zusammenarbeitet: „Wir würden so gerne etwa zusammen machen. Es wäre toll, weil wir nicht wirklich über die Arbeit des Anderen sprechen. Sie weiß, was ich denke und sie ist meine beste Ratgeberin. Je älter wir werden, desto bessere Freunde werden wir.“ Ob das Duo wohl bald schon gemeinsam vor der Kamera stehen wird? Das bleibt abzuwarten, doch vielleicht klappt es ja einem dritten „Maleficent“-Film. Immerhin hat Elle Fanning den im Interview mit „Filmstarts“ nicht ausgeschlossen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 21.10.2019, 11:27 Uhr

Elle Fanning, bekannt aus den „Maleficent“-Filmen, hat zuletzt im Interview mit der „Elle“ über Disney-Prinzessinnen gesprochen. Dabei verriet die Schauspielerin, dass sie glaubt, sie hätten sich über die Jahre verändert. Mehr dazu verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Sam Riley
Sam Riley

Der Film „Maleficent: Mächte der Finsternis“ über die böse Fee aus Disneys „Dornröschen“ macht seit dem 17. Oktober die Kinoleinwände unsicher. Viele Fans des ersten Teils freuen sich, Angelina Jolie und Elle Fanning erneut in ihren Rollen als Maleficent und Aurora zu sehen. Wie Sam Riley, der schon im ersten Teil als der Gehilfe der Fee mit von der Partie war, davon erfahren hat, dass es eine Fortsetzung des Fantasy-Abenteuers geben wird, haben wir im Interview gefragt!
„Mein Vater war immer sehr stolz, dass ich es in einen Disney-Film geschafft habe. Er hat eine Website gefunden, ‚Box Office Mojo‘ und hat mich jede Woche auf dem Laufenden gehalten, wie gut er läuft. Und er meinte: ‚Sie werden einen Zweiten machen.‘ Und meine Agenten wussten wohl von nichts, aber mein Vater meinte: ‚Nein, sie machen noch einen Teil. Und ich habe glaube, sie machen ihn dieses Jahr.‘ Also war ich dieses Mal nicht so überrascht, weil mein Dad es hat kommen sehen.“

Tja, auf den Vater zu hören ist wohl immer eine gute Entscheidung. Schon der erste Teil 2014 war eine unglaubliche Erfahrung für den Briten. Über seine Erlebnisse am Set der Fortsetzung berichtete er uns auch:

„Ich konnte es dieses Mal mehr genießen. Es ist immer noch verrückt. Es gibt keinen anderen vergleichbaren Film, den ich oft mache. Besonders in dem Jahr nicht, in dem ich einen Film mit sehr geringem Budget innerhalb einer Woche gedreht habe.“

Wie spektakulär „Maleficent: Mächte der Finsternis“ tatsächlich geworden ist, davon könnt ihr euch jetzt endlich selbst im Kino überzeugen!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 17.10.2019, 14:55 Uhr

Sam Riley spielt auch in „Maleficent 2“ wieder an der Seite von Angelina Jolie und Elle Fanning. Doch dieses Mal war es keine Überraschung für den Briten, dass es eine Fortsetzung des Disney-Films geben wird. Grund dafür war sein Vater. Erfahrt hier mehr dazu!   

„it's in TV“-Stars

Am 17. Oktober kommt endlich der zweite Teil von Disneys Fantasy-Abenteuer „Maleficent“ in die Kinos. Über die Beziehung von Aurora und Maleficent sagte Hauptdarstellerin Angelina Jolie in einem Featurette des Films: „Sie haben eine leicht dysfunktionale Familie und sie mögen in vielerlei Hinsicht verkorkst sein, aber ihr Verhältnis ist sehr ehrlich. Das ist eines der wunderschönen Dinge, das sie zu einer Familie macht.“ Und schon vor dem Kinostart zeigten sich die Stars des Streifens, Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Sam Riley und Elle Fanning, strahlend bei der Weltpremiere in Los Angeles. Doch nicht etwa die Kleider der weiblichen Hauptdarstellerinnen waren der Hingucker auf dem Teppich, vielmehr stahlen Angelina Jolies Kinder allen anderen die Show. Sie brachte Pax, Zahara, Shiloh sowie die elfjährigen Zwillinge Vivienne und Knox mit, die sich sichtlich freuten. Sohnemann Maddox konnte seine Mama nicht unterstützen, denn er studiert zurzeit in Südkorea. Die Premiere des Films für die böse Fee von Dornröschen ließen sich auch Heidi Klum und Tom Kaulitz nicht entgehen. Das frisch vermählte Paar lächelte glückselig für die Fotografen. Ein „Germany’s next Topmodel“ hatte ganz besonderes Glück: Toni Dreher konnte sogar ein Selfie mit der Hauptdarstellerin Angelina Jolie knipsen. Unser Glückspilz des Tages!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 01.10.2019, 12:08 Uhr

Nicht nur Angelina Jolie und Elle Fanning waren auf der Weltpremiere des neuen Disney-Films „Maleficent: Mächte der Finsternis“ anzutreffen. Es gab auch einige GNTM-Stars, die sich das Event in Los Angeles nicht entgehen ließen. Doch weder die Hauptdarsteller noch Heidi Klum oder Toni Dreher waren der Hingucker des Abends, sondern die Kids von Angelina stahlen allen die Show. Hier gibt’s mehr dazu!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Am 17. Oktober kommt endlich der zweite Teil von Disneys "Maleficent" in die Kinos. Und um die Vorfreude auf den Film noch etwas zu steigern, veröffentlichte Disney nun ein umgekehrtes Zeitraffer-Video, das zeigt, wie sich Hauptdarstellerin Angelina Jolie von ihrer Rolle als dunkle Fee Maleficent wieder in die 44-jährige Schauspielerin zurückverwandelt, angefangen ohne aufgeklebte Wangenknochen und ohne Hörner. In einem zuvor veröffentlichten Promo-Video verriet Angelina Jolie bereits über die böse Fee: "Ich liebe Maleficent. Sie ist mein Alter-Ego." Auch die Aurora-Darstellerin Elle Fanning ist sich sicher: "Es gibt niemanden auf der Welt, der Maleficent spielen könnte, außer Angelina Jolie." Das sind doch gute Voraussetzungen für den neuen Streifen aus dem Mäusekonzern. In "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" geht es erneut um die Beziehung zwischen der Fee und ihrem Zögling Aurora. Diese will heiraten, doch Maleficent hält das für keine gute Idee. Zudem beginnt eine dunkle Bedrohung aufzuziehen, vor der die Prinzessin und ihre Ziehmutter die verzauberten Moore schützen müssen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 12.09.2019, 12:38 Uhr

Angelina Jolie sieht als dunkle Fee "Maleficent" komplett anders aus als im wahren Leben. Für die Verwandlung zu ihrer Titelrolle in "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" braucht es mehrere Menschen, die die Schauspielerin mit Make-up, Perücke und weiteren Details vorbereiten. Ihr wollt mehr darüber erfahren und wissen, was Elle Fanning und Angelina Jolie selbst zur Rolle "Maleficent" sagen? Hier erfahrt ihr mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Fans der bösen Fee Maleficent freuen sich schon wahnsinnig darauf, wenn am 17. Oktober der zweite Teil mit Angelina Jolie und Elle Fanning in den Hauptrollen ins Kino kommt. Endlich ist der erste lange Trailer erschienen und der verrät bereits einige Details über die Handlung des Disney-Streifens. Während Aurora meint, in Prinz Phillip ihre wahre Liebe gefunden zu haben, versucht ihre Ziehmutter Maleficent, die Eheschließung zu verhindern und stellt sich damit gegen sie und Phillips Familie. Überraschend ist zudem die Erkenntnis, dass die dunkle Fee wohl nicht die Einzige ihrer Art ist, wie der Trailer ebenfalls zeigt. Wir sind schon ganz gespannt auf "Maleficent: Mächte der Finsternis" und können es kaum erwarten, die Abenteuer und magischen Welten ab dem 17. Oktober im Kino zu bestaunen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 09.07.2019, 10:50 Uhr

Nur noch wenige Monate sind es, bis "Maleficent: Mächte der Finsternis" in die Kinos kommt. Der Starttermin ist der 17. Oktober 2019. Der erste lange Trailer zu Disneys Fortsetzung mit Angelina Jolie und Elle Fanning zeigt, dass die dunkle Fee nicht die Einzige ihrer Art ist. Ihr wollt mehr über die Handlung und den neuen Trailer erfahren? Hier gibt’s Details!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen