Eva Green

Eva Green

Die am 6. Juli 1980 in Paris geborene Eva Green ist einer der Kino-Shootingstars des neuen Jahrtausends. Sie trat bereits früh in die Fußstapfen ihrer Mutter und begeisterte sich wie diese für die Schauspielkunst. Schon während ihrer Ausbildung an Schauspielschulen in Paris und London entwickelte Green ein Faible für die Rolle der Femme fatale und mimte auf der Bühne früh deren Prototyp, die Lady Macbeth bei Shakespeare. 2003 feiert sie unter Star-Regisseur Bertolucci in „Die Träumer“ ihr Leinwanddebüt und mit viel nackter Haut auch gleich ihren internationalen Durchbruch in dieser inzestuösen Ménage-à-trois. Publikum und Kritiker sind seitdem von ihr begeistert. Hollywood holte die Französin schnell an Bord großer Produktionen wie „The Black Dahlia“, „Königreich der Himmel“ oder den Bond-Streifen „Casino Royale“. Im Jahr 2014 folgten weitere Hauptrollen in den Sequels zu „300“ oder „Sin City“. Greens Gesicht zierte außerdem die Werbekampagnen für bekannte Düfte von Armani und Dior.

6
Videos
9
Bilder
 01. April
Disney

Colin Farrells Charakter Holt ist, wie der kleine Elefant Dumbo, ebenfalls ein Außenseiter. Er verlor im Krieg einen Arm und kann nicht mehr reiten wie früher im Zirkus. Dumbos Erfolg an den Kinokassen damals wie heute lässt sich Farrells Meinung nach darauf zurückführen, dass wir alle ein bisschen wie der Dickhäuter sind: "Die Probleme in unserem Leben sind unvermeidbar. Egal, ob es darum geht, wie andere uns sehen oder wie grausam wir zu uns selbst sind. Manchmal gehen diese beiden Dinge auch Hand in Hand. Die Figur, die ich spiele, hat eine Verbindung zu Dumbo, denn sie teilen eine körperliche Anomalie. Wir haben uns alle schon mal als Außenseiter gefühlt. Es ist eine nachvollziehbare Geschichte." Es scheint also, als habe der Dickhäuter mit den großen Ohren vieles gemeinsam mit uns und unserer heutigen Zeit. Abschließend gibt Eva Green noch eine Weisheit aus dem Film mit auf den Weg. "Spiel nichts vor! Wenn du Menschen hast, die an dich glauben und die dich lieben, dann kannst du alles erreichen." Eine schöne Message, die von 1941 bis 2019 nicht an Wichtigkeit verloren hat. "Dumbo" könnt ihr seit dem 28. März im Kino fliegen sehen!

Obwohl das Original von "Dumbo" bereits vor fast 80 Jahren verfilmt wurde, ist die Geschichte um den Elefanten mit den zu großen Ohren heute wichtiger denn je. Das denken auch die Stars des Streifens, Eva Green und Colin Farrell. Warum jeder ein bisschen wie Dumbo ist, erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 01. April
Disney

Sage und schreibe 78 Jahre ist es her, dass der fliegende Elefant „Dumbo“ in Disneys Zeichentrickklassiker den Weg auf die große Leinwand fand. 2019 erweckt der visionäre Regisseur Tim Burton die Geschichte wieder zum Leben. Aber was macht Dumbo eigentlich aus, dass er auch in unserer Gesellschaft heute noch als Held funktioniert? Im Interview gaben uns die Stars des Films Auskunft! Eva Green kennt die Vorzüge der emotionalen Geschichte.

„Wir leben in einer Welt, in der den Menschen gesagt wird, um geliebt zu werden, musst du auf eine bestimmte Weise aussehen und dich verhalten. Es ist erfrischend, einen Film zu haben, der sagt: ‚Sei du selbst! Sei authentisch! Es macht dich besonders, dass du sonderbar bist.‘“

Dumbos große Ohren lassen ihn im Original wie im Remake zunächst als Außenseiter dastehen. Regisseur Tim Burton hat mit neuen Figuren und Handlungssträngen dem Original Tribut gezollt und dennoch ein neues Werk daraus geschaffen. Das weiß auch Danny DeVito:

„Er nahm die Version von 1941, hat alles Gute daran behalten: Alle Werte - wie Fremdenfeindlichkeit, seine eigenen Stärken anzunehmen und sich selbst positiv zu betrachten - all diese guten Sachen für Kinder und Eltern und die Möglichkeit, mit unseren Kindern zu sprechen. Und er fügte so viele andere Elemente hinzu - wie zum Beispiel die Art, wie wir mit den Tieren umgehen. Wir denken alle, dass Tiere nicht gefangen gehalten werden sollten. In unserem Film nehmen wir das auf positive Weise auf. Wir sprechen auch über die negative Seite: Das kleine Unternehmen und alle sind gleich bis plötzlich das Großunternehmen daherkommt und Medici anlockt. Es gibt viele gute Themen und ich bin froh, Teil davon zu sein.“

Schon 1941 war "Dumbo" ein Meisterwerk aus dem Hause Disney. Doch die Geschichte des kleinen Dickhäuters ist auch heute noch wichtiger denn je. Das wissen auch die Stars des Films, Eva Green und Danny DeVito. Ihr wollt die Details? Dann schaut hier mal rein!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 29. März
Eva GreenEva Green

Schauspielerin Eva Green sprach im Interview mit Itsin TV jetzt unter andrem über ihre Glücksbringer aus der Kindheit und von heute. Außerdem sagte die Französin, warum der fliegende Dickhäuter Dumbo auch heute noch so wichtig ist. Erfahrt Details zum Kinostreifen in unserem Video!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 26. März
Colin FarrellColin Farrell

Der liebenswürdige Elefant mit den wahrscheinlich größten Ohren der Welt kommt wieder auf die große Leinwand. Disneys „Dumbo“ wurde erstmals als Realfilm von Regisseur Tim Burton verfilmt. Doch der Titelheld spricht im Original wie im Remake kein einziges Wort. Wir haben Eva Green und Colin Farrell im Interview getroffen und gefragt, wieso der fliegende Elefant dennoch als Held funktioniert:
„Ich denke, wir können uns alle mit Dumbos Charakter identifizieren. Wir haben uns alle mal ein bisschen seltsam oder komisch gefühlt und deswegen auch manchmal zurückgewiesen. Es ist ein Film, der dich dazu ermutigt, dich so anzunehmen, wie du bist.“
Colin Farrell fiel dabei auch direkt ein Wort ein, das der süße Elefant als erstes sagen würde.
„Sein erstes Wort muss etwas Ehrliches sein, wie ‚Mama‘, weil seine Beziehung zwischen den beiden in diesem Film und im Original so wichtig ist. Dumbo durchläuft in diesem Film die gleichen Probleme, die Kinder überall - wie in der Schule oder auf dem Spielplatz - durchmachen. Fragen wie: ‚Wohin gehöre ich?‘, Wo passe ich hier rein?‘, ‚Warum ist die Person so gemein zu mir?‘ Und ich denke, wir Menschen können ziemlich grausam zueinander sein, das sehen wir immer wieder. Auch bei den Mobbingattacken in den sozialen Medien.“
Was „Dumbo“ zu einem wichtigen Helden macht und warum wir ihn so lieben, erklärte Eva Green auch:
„Dumbo ist pure Liebe. Er hat etwas so Unschuldiges und Verletzliches. Es ist einfach Liebe, die von ihm ausgeht, dass man ihn einfach umarmen möchte.“
Wenn ihr euch davon selbst überzeugen wollt, dann ab ins Kino! Dort könnt ihr den fliegenden Elefanten ab dem 28. März sehen.

Colin Farrell und Eva Green verrieten im Interview, wieso Dumbo als Held funktioniert, obwohl er nicht sprechen kann. Von „purer Liebe“ und universellen Problemen, die der Elefant verkörpert, war ebenfalls die Rede. Doch erfahrt alle Details hier bei uns!

Itsin TV Stars
 13. Juni
Disney

Rund 78 Jahre ist es her, dass der kleine Elefant Dumbo im Kino die Zuschauer zu Tränen gerührt hat. Am 4. April 2019 ist es endlich soweit und eine Realverfilmung des Disney-Klassikers kommt in die Kinos! Nun wurde auch der erste Teaser-Trailer veröffentlicht und der verspricht einiges- neben Parallelen zum Trickfilm-Original allerdings auch Änderungen: Der kleine Dumbo hat nicht etwa die vorwitzige Maus Timothy als Weggefährten, sondern die Kinder des ehemaligen Zirkus-Stars Holt Ferrier. Weder die Kinder noch Ferrier, gespielt von Colin Farrell, waren im ursprünglichen Disney-Film anzutreffen. Die herzzerreißende Szene, in der Dumbo seine Mutter hinter Gittern wieder sieht, wird bereits im Teaser angedeutet. Vor allem der emotionale Song „Liebes Kind“, im Englischen „Baby Mine“ wurde für die Realverfilmung neu interpretiert. Schauspieler Danny DeVito wird die Rolle des aufbrausenden Zirkusdirektors verkörpern. Val Kilmer mimt einen geldgierigen Unternehmer, der, wie auch die Akrobatin Colette, gespielt von Eva Green, das große Geld in dem fliegenden Elefanten wittert. Auch diese Figuren sind neu. Zum ersten Teaser lässt sich sagen, dass er trotz einiger Änderungen im Plot schon viele bildliche Parallelen zum Original „Dumbo“ aufweist. Ob der süße Elefant auch im Remake eine Feder zum Fliegen im Rüssel halten wird und einen Hut auf den Kopf bekommt, das wissen wir noch nicht. Eines steht jedoch jetzt schon fest: Der erste Einblick macht neugierig auf mehr!

„Dumbo“ kam 1941 in die Kinos. Im April 2019 kommt die Realverfilmung des Disney-Klassikers heraus. Erste Einblicke in den Film haben wir dank des Teasers nun auch bekommen. Der Streifen wartet mit einigen Parallelen zum Zeichentrick-Original aber auch mit vielen Veränderungen auf. Werft doch mal einen Blick hier rein!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 28. September 2016
Leonardo DiCaprioLeonardo DiCaprioSean BeanSean Bean

Leonardo DiCaprio stirbt in 25 Prozent seiner Filme und ist damit einer der Stars, die es prozentual gesehen am häufigsten trifft. Mithalten können da nur wenige, unter anderem Tommy Flanagan, bekannt aus „Sons Of Anarchy“. Der Darsteller wird in 26 Prozent seiner Filme ins Jenseits geschickt. Welche Stars sonst noch die häufigsten Tode sterben müssen, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars