Gwendoline Christie

Gwendoline Christie
Game of Thrones, Film, Schauspielerin, Taylor Swift, Stars, Star Wars 8, Captain Phasma, people-magazin, Das Erwachen der Macht, SAG awards, Anführerin, sturmtruppen
5
Artikel
17
Bilder
 01.02.2016, 00:00 Uhr

Diesmal bitte ein paar Minuten mehr. Gwendoline Christie darf auch im nächsten „Star Wars“-Film die Anführerin der Sturmtruppler spielen. Dabei war die Schauspielerin in „Das Erwachen der Macht“ nur knapp zwei Minuten zu sehen. Das scheint die Macher trotzdem überzeugt zu haben und so konnte sie dem „People“-Magazin bei den „SAG Awards“ verraten: „Ich werde auch im nächsten „Star Wars“-Film dabei sein. Das sage ich ganz exklusiv, wenn ich ehrlich bin“. Wir würden uns freuen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 08.01.2016, 00:00 Uhr

Pünktlich zur „Game Of Thrones“-Starttermin-Bekanntgabe: Emilia Clarke knackt die zwei Millionen Abonnenten-Marke auf Instagram! Gerade als der 24.04.2016 als Termin für den Start der sechsten Staffel bekannt gegeben wurde, konnte Emilia Clarke einen Instagram-Meilenstein feiern. Zwei Millionen Menschen folgen der Schauspielerin jetzt. Gefeiert hat sie das mit einem witzigen Selfie mit Kollegin Gwendoline Christie, sowie dem Wort „Instayeah“. Als kleiner Vergleich: Kim Kardashian kommt auf 57 Millionen Follower und Taylor Swift hat alleine in den zwei Wochen nach Weihnachten zwei Millionen Fans zugelegt. Aber Emilia ist die Mutter der Drachen und das ist deutlich mehr wert!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 31.12.2015, 11:51 Uhr

Es gibt unzählige Stars in und um Hollywood, doch nur wenige sind tatsächlich richtig groß, - also auf die Körpergröße bezogen. Eine davon ist zweifellos Taylor Swift. Die Sängerin hat sehr lange Beine und kommt damit mal eben auf 1,78 Meter. Da sie auch noch gerne High Heels trägt, kann sich TayTay wirklich sehen lassen. Größer sind da nur wenige. Eine davon ist allerdings Uma Thurman, bekannt aus „Kill Bill“. Die Schauspielerin bringt es auf gute 1,81 Meter. Die größte Frau in Hollywood dürfte aber Gwendoline Christie sein. Der „Game of Thrones“- und „Star Wars“-Star überragt sie alle mit einer Größe von 1,91 Meter. Das kann sich doch mal wirklich sehen lassen, oder?

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Peter Mayhew
Peter Mayhew
 15.12.2015, 00:00 Uhr

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ feiert eine galaktische Weltpremiere in Hollywood. Alle sind sie gekommen, um über den angeblich 600 Meter langen, roten Teppich des „Chinese Theatres“ zu laufen. Neben Daisy Ridley, Carrie Fisher und Gwendoline Christie begeisterte bei den Damen vor allem Lupita Nyong’o. Die Schauspielerin trug ein Kleid von Designer „Alexandre Vauthier“ und hätte damit problemlos auch im Film herumlaufen können. Die Herren wussten sich natürlich auch anzuziehen. Alle machten sie einen guten Eindruck, egal ob Harrison Ford, Adam Driver, Oscar Isaac oder Regisseur J. J. Abrams. Auch Mark Hamill war da, über dessen Charakter Luke Skywalker wenig, bis gar nichts bekannt ist. Durch die ganze Geheimniskrämerei hatte er wohl auch die leichteste Presse-Tour, wie er zugeben musste. John Boyega kam im purpurnen Anzug und fiel vor allem durch einen Handschuh auf. Nicht, dass er auf den Film anspielt, in dem er, ähnlich wie es Luke Skywalker geschehen ist, eine Hand verliert? Neben den Stars des Films war auch Joseph Gordon-Levitt da, der sich in ein Meister Yoga-Kostüm geschmissen und für viele Lacher gesorgt hat. Die Droiden rund um C-3PO durften natürlich auch nicht fehlen. Von Chewbacca sah man allerdings nichts. Der Wookie schien den weiten Weg nicht gemacht zu haben, nur sein Schauspieler Peter Mayhew war da. Als nächstes steht für die Stars dann die Europa-Premiere am 16.12. in London an. Am 17.12. startet „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ dann endlich in den deutschen Kinos.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 21.09.2015, 00:00 Uhr

Die „Emmys“ haben einen neuen Rekordhalter! – Die „HBO“-Serie „Game Of Thrones“ hat mit 12 abgesahnten Preisen einen Rekord aufgestellt. Insgesamt war das Fantasy-Epos 24 Mal nominiert. Ausgezeichnet wurde die Serie unter anderem in den Kategorien „Beste Drama-Serie“ und „Bestes Casting“. Bei den Stars ist das auch kein Wunder. Neben dem „Besten Nebendarsteller in einem Drama“ Peter Dinklage, waren auch dabei: die Nominierte Lena Headey, Nikolai Coster-Waldau, Sophie Turner, Maisie Williams, Gwendoline Christie und Autor George R.R. Martin. Nach diesem ruhmreichen Abend sollte man die „Emmys“ vielleicht sogar in „Game of Thrones“-Awards umbenennen. Fest steht jedenfalls eins: Beim nächsten Mal sollten noch mehr Stars mitkommen, um beim Tragen der Preise zu helfen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen