Heidi Klum: Wird sie wegen der neuen GNTM-Staffel sentimental?

von

Heidi Klum:  - Wird sie wegen der neuen GNTM-Staffel sentimental?
Quelle: Getty Images

Bald sind sie wieder unterwegs: Ab dem 08. Februar 2018 können wir schönen „Meeedchen“ wieder dabei zusehen, wie sie den Weg auf Heidi Klums Catwalk Richtung Mode-Mekka wagen. Mit Heidi als Jurorin haben die Kandidatinnen eine waschechte Mentorin an ihrer Seite. Wie sich eine Casting-Show anfühlt, weiß die Model-Mama aus Bergisch-Gladbach nur zu gut. 1992 schaffte sie als Kandidatin und Gewinnerin der Show „Model '92“ ihren Durchbruch. Jetzt, einige Jahre später bewirbt Heidi Klum die inzwischen 13. Staffel „Germany’s Next Topmodel“ –  und das auf besonders sentimentale Weise. Für ihre Fans dreht die 44-jährige nämlich die Zeit zurück.

Die „Germany’s Next Topmodel“-Chefin erinnert sich: „So hat 1992 alles für mich angefangen.“

Um die Werbetrommel für die kommende Staffel „Germany’s next Topmodel“ zu rühren, postete Heidi auf ihrem Twitter- und Instagram-Profil alte Videos von „Model '92“. Hier ist eine schüchterne, gerade einmal 18-jährige Heidi zu sehen, wie sie mit anderen Kandidatinnen und dem Moderator der Show, Thomas Gotschalk, auf einer Couch sitzt, sexy im Wasser auf einer Luftmatratze treibt oder aber getreu dem 90er-Style in einem superengen Body tanzt. Fast schon wehmütig klingen die Worte der GNTM-Chefin, die sie zu den kurzen Videos geschrieben hat: „So hat 1992 alles für mich angefangen. In einer Woche werden wir sehen, wie es für ein glückliches Mädchen anfangen wird.“

Die 13. Staffel GNTM steht bevor – und Vito Schnabels Ex blickt zurück

Ob die „Germany’s Next Topmodel“-Chefin damals wohl schon damit gerechnet hat, dass sie selbst irgendwann zu Deutschlands Casting-Profi schlechthin werden würde? Wohl kaum. Doch noch viel überraschender dürfte wohl ein kleines aber doch sehr besonderes Detail sein. Während das „Germanys Next Topmodel“-Oberhaupt vor über 25 Jahren als Kandidatin bei „Model '92“ in einer Szene über den Catwalk schreitet, läuft „Crazy“ im Hintergrund. Ein Lied von Heidi Klums späterem Ehemann Seal mit dem sie auch die Kinder Lou, Henry und Johan hat. Fast scheint es, als würde Heidi momentan öfter an ihre Anfänge zurückdenken. Auch auf ihrem Instagram-Profil häufen sich Schnappschüsse mit dem Vermerk „Blast from the past“. Kurz vor Silvester traf sie sogar ihren Entdecker Thomas Gottschalk in der ersten Klasse eines „Lufthansa“-Fliegers. Zu dem gemeinsamen Bild schrieb sie: „1992 wurde ich bei Dir entdeckt, lieber Thomas Gottschalk. Es ist immer wieder schön Dich zu sehen.“ So lange der „Germany’s next Topmodel“-Star über all diese schönen Erinnerungen nicht vergisst nach vorne zu blicken, begleiten wir sie sehr gerne auf ihren Reisen in die Vergangenheit.  

Mehr über Heidi Klum:

Heidi Klum wurde am 01. Juni 1973 in Bergisch Gladbach geboren. Von 1997 bis 2002 war das Model mit Star-Friseur Rick Pipino verheiratet. 2005 heiratete sie den britischen Sänger Seal. Das Paar trennte sich jedoch 2012. Zwei Jahre später wurde die Ehe geschieden. Seal und Heidi haben die gemeinsamen Kinder Lou, Henry und Johan. Klums älteste Tochter Leni stammt aus einer anderen Beziehung. Von 2014 bis 2017 war sie mit dem 13 Jahre jüngeren Kunsthändler Vito Schnabel, dem Sohn von Künstler Julian Schnabel, zusammen. Seit dem Jahr 2006 moderiert die Blondine das Casting-Format „Germany's Next Topmodel“ auf ProSieben. Gewinnerin der ersten Staffel GNTM war Lena Gercke. Weitere „Germany’s Next Topmodel“-Gewinnerinnen waren Céline Bethmann, Stefanie Giesinger und Kim Hnizdo, Sara Nuru und Barbara Meier. In der neuen Staffel, die am 08. Februar 2018 startet, werden Thomas Hayo und Michael Michalsky an Heidis Seite wieder als Juroren zu sehen sein. Auch im internationalen Raum ist Heidi Castingshow-erprobt. Seit 2013 sitzt sie in der Jury von „America's Got Talent“. Beim US-Format „Project Runway“ sitzt das GNTM-Oberhaupt nicht nur seit 2004 in der Jury, sie übernimmt auch die Moderation. Dafür wurde sie 2013 sogar mit einem „Creative Arts Emmy Award“ in der Kategorie „herausragende Moderatorin einer Reality- oder Reality-Wettkampf-Show“ geehrt.  

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46