Günther Klum

Günther Klum
Heidi Klum, gntm, Model, OneEins fab Management, Tom Kaulitz, Topmodel, Germany’s next Topmodel, germanys next topmodel, Model-Mama, Casting, Agentur, Vito Schnabel
28
Artikel
2
Bilder
Günther Klum
Günther Klum

Jetzt spricht „ONEeins fab Management“ selbst – aber nicht etwa in einer Pressemitteilung, sondern auf Instagram. Die heiß diskutierte Agentur rund um „Germany’s next Topmodel“ ist dafür bekannt, bei Ex-Kandidatinnen der Show nicht gerade positiv wegzukommen. So verabschiedeten sich in der Vergangenheit bereits einige ehemalige Teilnehmerinnen des Formats von dem Unternehmen. Auf Instagram gab es für Fans von GNTM nun die Chance nachzuhaken und so wollte ein Anhänger logischerweise wissen: „Warum verlassen fast alle Sieger das Management?“ Dazu erklärte die Agentur: „Zum Glück gibt es auch Gewinnerinnen, die uns mögen. So schlimm können wir also gar nicht sein. Woher dieses Misstrauen noch vor dem ersten persönlichen Treffen kommt, können wir uns auch nicht erklären. Menschen sind eben ganz unterschiedlich.“ Am Ende der Antwort zeigte sich die Agentur offenbar versöhnlich und schrieb zudem: „Aber oft verändert sich auch die berufliche Perspektive der Gewinnerin oder die Prioritäten der Mädchen.“ Und? Hättet ihr mit so einer direkten Antwort gerechnet? Wir sind schon gespannt, welche spannenden Facts für die GNTM-Fans beim nächsten Q&A herausspringen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 23.06.2020, 10:37 Uhr

Wer bei „Germany's next Topmodel“ mitmacht, hat bekanntermaßen die Chance, einen Vertrag bei der Agentur „ONEeins fab Management“ zu ergattern. Bekannt ist allerdings auch, dass viele Kandidatinnen dem Unternehmen bereits den Rücken kehrten. Auf Instagram nahm die Agentur mit Geschäftsführer Günther Klum nun Stellung zu den Vorwürfen. Was steckt also wirklich hinter dem Ausstieg einiger GNTM-Kandidatinnen?

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Günther Klum
Günther Klum

Das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ ist gelaufen. Jacky wurde als Gewinnerin der 15. Staffel der Castingshow gewählt, doch eine andere Kandidatin sorgte in der Liveshow für Aufsehen: Model-Anwärterin Lijana! Sie entschied sich während der Sendung, aus der Show auszusteigen. Nun meldete sich Günther Klum, der viele Models von GNTM in seiner Agentur „ONEeins fab“ unter Vertrag hat, gegenüber „Bild“ zum überraschenden Ausstieg der Hessin zu Wort: „Lijana hat entschieden, dass sie aufhört. Das muss man respektieren. Wenn aber einer drei Monate Topmodels macht, dann sagt man nicht am Finaltag: Ich höre jetzt auf. Es ist schade für Tamara als Fünfte, sie hätte vielleicht eine Chance gehabt, nachzurücken.“ Der Hintergrund von Lijanas freiwilligem Ausstieg waren Mobbing-Attacken im Netz sowie im realen Leben, unter denen sie derzeit leidet. Sogar die Polizei musste bereits eingeschaltet werden. Dazu meinte Günther Klum: „Es ist schwierig, die Models vor Mobbing zu schützen. Es ist ein Manko der sozialen Medien. Die Heidi wurde natürlich früher auch immer mal wieder beschimpft, aber nicht so sehr wie die Kandidaten heute. Aber wenn ich höre, dass Giftköder ausgelegt werden, das gab es früher nicht.“ Neben Giftködern für ihren Hund wurde Lijana sogar bespuckt und beleidigt, auch Morddrohungen soll es gegeben haben. Doch zusammen mit ihrer ehemaligen Model-Mitstreiterin Larissa hat Lijana bereits eine Kampagne gegen Cyber-Mobbing gestartet.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 28.05.2020, 12:24 Uhr

Günther Klum ist Chef der Agentur „ONEeins fab“ und nimmt viele der ehemaligen GNTM-Anwärterinnen unter Vertrag. Der Papa von Heidi Klum sprach mit „Bild“ über Mobbing in den sozialen Netzwerken und den Ausstieg von Lijana im Finale der 15. Staffel von „Germany’s next Topmodel“. Hier schien er der Meinung zu sein, dass diese Tamara die Chance auf den GNTM-Sieg nahm?! Hier gibt’s die Details zum Thema.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Kommt es für das Finale von „Germany’s next Topmodel“ zum absoluten Supergau? Wie die „Bild“ berichtet, könnte am 21. Mai die neue Siegerin der Sendung doch tatsächlich ohne Heidi Klum gekürt werden. Das Problem: Natürlich das Coronavirus! Denn: Reist man aus einem anderen Land nach Deutschland, muss man zunächst für zwei Wochen in Quarantäne. Das wäre bei der 46-Jährigen der Fall, da Heidi Klum schließlich in den USA lebt. Als weiteres Problem kommen Proben hinzu, die bei einer so großen Produktion völlig normal sind und einige Tage vorher stattfinden. Demnach hätte Heidi schon längst in Deutschland sein müssen, um die Quarantäne pünktlich überstanden zu haben. Wie „Bild“ berichtet, wird jetzt an Alternativen gearbeitet, um ein Finale ohne die Chefjurorin abhalten zu können. Für Fans sicherlich ein Unding! ProSieben sprach bereits von einem Finale mit vielen Überraschungen. Auch Günther Klum äußerte sich bereits und verriet „Bild“: „Es wird ein total anderes Finale sein. Lassen Sie sich überraschen!“ Am Ende könnte Heidi Klum vielleicht per Live-Schalte Teil der Sendung sein, während sie selbst in den USA bleibt. Wie das GNTM-Finale 2020 am Ende wirklich aussieht, wird ProSieben sicher bald bekanntgeben.

David Maciejewski
David Maciejewski
 07.05.2020, 12:50 Uhr

Am 21. Mai ist es soweit und das Finale von „Germany’s next Topmodel 2020“ findet statt. Doch dieses muss wahrscheinlich ohne die GNTM-Chefjurorin Heidi Klum stattfinden. Der Grund? Es gibt Probleme bei der Einreise nach Deutschland. Details haben wir hier für euch.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Günther Klum
Günther Klum

Simone Kowalski glänzte nach ihrem Sieg bei "Germany’s next Topmodel 2019" nicht etwa mit zahlreichen Modeljobs und öffentlichen Auftritten, sondern vielmehr mit Abwesenheit. Nun verriet Günther Klum, bei dessen Agentur ONEEins fab Simi unter Vertrag steht, gegenüber dem "ok!"-Magazin, wie die Zukunftspläne für die GNTM-Gewinnerin aussehen: "In den Monaten nach ihrem Sieg ist es in den sozialen Netzwerken ruhig um sie geworden, da sie bedauerlicherweise gesundheitliche Probleme hatte. Für das Jahr 2020 hat sie sich vorgenommen, mit neuer Kraft durchzustarten - ihr Instagram-Account markiert diesen Neustart, und wir sind alle zuversichtlich, dass dieser gelingen wird." Zudem erzählte der Vater von Supermodel Heidi Klum, dass die 22-Jährige derzeit einen Angestelltenvertrag habe, demnach bezieht sie monatliches Gehalt, egal ob sie arbeitet oder nicht. Auf Instagram löschte Simone erst kürzlich fast alle Bilder und postete seither nichts Neues. Fans des Models können aber dank ihrer Instagram-Storys stets sehen, was sie macht und wie es ihr geht. Hoffentlich gibt’s 2020 wirklich mehr positive Schlagzeilen rund um die Karriere und Gesundheit von Simi. Wir drücken die Daumen!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 30.01.2020, 16:20 Uhr

Günther Klum ist als Chef der Model-Agentur ONEEins fab komplett im Bilde über den gesundheitlichen Zustand von "Germany’s next Topmodel"-Gewinnerin Simone Kowalski. Gegenüber der "Bild" erzählte der Papa von Heidi Klum nun, wie es mit der 22-Jährigen 2020 weiter geht. Erfahrt hier mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent
David Maciejewski
David Maciejewski
 16.01.2020, 14:36 Uhr

Die Promi-Hochzeit des Jahres 2019 war sicherlich das Ja-Wort, das sich GNTM-Chefin Heidi Klum und ihr Liebster Tom Kaulitz auf der Insel Capri gaben. Auch „it’s in TV“ spekulierte danach, dass es eine dritte Hochzeitsfeier in Bergisch Gladbach geben könnte. Doch jetzt ist sicher: Eine solche Feier gab es nicht und wird es auch nicht geben. Eine Richtigstellung unsere Beitrags vom 19. August 2019 gibt es hier.

„it's in TV“-Stars

Viel hört man von der "Germany‘s next Topmodel"-Gewinnerin von 2019, Simone Kowalski, nicht. Auf Instagram lässt das Model nicht nur sporadisch von sich hören, auch ihre Follower laufen ihr mehr und mehr davon. Bereits die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Fata Hasanovic äußerte sich gegenüber "Promiflash" zu der herumdümpelnden Karriere der 22-Jährigen und sagte: "Warum auch immer das passiert ist, man weiß es nicht, aber sie schien mir gesund und munter zu sein, von daher habe ich keinen Grund gesehen, warum man das aufgeben sollte." Doch jetzt hat sich auch noch Elena Carrière zu Wort gemeldet. Das Vize-Topmodel von 2016 ist sich sicher, zu wissen, wieso wir kaum mehr etwas von Simi hören: "Weil sie keinen Bock mehr hat, es ist ihre eigene Entscheidung gewesen. Also, kein Wunder, oder? In welcher Agentur ist sie…!" Damit spielte Elena auf die Agentur von Heidi Klums Vater Günther, "ONEeins Fab Management", an, bei der alle Gewinnerinnen der Castingshow unter Vertrag genommen werden. Weiter erklärte die 23-Jährige: "Ich glaube, wenn du eh jemand bist, der sich noch nicht selber gefunden hat und so viel noch hat, was sie gerne tun würde und jetzt so blockiert wird durch diese Situation, das macht dich einfach fertig und dann hast du auch keinen Bock mehr auf Instagram rumzuspringen, von A nach B und von Event A bis Z, verstehe ich total." Elena selbst nimmt immer wieder mal Auszeiten von den sozialen Medien, wenn ihr der Rummel zu viel wird. Hoffen wir mal, dass Simone Kowalski bald wieder Energie hat, um die Öffentlichkeit mit neuen Fotos und Videos von sich zu erfreuen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 11.12.2019, 06:55 Uhr

Noch im Mai 2019 gewann GNTM-Siegerin Simone Kowalski die Castingshow von und mit Heidi Klum, jetzt verliert sie bereits immer mehr Instagram-Abonnenten und meldete sich kaum noch auf Social Media. Die Vize-Gewinnerin von „Germany’s next Topmodel“ im Jahr 2016, Elena Carrière, verriet nun im Interview mit "OKmag.de", warum sich das Model immer mehr zurückzieht. Hier erfahrt ihr es!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen