George Lucas

Star Wars, harrison ford, Steven Spielberg, Disney, carrie fisher, Fans, Regisseur, Tod, Han solo, Indiana Jones, Chef, Mark Hamill
George Lucas
15
Artikel
20
Bilder

News zu George Lucas:

Star Wars

Mit "The Mandalorian" brachte Disney Ende 2019 auf dem hauseigenen Streaming-Dienst "Disney +" die allererste Live-Action-Serie aus dem "Star Wars"-Universum. Die Serie wurde zu einem Riesenerfolg für das US-amerikanische Medienunternehmen und aktuell ist sogar die zweite Staffel in Arbeit. Doch besonders gehyped wurde die Serie aufgrund dieses süßen kleinen Alienbabys. "The Child" oder auch "Baby Yoda", wie es die meisten nennen, ist ein Alien der gleichen Spezies wie der bekannte Jedi-Meister Yoda. Der Hype um den Kleinen war so groß, dass er es Ende 2019 in die Google Trends schaffte und in diesem Jahr sogar sein eigenes Merchandise bekommt. Jetzt teilte der "The Mandalorian"-Schöpfer Jon Favreau ein ganz besonderes Bild vom Set der zweiten Staffel der Disney-Serie. Auf dem Bild sieht man ein Zusammentreffen von Baby Yoda und keinem Geringeren als "Star Wars"-Schöpfer George Lucas. Auf dem Pic hält George das kleine Alien in seinen Armen. Viele der Fans freuten sich über die Überraschung und teilten ihre Begeisterung in den Kommentaren. Anhänger der Serie können sich übrigens schon ab Herbst 2020 auf neue Folgen freuen.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 17.01.2020, 12:55 Uhr

Ende 2019 startete auf dem Streaming-Dienst "Disney +" die allererste "Star Wars"-Live-Action-Serie. Vor allem mit einem Charakter machte sich die Serie beliebt: Baby Yoda! Zahlreiche Bilder und Memes über den kleinen, süßen Alien verbreiteten sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. Jetzt sorgte Serienschöpfer Jon Favreau selbst für Aufregung. Auf seinem Instagram-Account teilte er nämlich das erste Zusammentreffen von "Star Wars"-Schöpfer George Lucas und Baby Yoda. Mehr gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Margot Robbie
Margot Robbie

Spätestens seit "The Wolf of Wall Street" gehört Margot Robbie zu den heißesten Hollywood-Stars. Aktuell ist sie für ihren neuen Film "Once Upon a Time in Hollywood" auf Presse-Tour. Darin sieht man sie neben Leonardo DiCaprio und Brad Pitt. Und genau diese beiden Stars waren über einen Fakt ihrer Kollegin mehr als überrascht, wie sie jetzt gegenüber "MTV News" verraten hat. "Ich habe nie einen der "Star Wars"-Filme gesehen und ich habe es auch nicht vor, weil es die Leute total aufregt. Ich höre immerzu: ‚Wie? Wie kannst du nie ‚Star Wars‘ gesehen haben?‘", erklärte sie. Offenbar spielt sie das Spiel schon seit dem Dreh von "The Wolf of Wall Street" mit DiCaprio. Demnach erwähnt sie gegenüber dem Oscar-Gewinner diverse Film-Klassiker, die sie nie gesehen hat und bekommt darauf Reaktionen wie: "Wie kannst du in der Film-Industrie arbeiten und diesen Film nicht gesehen haben?". Nach dem Kino-Hit der beiden Stars aus dem Jahr 2013 hat Margot ihrem Kollegen übrigens den Gefallen getan und einige der Filme geschaut, die sie laut DiCaprio unbedingt sehen musste. Verrückt!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.07.2019, 00:00 Uhr

Kein Scherz: Margot Robbie, aktuell auf Presse-Tour zu "Once Upon a Time in Hollywood", hat noch nie einen "Star Wars"-Film gesehen. Das hat die Schauspielerin jetzt gestanden und damit offenbar auch Leonardo DiCaprio und Brad Pitt in Erstaunen versetzt. Weitere Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jay Z
Jay Z

Milliardäre unter den Rap- und HipHop-Stars? Fehlanzeige - zumindest bis jetzt. Denn wie das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ nun enthüllte, ist Jay-Z der erste Rapper, der sich nun Milliardär nennen darf. In der aktuellen Story der Zeitschrift wird ausgiebig über die Karriere des cleveren Geschäftsmannes und seiner ebenfalls schwerreichen Frau Beyoncé Knowles berichtet. Doch die fette Kohle hat Jay-Z nicht mit seiner Musik gemacht! Und so schlüsselte „Forbes“ auf, dass der größte Anteil seines Vermögens aus der eigenen Champagner-Marke des Rappers stammt, die er bereits seit 2014 vertreibt. Rund ein Drittel seines Vermögens, in Zahlen 310 Millionen Dollar, soll das Prickelwasser auf seine Konten gespült haben. Seine Cognac-Marke „D’Ussé“ brachte nochmal 100 Millionen ein. Überraschend ist dagegen, dass „nur“ 75 Millionen Dollar aus Jay-Zs Musik selbst stammen sollen und er sogar mit seinem eigenen Streaming-Dienst sowie einem Musiklabel und einem Entertainment-Unternehmen, das sich unter seinen Fittichen befindet, insgesamt mehr Kohle machte. Durch Immobilien und Kunst kommen nochmal 50 Millionen Dollar dazu. Aber am Ende ist es wahrscheinlich völlig egal, wie und wo Rapper Jay-Z seine Kohle scheffelt. Denn ab sofort steht fest: Er ist der erste Rapper der Welt, der die Milliarde voll gemacht hat. Glückwunsch!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 04.06.2019, 00:00 Uhr

Jay-Z ist der erste Rapper, der sich nun Milliardär nennen darf. In der aktuellen Ausgabe berichtet das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ über den tüchtigen Geschäftsmann und stellt fest: Seine Musik ist nicht der Grund für die fette Kohle des Superstars. Alle Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Peter Mayhew
Peter Mayhew

"Star Wars"-Fans müssen sich leider von einem weiteren ihrer Helden verabschieden. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der "Chewbacca"-Darsteller Peter Mayhew bereits am 30. April im Alter von 74 Jahren. Dies gab die Familie des 2,21 Meter großen Briten nun auf Twitter bekannt und gab dabei an, dass er bei seiner Familie und in seiner Wahlheimat Texas verstarb. Angaben zur Todesursache wurden noch nicht gemacht. Unter dem Twitter-Post verabschiedeten sich die "Star Wars"-Fans von dem Darsteller des beliebten Wookiees und auch Peters Filmkollegen äußerten sich zu seinem tragischen Tod. So bezeichnete Harrison Ford, der in der Kultfilm-Reihe Chewbaccas Freund und Gefährten Han Solo spielt, Peter als seinen "Partner in den Filmen und als Freund fürs Leben". "Star Wars"-Schöpfer George Lucas sah ihn als den Menschen, der "den Wookies am ähnlichsten ist", da er ein "großes Herz und ein sanftes Wesen" hatte. Peter Mayhew hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 03.05.2019, 00:00 Uhr

"Star Wars"-Fans haben erneut Grund zu trauern: Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der "Chewbacca"-Darsteller Peter Mayhew bereits am 30. April im Alter von 74 Jahren. Hier seht ihr, wie Fans und Kollegen um den "Star Wars"-Star trauern.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jay Z
Jay Z

Kylie Jenner hat es geschafft: Das Reality-Sternchen gehört zu den zehn reichsten amerikanischen Stars des Jahres 2018. Das hat das "Forbes"-Magazin errechnet. Mit umgerechnet rund 790 Millionen Euro belegt sie in der Liste den fünften Platz, den sich die erst 21-Jährige mit dem Rapper Jay-Z teilt. Wer außerdem in der Top fünf gelandet ist, verraten wir euch jetzt! Am Treppchen der drei reichsten Stars vorbeigeschrammt ist NBA-Legende Michael Jordan, der ein stolzes Vermögen von umgerechnet rund 1,5 Milliarden Euro angehäuft hat. Etwa eine Milliarde Euro mehr befinden sich im Besitz von Oprah Winfrey, die die Bronze-Medaille mit rund 2,5 Milliarden Euro erhält. Platz zwei und somit Silber geht an Regisseur Steven Spielberg, den Macher von "Indiana Jones" oder "Jurassic Park". Sein Kontostand zeigt ihm umgerechnet rund 3,2 Milliarden Euro an. Einsame Spitze ist, nicht zuletzt wegen des Verkaufs seiner "Star Wars"-Rechte an Disney, George Lucas. "Forbes" zufolge beläuft sich sein Vermögen auf rund 4,7 Milliarden Euro. Damit ist er der reichste Star des Jahres 2018. Gegen den reichsten Menschen der Welt kann er deshalb aber noch lange nicht anstinken, denn das ist nach wie vor Amazon-Chef Jeff Bezos, der umgerechnet 100 Milliarden Euro auf dem Konto hat. Dagegen wirken die 4,7 Millarden Euro von George Lucas eher wie Peanuts! Echt verrückt!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.12.2018, 00:00 Uhr

Krass! Kylie Jenner und Steven Spielberg gehören zu den reichsten Stars des Jahres 2018. Während die Make-up-Queen ein Vermögen von umgerechnet rund 800 Millionen Euro anhäufte, glänzt der Regisseur mit rund 3,2 Milliarden Euro. Welche Stars sich noch in der Top 5 befinden, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Disney
"Star Wars 8"-Premiere in London
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 28.09.2018, 16:36 Uhr

Am Dienstagabend ging in London die Europa-Premiere des neuen "Star Wars"-Films über die Bühne. Über den roten Teppich schwebten natürlich nicht nur die Darsteller des Films, sondern auch viele prominente Gäste. Ein echtes Highlight waren aber auch die zahlreichen Figuren aus Star Wars, die die Stars herzlich in Empfang nahmen. Nicht fehlen durften natürlich R2-D2 und C-3PO.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen