Günther Klum

Heidi Klum, gntm, Model, Model-Mama, Topmodel, OneEins fab Management, Serlina Hohmann, Tom Kaulitz, Schön, hübsch, modelmama, Casting
Günther Klum
12
Videos
4
Artikel
2
Bilder

Immer wieder stehen sie in der Kritik: Die angeblichen „Knebelverträge“, die die Siegerinnen von „Germany’s next Topmodel“ mit der Modelagentur ONEeins fab Management unterschreiben müssen. Sie sind Teil des Gewinns der erfolgreichen Modelcastingshow. Doch auch die Zweit- und Drittplatzierte bekommen einen solchen Vertrag. Der Kopf der Firma ist dabei kein Geringerer als Heidis Papa Günther Klum. Schon einige Kandidatinnen ließen sich auf juristischem Weg aus den „ONEeins fab“-Verträgen befreien. Und es wird sogar gemunkelt, dass Kandidatin Vanessa in diesem Jahr genau deshalb bereits vor dem Finale ausstieg. Der größte Kritikpunkt an der Vereinbarung: Die Models bekommen ein festes monatliches Gehalt, Verdienste beispielsweise aus Shootings, die über diesen Betrag hinausgehen, behält die Agentur für sich. Günther Klum hat sich jetzt selbst gegenüber „Bunte.de" geäußert und erklärte hier: „Wir nehmen niemanden aus. Im Gegenteil: Der Wert der Agenturverträge ist wesentlich höher als die angesprochene Summe. Zu den monatlichen Garantiesummen kommen viele Leistungen hinzu wie Krankenversicherung oder Sozialversicherung.“ Auch, dass einige Mädchen im Nachhinein über die Verträge jammern, kann Papa Klum nicht nachvollziehen. Und so stellte er außerdem fest: „Verträge sind die Basis jeder Geschäftsbeziehung und eine beidseitige Willenserklärung, dass man sich auf den anderen einlässt und gemeinsam Ziele definiert, die man erreichen möchte. Wenn es an irgendeiner Stelle hakt, dann muss man offen miteinander reden.“ Doch ist Günther Klum mit seiner Firma ONEeins fab Managment am Ende wirklich so gesprächsbereit, wie er im Interview mit „Bunte“ behauptete? Das wissen tatsächlich wohl nur die betroffenen Models selbst!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 11. Juni 2019, 10:09 Uhr

Die angeblichen Knebelverträge von GNTM mit der Modelagentur „ONEeins fab Management“ standen schon häufig in der Kritik. Einige ehemalige Kandidatinnen klagten sich mit juristischer Hilfe sogar aus dem Abkommen. Jetzt äußerte sich Modelpapa Günther Klum, der der Kopf der Firma ist, selbst zu dem Thema. Alle Details gibt es hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Heidi Klum feiert Céline Bethmann. Die gerade mal 20-Jährige holte sich 2017 den Titel „Germany’s next Topmodel“ und darf sich jetzt über einen Mega-Erfolg freuen. Bei der „Fashion Week“ in Paris lief sie nämlich nun für das bekannte Modelabel „Balmain“ über den Catwalk. Mit von der Partie war zum Beispiel auch Megastar Cara Delevingne. Célines Entdeckerin Heidi Klum feierte ihren Auftritt jetzt auf Instagram mit einem Post, zu dem die 45-Jährige Model-Mama schrieb: „Meine Germany’s next Topmodel-Gewinnerin Céline Bethmann in Balmain! Ich bin so stolz auf dich.“ Schöne Worte, der „GNTM“-Chefin, doch eine Reaktion der 20-jährigen Durchstarterin gibt es bislang nicht. Der Grund dafür könnte sein, dass Bethmann bereits kurz nach dem Finale von „Germany’s Next Topmodel“ die Verträge mit dem Management von Heidi Klum kündigte. Inzwischen ist sie bei dem weltbekannten Unternehmen „Elite Model“ untergekommen. Doch seltsamerweise wird Céline nach wie vor auf der Website des Klum-Managements geführt. Es scheint, als stünde zu diesem Thema noch ein Gerichtsurteil aus. Auch Heidis Papa Günther Klum wehrte sich vor Gericht gegen die Vertragsauflösung. Ob in Célines Fall bereits ein finales Urteil gesprochen wurde, ist allerdings nicht bekannt. Dem Erfolg des Models haben die Streitigkeiten allerdings offenbar nicht geschadet.

Regina Fürst 
Regina Fürst
 01. Oktober 2018, 13:39 Uhr

Hand aufs Herz: Wer war überrascht? Als im September 2017 bekannt wurde, dass „Germany’s next Topmodel“-Siegerin Céline Bethmann ihre Verträge mit Günther Klum beenden möchte, waren wohl nur die wenigsten erstaunt. Immerhin sind der Gewinnerin der zwölften Staffel bereits einige Ex-Kandidatinnen zuvorgekommen. Jetzt macht es den Anschein, als hätte sich Céline, deren Fall offenbar noch immer vor Gericht verhandelt wird, öffentlich für das Klum-Zerwürfnis revanchiert. Und keine geringere als Ex-Mentorin Heidi Klum ist diejenige, die in diesem Fall offenbar eine öffentliche Klatsche kassiert.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Die Gerüchte um Tom Kaulitz und Heidi Klum überschlagen sich zur Zeit: Ist Heidi schwanger? Sind die Turteltauben zusammengezogen? Papa Günther Klum nimmt nun gegenüber dem „Express“ offiziell Stellung zu den Spekulationen: „Natürlich ist der Tom öfter da. Die wohnen beide in LA.“ Weiter führte er aus: „Aber eingezogen ist ja was ganz anderes. Das ist alles Gelaber. Aber das ist ja immer dasselbe. Das kennen wir doch.“ Ach so ist das, wäre da noch das Gerücht um baldigen Nachwuchs. Doch auf den Vater des Topmodels ist Verlass, denn nach seiner Aussage darüber, haben wir nun endlich Gewissheit: „Da ist so viel dran, wie an den Babygerüchten. Wie viele Male hat die Heidi von Vito ein Kind erwartet und wie viele Male jetzt vom Tom? Jedes Mal, wenn auch nur eine kleine Wölbung am Bauch festzustellen ist…“ Schade, aber das Paar ist schließlich erst seit Frühjahr dieses Jahres zusammen. Und mit ihren vier Kindern hat Heidi auch jede Menge um die Ohren. Wir sind gespannt, wie die Lovestory um den „Tokio Hotel“-Gitarristen und „GNTM“-Modelmama Heidi weitergeht.

Regina Fürst 
Regina Fürst
und
Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 28. September 2018, 17:06 Uhr

Es war das Gerücht des Tages: Model-Mama Heidi Klum soll in Tom Kaulitz' L.A.-Villa gezogen sein. Eine „Ehe auf Probe“ sollen die beiden laut einer Quelle von „Radar Online“ führen, wie verschiedene Medien berichten. Ist es also wirklich schon nach wenigen Monaten Beziehung so ernst zwischen den beiden? Einer, der es wissen muss, ist Heidis Papa Günther Klum. In einem Interview mit dem „Express“ stand der Geschäftsmann der Zeitung jetzt Rede und Antwort. Und auch über das Thema Hochzeit gibt der bislang einzig konstante Mann in Heidis Leben Auskunft.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Sara Leutenegger wurde 2018 durch Heidi Klums Fernsehsendung „Germany’s next Topmodel“ bekannt. Damals trat das aufstrebende Model noch unter ihrem Mädchennamen „Ganz“ an. Doch die Schweizerin aus dem Team von Michael Michalsky flog zusammen mit Klaudia Giez in der 14. Folge kurz vor dem Halbfinale raus. Trotz der verpassten Chance auf den Sieg in der bekannten Castingshow, war das Model bei der „Heidi Klum GmbH & Co. KG“ und „ONEeins fab Management“ unter Vertrag. Doch damit ist nun Schluss. In einer offiziellen Mitteilung ihres Anwalts, David Gappa, hieß es nun: „Im Auftrag von Frau Sara Leutenegger haben wir ihre gesamten Verträge im Zusammenhang mit ‚Germany's Next Topmodel', insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG / ONEeins fab Management einseitig beendet. Frau Leutenegger wird weiterhin als Model, Influencerin und Darstellerin tätig sein, dankt ihrem Ehemann, ihrer Familie und ihren Freunden für die Unterstützung und freut sich auf ihre Zukunft.“ Wir dürfen also gespannt sein, was wir in der nächsten Zeit von der sympathischen Schönheit zu hören bekommen.

Regina Fürst 
Regina Fürst
und
Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 27. September 2018, 16:41 Uhr

Und wieder büxt Heidi Klum eine ehemalige Kandidatin aus! Sara Leutenegger, „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin der vergangenen Staffel, hat ihre Verträge mit der Klumschen Model-Agentur gekündigt!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Heidi Klum und Tom Kaulitz schweben auf Wolke 7. Dennoch kamen zuletzt irgendwie Trennungsgerüchte auf, zu denen sich nun Heidis Papa Günther geäußert hat. Gegenüber „RTL“ erklärte er: „Das steht in der Lügenpresse“. Klare Ansage, hinter der wohl ein Dementi zur Trennung steckt. Bei einem Blick auf die Insta-Story von Heidi sieht man allerdings auch einen fröhlich Gitarre spielenden Tom Kaulitz. So viel zum Thema Trennung. Wie happy der 72-Jährige mit seinem Schwiegersohn in spe ist, hat er auch gleich verraten. „Man kann sich gut in Deutsch unterhalten. Die Mama, der Bill, alle sprechen Deutsch“, verriet er. Na das klingt ja nach einem kleinen, aber feinen Seitenhieb auf Vito Schnabel, den Ex seiner Tochter, der als Amerikaner nicht der deutschen Sprache mächtig ist. Übrigens dürfen sich Fans der Klums freuen: Wie Günther weiter verriet, geht es demnächst für alle in den Urlaub. Ob Tom dabei ist, hat er zwar nicht verraten, aber so verliebt wie Heidi Klum zuletzt aussah, wird sie ihren Schnuckel wohl kaum zu Hause lassen.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 19. Juli 2018, 11:36 Uhr

Günther Klum hat sich zur Beziehung seiner Tochter zu Tom Kaulitz geäußert, nachdem Trennungsgerüchte die Runde machten. Er dementierte indirekt, in dem er von Lügenpresse sprach. Wie er in einer weiteren Aussage gegen Vito Schnabel austeilte, verraten wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Supermodel, Jury-Chefin, TV-Moderatorin und bald auch Hollywood-Schauspielerin? Die frisch verliebte Heidi Klum läuft aktuell nicht nur privat auf Hochtouren, sondern auch beruflich. Sie möchte nämlich - Medienberichten zufolge - gerne die Rolle von „Samantha Jones“ im dritten Kinofilm von „Sex and the City“ übernehmen. Das soll ein Insider, der natürlich nicht namentlich genannt werden will, jetzt dem Portal „RadarOnline“ geflüstert haben. Er erklärte: „Heidi glaubt, dass sie perfekt für die Rolle von Samantha wäre!“ Wegen ihrer Fehde mit Schauspielerin Sarah Jessica Parker hatte die bisherige Darstellerin der sexhungrigen Samantha Jones, Kim Cattrall, gesagt, dass sie die Rolle nicht noch einmal übernehmen wird. FÜR dieses Gerücht spricht, dass sich Model-Mama Heidi Klum und die „Carrie“-Darstellerin Sarah Jessica Parker, die übrigens auch die Produzentin der Kino-Reihe ist, schon seit Jahren persönlich kennen. DAGEGEN spricht, dass Heidis Papa und Manager, Günther Klum, auf Anfrage des „Berliner Kuriers“ angeblich noch nichts von den Schauspiel-Ambitionen seiner Tochter wusste. Er erklärte: „Gehört habe ich davon noch nichts. Ich wüsste auch gerade nicht, wann sie dafür Zeit finden sollte, weil sie ja schon sehr viele Projekte hat.“ Richtig - und eins davon heißt aktuell: Tom Kaulitz! ;) Und jetzt mal Spaß beiseite: Wir sind gespannt was an den Gerüchten rund um „Sex and the City“ mit Heidi dran ist und geben euch Bescheid, sobald es Neuigkeiten gibt!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 06. Juni 2018, 10:52 Uhr

Bereits seit einigen Wochen ist klar: Schauspielerin Kim Cattrall wird in einem dritten Kinofilm von „Sex and the City“ nicht noch einmal in die Rolle von Samantha schlüpfen. Dafür hat eine andere Frau angeblich reges Interesse daran: Supermodel Heidi Klum. Die Einzelheiten bekommt ihr in unserem Video.

Itsin TV StarsItsin TV Themen