GNTM-Jurorin Heidi Klum: Vierfach-Mama mit gutem Geschäftssinn

Heidi Klum

Name: Heidi Klum
Geburtsdatum und -ort: 01. Juni 1973 in Bergisch Gladbach
Sternzeichen: Zwillinge
Größe: 1,76 m
Partner: Tom Kaulitz (verlobt seit Dezember 2018)
Ex-Partner: Vito Schnabel, Martin Kristen, Seal (verheiratet 2005-2014), Flavio Briatore, Jay Kay, Anthony Kiedis, Rick Pipino (verheiratet 1997-2003)

Supermodel Heidi Klum: Erster Modelvertrag dank Thomas Gottschalk 

Geschäftsfrau, Vierfach-Mutter, Jury-Ikone: Model Heidi Klum ist die Karriere-Dreifaltigkeit in persona. Die am 1. Juni 1973 geborene Beauty aus dem beschaulichen Bergisch-Gladbach hat sich zum deutschen Exportschlager gemausert. Inzwischen ist die 1,76 m große Moderatorin und Schauspielerin in den USA zu Hause. Unvergessen bleibt aber ihr erster Auftritt im deutschen Fernsehen. Schließlich startete Heidi Klum selbst in einer Castingshow. „Model '92“ hieß der Wettbewerb in Thomas Gottschalks Sendung „Gottschalk Late Night“, der das Leben der damals 18-jährigen Heidi für immer verändern sollte. Am Ende konnte sich Heidi Klum gegen zahlreiche Mitstreiterinnen durchsetzen und ergatterte einen Model-Vertrag. Schon im Folgejahr ging es für das Nachwuchsmodel in die USA. Das erste Mal schwebte sie im Jahr 1997 als „Victoria‘s Secret“-Engel über den Laufsteg - damals allerdings noch ohne Flügel. Im Jahr 1998 zierte sie das Cover der „Sports Illustrated“. Seit 2008 besitzt Deutschlands Export-Schlager Medienberichten zufolge auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. 

Vom Model zur Moderatorin: Heidi Klum castet und bewertet bei GNTM

Mit der Zeit verlagerte sich Heidis Präsenz von den Catwalks der Welt vor die TV-Kameras. Im Jahr 2006 flimmerte die erste Staffel „Germany’s next Topmodel“ über die Fernseh-Bildschirme. Als Siegerin ging die damals 18 Jahre alte Lena Gercke hervor. Neben Nachwuchs-Models in Deutschland suchte Heidi Klum mit „Project Runway“ seit 2004 parallel nach Nachwuchs-Designern. Während „Germany’s next Topmodel“ im Jahr 2019 bereits in die 14. Runde ging, gab sie 2018 bekannt, dass sie ihren Job bei „Projekt Runway“ an den Nagel hängen wird. Stattdessen wird sie gemeinsam mit ihrem langjährigen „Project Runway“-Kollegen Tim Gunn eine Show bei „Amazon Prime Video“ präsentieren. Natürlich - wie sollte es anders sein - zum Thema Mode! Zudem ist Heidi seit 2013 Jury-Mitglied von „America’s Got Talent“. Gähnende Leere wird in diesem Terminkalender wohl nie aufkommen. 

GNTM-Chefin Heidi Klum und die Männer: Eine „never-ending story“?

Gerät Heidi nicht gerade mit „Germany’s next Topmodel“ in die Schlagzeilen, sind es ihre (Ex-)Beziehungen, die die Medien dominieren. Ein gewisses Männer-Kontingent kann die Vierfach-Mama tatsächlich vorweisen. So war sie bereits mit Star-Frisör Ric Pipino sowie mit Sänger Seal verheiratet. Mit dem Sänger hat Heidi drei Kinder. Außerdem war Heidi neben Flavio Briatore, mit dem sie ebenfalls eine Tochter hat, unter anderem in einer Beziehung mit ihrem Bodyguard Martin Kirsten sowie dem 13 Jahre jüngeren Kunsthändler Vito Schnabel. Im April 2018 bestätigte Heidi Klum mit einem Kuss-Foto ihre Beziehung zu „Tokio Hotel“-Gitarrist Tom Kaulitz. Ihre Verlobung gaben sie im Dezember 2018 bekannt. 
 

Drei Fakten über Heidi Klum, die ihr vielleicht noch nicht wusstet

✔ Zu alt dafür? Pah, von wegen! Heidi Klum wehrt sich klar gegen Alterseinstufungen – sei es beim Thema Modeln, Mode oder in der Liebe!  
✔ Heidi Klum und Tom Kaulitz hätten sich beinahe nicht kennengelernt: An dem Tag, an welchen sie sich auf einer Party trafen, wollte das Model eigentlich nicht mehr ausgehen
✔ Heidi Klum gab in der Talkshow von Ellen DeGeneres zu, eine Nachricht von Drake (offenbar mit flirty Hintergrund) erhalten, diese aber nie beantwortet zu haben. Autsch!

468
Artikel
27
Bilder

News zu Heidi Klum:

Jeder von uns hatte ihn mit Sicherheit schon ein Mal in seinem Leben: Einen Fashion-Fauxpas! Aber auch die Looks der Stars und Sternchen dieser Welt sind nicht immer makellos und sogar mitunter superpeinlich. Wir zeigen euch jetzt die schlimmsten modischen Fehltritte der Promis. Los geht’s mit der britischen Schauspielerin Liz Hurley. Hier posierte sie im Jahr 1999 in einem Lederoutfit in Knallpink an der Seite ihres damaligen Partners Hugh Grant. Und erkennt ihr sie? Auch in einem Pinken etwas, aber dazu auch noch rückenfrei, zeigte sich hier mit VoKuHiLa-Friese die Exfrau von Ryan Reynolds, Scarlett Johansson. Was für ein krasser Fail! Die „Bombshell“-Darstellerin Charlize Theron glänzte bei diesem Event 2010 ebenfalls nicht gerade mit einem stilvollen Auftritt. Das Kleid mit den unvorteilhaft platzierten Rosen gewinnt nun wirklich keinen Oscar. Im Kleiderschrank vergriffen hat sich auch dieser Star: Sarah Michelle Gellar. Im Jahr 2016 präsentierte sich die „Eiskalte Engel“-Darstellerin so dem Blitzlichtgewitter in diesem bunten, blumigen Mini-Rock kombiniert mit einem schwarzen Oversize-Pulli. Autsch! Doch auch GNTM-Chefin Heidi Klum hat bei diesem merkwürdigen Kleid ordentlich daneben gegriffen. Und seid euch sicher: Das waren ganz bestimmt noch nicht alle Fashion-No-Gos, die wir euch zu bieten haben.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 24.05.2020, 09:00 Uhr

Auch Promis bleiben hier nicht verschont: Der falsche Griff in den Kleiderschrank kann zu einem modischen Desaster führen. Auch einige Stars können davon ein Lied singen, denn auch hochwertige Designerklamotten sehen nicht an jedem Star auf dem roten Teppich gut aus. Hier bekommt ihr alle Bilder rund um die Fashion-Fails eurer liebsten Promis. Mit dabei sind unter anderem Heidi Klum oder auch Charlize Theron. Klickt euch rein!

„it's in TV“-Stars

Das Finale der 15. Staffel von „Germany’s next Topmodel“ war wegen der Corona-Pandemie anders als in den Jahren zuvor. Statt die Siegerin live vor Ort zu küren, wurde GNTM-Chefin Heidi Klum von Los Angeles aus in Berlin via Videocall zugeschaltet, um das Topmodel des Jahres 2020 bekanntzugeben. Zudem sorgte Kandidatin Lijana für eine große Überraschung: Sie warf im Finale freiwillig das Handtuch und setzte zudem ein klares Statement gegen Mobbing! Doch am Ende konnte Heidi Klum natürlich noch die Siegerin der diesjährigen Staffel küren: Jacqueline Wruck, die von vielen GNTM-Fans nur Jacky genannt wird, machte am Ende das Rennen. Doch haben die Anhänger der Modelcastingshow mit einer anderen Siegerin gerechnet? So schrieb ein User beispielsweise auf Instagram: „Sarah wäre die wahre Gewinnerin. Einfach nur enttäuschend!“ Einer schrieb offenbar wütend sogar: „Eins ist klar: Ich schau nie wieder GNTM.“ Jedoch gab es auch reichlich Stimmen, die Jacky, die Siegerin der Show, ganz klar verteidigten. So kommentierte ein GNTM-Fan: „Jacky war von Anfang an gut, hat nie gewackelt und immer Top-Leistung gebracht.“ Sicherlich konnte es Heidi Klum mit ihrer Entscheidung für Jacky nicht allen Anhängern recht machen. Wir sagen aber dennoch natürlich: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, liebe Jacky!

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
und
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 22.05.2020, 11:28 Uhr

Jacqueline Wruck ist „Germany’s next Topmodel 2020“ - zumindest wenn es nach der Entscheidung von Heidi Klum in der beliebten Castingshow auf ProSieben geht. Fans reagierten aber bereits zahlreich in den sozialen Netzwerken auf Jacky und sahen eigentlich eine andere Kandidatin vorne. Die Infos haben wir hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jennifer Hof

Wenn wieder mal ein Finale einer GNTM-Staffel ansteht, gilt das Interesse auch immer wieder früheren Gewinnerinnen. In der dritten Staffel war das die damals erst 17-jährige Jennifer Hof, die 2014 Schluss machte mit der Modelkarriere und heute Steuerfachangestellte, Mutter von zwei Töchtern und Freizeit-Gamerin ist. Das Magazin „Die It-Girl-Agenten“ sprach jetzt mit Jennifer über ihren einstigen GNTM-Sieg und was sich ihrer Meinung nach in der Castingshow mit Heidi Klum verändert hat. Dabei verriet sie, dass sie die aktuellen Staffeln verfolgt und definitiv einen Unterschied zu früher feststellt: „Also da sind die Ansprüche viel, viel höher als bei mir noch damals. Es war ein bisschen entspannter. Heute in dieser Staffel zwei Nacktshootings - ok, bei mir gab’s eins, aber ich hatte noch Unterwäsche an. Ich war ja damals auch 17. Die Anforderungen am Laufsteg, das Tanzen, all das, das hatte ich gar nicht.“ Auch das Model-Business an sich habe sich verändert, sagt Jennifer. So werde ganz anders als früher nach unterschiedlichen Typen gesucht. Übrigens verriet Jennifer noch einen süßen Fun-Fact: Auch ihre Töchter gucken ab und zu GNTM und versuchen dann, die Walks nachzumachen. Abschließend stellte sie klar, dass sie mit ihrer aktuellen Situation total glücklich ist. Ein Comeback schließt sie aber auch nicht komplett aus. Wir würden uns jedenfalls freuen, wieder von Jennifer Hof zu hören.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
und
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 21.05.2020, 12:00 Uhr

Um die GNTM-Siegerin von 2008, Jennifer Hof, wurde es in den vergangenen Jahren still, nachdem sie sich bewusst aus der Öffentlichkeit zurückzog. „Die It-Girl-Agenten“ haben jetzt mit der Zweifach-Mama über ihre Erfahrungen gesprochen. Dabei verriet Jennifer auch, dass sich die Anforderungen an die Teilnehmerinnen schon sehr verändert haben. Details bekommt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Heidi Klum Am Donnerstag findet das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ statt. Wegen der Corona-Krise kann Heidi Klum erstmals nicht bei der Live-Show vor Ort sein, daher wird sie von Los Angeles aus zugeschaltet. So richtig kann man sich noch nicht vorstellen, wie das ablaufen wird. Um einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Proben zu bekommen, teilte Modelmama Heidi daher auf Instagram einige Fotos und Videos von den Proben für das große GNTM-Finale. „So ihr Lieben, ich bin angekommen in meinem Studio hier. Ganz mutterseelenallein. Hab meinen Snack mitgenommen, mein Mittagessen.“ Auch wenn die Umstände durchaus anders sind als in den vergangenen Jahren, scheint der Durchlauf gut zu klappen und auch die Übertragung ins Studio nach Berlin läuft einwandfrei. GNTM-Chefin Heidi Klum lässt sich eben nicht von der Corona-Krise unterkriegen, wie sie nach dem erfolgreichen Probetag ihren Followern mit auf den Weg gibt: „So, das war’s für heute für mich für’s Rehearsal. Jetzt fahr‘ ich wieder nach Hause. Ja, was soll man machen, wir müssen einfach das Beste draus machen, Leute, ne? Ich bin auf jeden Fall live dabei am Donnerstag und ich freue mich drauf.“ Jetzt können wir uns auf jeden Fall besser vorstellen, wie das erste GNTM-Finale ohne Heidi Klum vor Ort ablaufen wird. Übrigens: Das Model macht sich schon schick und postete ein Foto von ihrem Friseurtermin - Maske natürlich inklusive! Das Finale von „Germany’s next Topmodel“ läuft am Donnerstag, den 21. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 20.05.2020, 14:39 Uhr

Heidi Klum probt derzeit fleißig für das Finale von „Germany’s next Topmodel“. Die 46-Jährige wird aufgrund des Coronavirus zwar erstmals nicht selbst vor Ort in Berlin sein können, doch in einem Studio in Los Angeles ist sie dennoch live beim Geschehen mit dabei. Und wie die Proben für das GNTM-Finale laufen, erfahrt ihr bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Am 21. Mai findet das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ statt und Heidi Klum wird dabei nicht vor Ort sein. Wegen der Coronavirus-Pandemie moderiert die 46-Jährige das Finale von Los Angeles aus. Doch was sagen die Finalistinnen eigentlich dazu? Im Interview mit „Bild“ packten die Mädchen darüber aus. Jacky erklärte beispielsweise: „Dieses Finale wird in die Geschichte von GNTM eingehen. Natürlich ist es schade, dass Heidi nicht physisch da ist und wir kein großes Publikum in einer Arena haben, aber es ist die richtige Entscheidung und ich mache für mich das Beste aus dieser Situation und möchte diese Tage und die Proben genießen.“ Kandidatin Sarah verriet derweil: „Sicherheit und Gesundheit gehen vor. Auch wenn Heidi nicht im Finale dabei sein kann, wird es dennoch ein cooles Finale und wir werden das Ding rocken! Die Zuschauer erwartet eine tolle, spektakuläre Show!“ Zu guter Letzt gab es auch eine Aussage von Lijana, die „Bild“ gegenüber erklärte: „Es ist sehr schade, dass Heidi nicht persönlich beim Finale dabei sein kann, aber Sicherheit geht vor.“ Maureen wollte sich im Interview mit „Bild“ übrigens nicht zu dem Thema äußern. Fans zählen nun sicher bereits die Stunden und Minuten bis zum Finale von „Germany’s next Topmodel“ am 21. Mai um 20.15 Uhr auf ProSieben und sind gespannt, was die Show dieses Jahr auch ohne Heidi Klum vor Ort zu bieten hat.

David Maciejewski
David Maciejewski
 18.05.2020, 13:14 Uhr

Heidi Klum ist in diesem Jahr nicht vor Ort, wenn „Germany’s next Topmodel 2020“ im Finale gekürt wird. Stattdessen moderiert sie die Sendung wegen der Coronavirus-Pandemie von Los Angeles aus. Nun gab es Reaktion der Finalistinnen zu ihrem Fehlen in der Show. Mehr Details erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Schon seit Monaten kämpfen bei „Germany’s next Topmodel“ die Mädchen um den Sieg und durchlebten zahlreiche aufregende Shootings, Walks und andere Herausforderungen. Mittlerweile stehen die Finalistinnen fest und schon bald wird sich zeigen, wer die 15. Staffel der Castingshow gewinnt. Doch dieses Mal soll das Finale in Berlin aufgrund der Corona-Krise etwas anders verlaufen: GNTM-Chefin Heidi Klum kann nämlich nun doch nicht live vor Ort sein! In einer Mitteilung des Senders ProSieben erklärte sie: „Dieses Jahr ist bei „Germany’s next Topmodel“ alles etwas anders. Ich entschuldige mich – ich kann leider nicht nach Berlin reisen. Daher mussten wir uns etwas anderes überlegen, um trotz der Pandemie ein spannendes und unterhaltsames Finale für meine Finalistinnen und Fans von GNTM auf die Beine zu stellen. Ich werde live aus Los Angeles meine Siegerin küren. Das wird wieder ein sehr besonderer Moment.“ Doch nicht nur auf eine Übertragung aus zwei Städten müssen sich die Finalistinnen und Fans einstellen, denn wegen der Corona-Pandemie soll das Ganze zudem ganz ohne Publikum, mit Sicherheitsabstand und mit einem verkleinerten Produktionsteam stattfinden. Wer am Ende das Rennen macht und zur Siegerin gekürt wird, erfahren wir dann am 21. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 15.05.2020, 11:24 Uhr

Am 21. Mai wird sich in einer Live-Show entscheiden, wer den Titel „Germany’s next Topmodel“ in diesem Jahr bekommt. Doch die wohl wichtigste Person kann nicht vor Ort mit dabei sein: GNTM-Chefin Heidi Klum! Sie ist aufgrund der Corona-Krise nämlich verhindert und kann nicht nach Berlin, dem Austragungsort des Finales, kommen. Mehr Infos gibt’s hier für euch.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen