Traurige Nachricht für alle Reitsport-Fans! Springreiter-Legende Hans-Günter Winkler ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Das teilte jetzt die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit. Hans-Günter Winkler, der von vielen nur mit seinem Spitznamen „HGW“ gerufen wurde, ist mit fünf Goldmedaillen der erfolgreichste Reiter der Olympia-Geschichte. Berühmt wurde er vor allem durch die Ritte mit seiner Stute „Halla“ bei den olympischen Spielen 1956. Damals verletzte sich Winkler bereits in der ersten Runde des Wettbewerbs so schwer, dass er beim Reiten starke Schmerzen hatte. Trotzdem trug ihn Stute „Halla“ ohne Fehler durch den zweiten Durchgang, so dass er am Ende mit der deutschen Mannschaft aber auch in der Einzelwertung Gold holte. Seine Karriere beendete der deutsche Springreiter Hans-Günter Winkler 1986 beim Weltfest des Pferdesports, CHIO, in Aachen. Hier gewann er während seiner Karriere bereits dreimal den Großen Preis.

Erfolgreicher Olympia-Reiter: Hans-Günter Winkler ist gestorben

Die „Deutsche Reiterliche Vereinigung“ gab jetzt bekannt, dass Springreiter Hans-Günter Winkler im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Viele Reitsport-Fans trauern jetzt um Winkler, der mit fünf Goldmedaillen der erfolgreichste Springreiter der Olympia-Geschichte ist. Alle Details gibt es in unserem Video.

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: