Heidi Klum
Heidi Klum

Autsch! Heidi Klum kassiert öffentliche Klatsche von Ex-Kandidatin!

Heidi Klum feiert Céline Bethmann. Die gerade mal 20-Jährige holte sich 2017 den Titel „Germany’s next Topmodel“ und darf sich jetzt über einen Mega-Erfolg freuen. Bei der „Fashion Week“ in Paris lief sie nämlich nun für das bekannte Modelabel „Balmain“ über den Catwalk. Mit von der Partie war zum Beispiel auch Megastar Cara Delevingne. Célines Entdeckerin Heidi Klum feierte ihren Auftritt jetzt auf Instagram mit einem Post, zu dem die 45-Jährige Model-Mama schrieb: „Meine Germany’s next Topmodel-Gewinnerin Céline Bethmann in Balmain! Ich bin so stolz auf dich.“ Schöne Worte, der „GNTM“-Chefin, doch eine Reaktion der 20-jährigen Durchstarterin gibt es bislang nicht. Der Grund dafür könnte sein, dass Bethmann bereits kurz nach dem Finale von „Germany’s Next Topmodel“ die Verträge mit dem Management von Heidi Klum kündigte. Inzwischen ist sie bei dem weltbekannten Unternehmen „Elite Model“ untergekommen. Doch seltsamerweise wird Céline nach wie vor auf der Website des Klum-Managements geführt. Es scheint, als stünde zu diesem Thema noch ein Gerichtsurteil aus. Auch Heidis Papa Günther Klum wehrte sich vor Gericht gegen die Vertragsauflösung. Ob in Célines Fall bereits ein finales Urteil gesprochen wurde, ist allerdings nicht bekannt. Dem Erfolg des Models haben die Streitigkeiten allerdings offenbar nicht geschadet.

Regina Fürst
Regina Fürst
 01.10.2018, 13:39 Uhr

Hand aufs Herz: Wer war überrascht? Als im September 2017 bekannt wurde, dass „Germany’s next Topmodel“-Siegerin Céline Bethmann ihre Verträge mit Günther Klum beenden möchte, waren wohl nur die wenigsten erstaunt. Immerhin sind der Gewinnerin der zwölften Staffel bereits einige Ex-Kandidatinnen zuvorgekommen. Jetzt macht es den Anschein, als hätte sich Céline, deren Fall offenbar noch immer vor Gericht verhandelt wird, öffentlich für das Klum-Zerwürfnis revanchiert. Und keine geringere als Ex-Mentorin Heidi Klum ist diejenige, die in diesem Fall offenbar eine öffentliche Klatsche kassiert.

Céline Bethmann läuft für „Balmain“ – und Heidi Klum platzt vor Stolz 

Nach ihrem ihrem Wechsel zur weltweit bekannten Model-Agentur „ELITE“ gelang Céline Bethmann nun der nächste große Coup: Sie durfte die Looks der Frühjahrs- und Sommer-Kollektion des kommenden Jahres für das renommierte französische Label „Balmain“ präsentieren. Fotos ihres beachtlichen Catwalk-Auftritts bei der Pariser Fashion-Week postete Céline auch fleißig auf Instagram. Fotos, die auch Model-Mama Heidi Klum nicht entgingen.

Die Siegerin von 2017 reagierte bislang nicht auf Heidis Lobeshymnen

Neben dem Kommentar „Absolut Spitze !!!!! CONGRATULATIONS“, ließ es sich die Model-Mama nicht nehmen ein Foto ihres Ex-Schützlings zu reposten und sich in Lobeshymnen zu überschlagen. „Meine @germanysnexttopmodel Gewinnerin @celinebethmann in @balmain !!!!!! Ich bin so stolz auf Dich“, schwärmt Heidi zu dem Fashion-Week-Foto. Doch eine Sache an Heidis Lobgesang macht stutzig. Schließlich sucht man in den Kommentarspalten bislang vergeblich ein einfaches „Danke“ von Céline.

Vor Gericht: Ist die Klum-Klage Grund für Célines Schweigen?

Ein Blick auf die Schlagzeilen der vergangenen Monate könnte Aufschluss geben. Zuletzt fielen die Namen der beiden Frauen immerhin in einem wenig erfreulichen Zusammenhang. Im September 2017 – also nur vier Monate nach dem Finale der Castingshow – gab Rechtsanwalt David Gappa bekannt, für Céline die „gesamten Verträge im Zusammenhang mit Germany's Next Topmodel, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG/ONEeins fab Management einseitig beendet“ zu haben. Ein herber aber gewohnter Schlag für Agentur-Geschäftsführer Günther Klum. Immerhin ist Céline nicht die erste, die dem Model-Papa den Rücken kehrt.

Die aktuelle Lage vor Gericht ist unklar 

Elena Carrière, Fata Hasanovic, Alisar Ailabouni und weitere Casting-Verflossene machten es vor. Gehen lassen wollte Günther Klum Gewinnerin Céline aber nicht ohne weiteres. Ihr Fall landete ebenso wie Serlina Hohmanns Kündigung vor Gericht. Im Februar 2017 vermeldete der „Express“, dass in einem ersten Urteil im Falle Hohmann entschieden wurde, dass das Arbeitsverhältnis fortbestehe. Ob auch in Célines Fall bereits ein finales Urteil gesprochen wurde, ist nicht bekannt. Dagegen spricht, dass die 20-Jährige noch immer auf der Website der Klum'schen Agentur aufgeführt wird. Fans werden die Kommentarspalte zu Heidis Bild sicherlich im Auge behalten. Eine öffentliche Klatsche an ihre Ex-Mentorin wäre dieser ausgebliebene Dank allemal. Oh là, là! So revanchiert man sich also auf Model-Art – wieder etwas dazu gelernt!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: