Gigi Hadid
Gigi Hadid

Prozess rund um Harvey Weinstein: Model Gigi Hadid könnte Geschworene werden

Das US-Model Gigi Hadid muss vielleicht vor Gericht. Jedoch nicht als Angeklagte, sondern als eine Geschworene. Grund dafür sind ist der Prozess gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe. Wie US-Medien berichteten, war Gigi bereits am Montag in New York unter den zufällig ausgewählten Geschworenen für den Prozess zu sehen. Bei der Befragung gab sie an, dass sie sowohl Weinstein als auch die Schauspielerin und mögliche Zeugin Salma Hayek persönlich kenne. Auf die Frage, ob sie dennoch unparteiisch bleiben könne, antwortete sie: "Ich denke aber, dass ich trotzdem offen an die Fakten herangehen könnte." Insgesamt werfen mehr als 80 Frauen Weinstein sexuelle Übergriffe in den vergangenen Jahren vor, darunter sind auch einige große Hollywood-Stars wie Angelina Jolie und Uma Thurman. In dem Prozess gegen ihn werden nun zunächst Vorwürfe von zwei Frauen behandelt. Bei einer Verurteilung droht dem 67-Jährigen eine lebenslange Haftstrafe. Ob Gigi Hadid am Ende wirklich als Geschworene an dem Prozess beteiligt ist? Wir sind gespannt.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 15.01.2020, 14:15 Uhr

Die Nachrichten über die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den einstigen Filmproduzenten Harvey Weinstein sorgten vor geraumer Zeit für zahlreiche Schlagzeilen. Jetzt soll bald der Gerichtsprozess starten, in dem zunächst Vorwürfe von zwei Frauen behandelt werden. Wie jetzt bekannt wurde, soll das US-Model Gigi Hadid zu den potentiellen Geschworenen bei dem Weinstein-Prozess zählen. Mehr Infos gibt’s hier!

Das könnte dich auch interessieren: