Floyd Mayweather junior

Floyd Mayweather junior
Boxer, Justin Bieber, Forbes, Manny Pacquiao, Baby, Überraschung, Kind, Bieber, pop-star, Promis, prominent, Stars
4
Artikel
1
Bilder
 Prominent
 22.08.2017, 00:00 Uhr

Justin Bieber hat den Kontakt zu Floyd Mayweather abgebrochen. Wieso? Er lässt sich im Zuge seines starken Glaubens von einem Priester beraten. Der will, dass der 23-Jährige schlechte Einflüsse aus seinem Leben streicht. Dazu soll wohl auch der Boxer gehören. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
 Prominent
 12.07.2016, 00:00 Uhr

Es ist mal wieder soweit und das „Forbes“-Magazin hat kräftig gerechnet. Nachdem Floyd Mayweather die letzte Liste der Stars mit den höchsten Einnahmen mit rund 270 Millionen Dollar letztes Jahr noch angeführt hat, ist Taylor Swift die neue Spitzenverdienerin. In den letzten 12 Monaten sackte die Sängerin doch tatsächlich 154 Millionen Euro ein. Nicht ganz die Kragenweite von Mayweather, aber Swift wird sich trotzdem freuen. Ein weiterer Grund zur Freude: Die 26-Jährige hat ihren Ex-DJ-Freund Calvin Harris deutlich übertrumpft. Der landete nämlich „nur“ auf Platz 21, mit rund 63 Millionen Euro Einnahmen.

„it's in TV“-Stars
 Prominent
 05.10.2015, 00:00 Uhr

Na das war wohl mal ein richtiger Männer-Urlaub! Justin Bieber und der ehemalige Boxer Floyd Mayweather sind auf Bora Bora zum Ausspannen. Doch es sieht eher so aus, als wollten sie mal der ganzen Welt zeigen, wie Rumprollen so geht. Da wird exquisit unter dem Glasboden der Beach-Villa geschwommen, da das Meer so rau ist, - die Goldkettchen werden umhergetragen, während man Hummer isst. Und dann kommen die beiden noch auf die tolle Idee, Bargeld zu zählen. Läuft bei den Jungs. Sie kennen sich seit 2012 und sind auch seit dem befreundet. Während Biebs ja gerade seine Nummer 1 zu feiern hat, setzte sich Mayweather im September zur Ruhe und kann erst mal sein ungeheures Vermögen auf den Kopf hauen. Und das scheinen die zwei gerne gemacht zu haben.

„it's in TV“-Stars
 07.07.2015, 00:00 Uhr

Keine zwei Monate ist es her, dass Floyd Mayweather Weltmeister im Weltergewicht geworden ist. Im "Kampf des Jahrhunderts" bezwang er Manny Pacquiao und wurde dafür mit einer Börse von 200 Millionen Dollar bedacht. Das Geld wird er wohl noch haben, der Titel ist dafür allerdings futsch. Der Boxverband WBO hätte nämlich eine Gebühr in Höhe von drei Prozent erhalten müssen, mindestens jedoch 200.000 Dollar als Anzahlung. Geflossen ist seitens Floyd Mayweathers aber kein einziger Cent. Daher ist er seinen Titel nun los. Die Eins ist er jetzt nur noch auf der "Forbes"-Liste der bestbezahlten Sportler der letzten zwölf Monate. 300 Millionen Dollar soll er dabei eingenommen haben. Doch ob ihn die Kohle glücklicher macht, als ein Weltmeister-Titel?

„it's in TV“-Stars