Jennifer Hof

Wenn wieder mal ein Finale einer GNTM-Staffel ansteht, gilt das Interesse auch immer wieder früheren Gewinnerinnen. In der dritten Staffel war das die damals erst 17-jährige Jennifer Hof, die 2014 Schluss machte mit der Modelkarriere und heute Steuerfachangestellte, Mutter von zwei Töchtern und Freizeit-Gamerin ist. Das Magazin „Die It-Girl-Agenten“ sprach jetzt mit Jennifer über ihren einstigen GNTM-Sieg und was sich ihrer Meinung nach in der Castingshow mit Heidi Klum verändert hat. Dabei verriet sie, dass sie die aktuellen Staffeln verfolgt und definitiv einen Unterschied zu früher feststellt: „Also da sind die Ansprüche viel, viel höher als bei mir noch damals. Es war ein bisschen entspannter. Heute in dieser Staffel zwei Nacktshootings - ok, bei mir gab’s eins, aber ich hatte noch Unterwäsche an. Ich war ja damals auch 17. Die Anforderungen am Laufsteg, das Tanzen, all das, das hatte ich gar nicht.“ Auch das Model-Business an sich habe sich verändert, sagt Jennifer. So werde ganz anders als früher nach unterschiedlichen Typen gesucht. Übrigens verriet Jennifer noch einen süßen Fun-Fact: Auch ihre Töchter gucken ab und zu GNTM und versuchen dann, die Walks nachzumachen. Abschließend stellte sie klar, dass sie mit ihrer aktuellen Situation total glücklich ist. Ein Comeback schließt sie aber auch nicht komplett aus. Wir würden uns jedenfalls freuen, wieder von Jennifer Hof zu hören.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 21.05.2020, 12:00 Uhr

Um die GNTM-Siegerin von 2008, Jennifer Hof, wurde es in den vergangenen Jahren still, nachdem sie sich bewusst aus der Öffentlichkeit zurückzog. „Die It-Girl-Agenten“ haben jetzt mit der Zweifach-Mama über ihre Erfahrungen gesprochen. Dabei verriet Jennifer auch, dass sich die Anforderungen an die Teilnehmerinnen schon sehr verändert haben. Details bekommt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Heidi Klum Am Donnerstag findet das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ statt. Wegen der Corona-Krise kann Heidi Klum erstmals nicht bei der Live-Show vor Ort sein, daher wird sie von Los Angeles aus zugeschaltet. So richtig kann man sich noch nicht vorstellen, wie das ablaufen wird. Um einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Proben zu bekommen, teilte Modelmama Heidi daher auf Instagram einige Fotos und Videos von den Proben für das große GNTM-Finale. „So ihr Lieben, ich bin angekommen in meinem Studio hier. Ganz mutterseelenallein. Hab meinen Snack mitgenommen, mein Mittagessen.“ Auch wenn die Umstände durchaus anders sind als in den vergangenen Jahren, scheint der Durchlauf gut zu klappen und auch die Übertragung ins Studio nach Berlin läuft einwandfrei. GNTM-Chefin Heidi Klum lässt sich eben nicht von der Corona-Krise unterkriegen, wie sie nach dem erfolgreichen Probetag ihren Followern mit auf den Weg gibt: „So, das war’s für heute für mich für’s Rehearsal. Jetzt fahr‘ ich wieder nach Hause. Ja, was soll man machen, wir müssen einfach das Beste draus machen, Leute, ne? Ich bin auf jeden Fall live dabei am Donnerstag und ich freue mich drauf.“ Jetzt können wir uns auf jeden Fall besser vorstellen, wie das erste GNTM-Finale ohne Heidi Klum vor Ort ablaufen wird. Übrigens: Das Model macht sich schon schick und postete ein Foto von ihrem Friseurtermin - Maske natürlich inklusive! Das Finale von „Germany’s next Topmodel“ läuft am Donnerstag, den 21. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 20.05.2020, 14:39 Uhr

Heidi Klum probt derzeit fleißig für das Finale von „Germany’s next Topmodel“. Die 46-Jährige wird aufgrund des Coronavirus zwar erstmals nicht selbst vor Ort in Berlin sein können, doch in einem Studio in Los Angeles ist sie dennoch live beim Geschehen mit dabei. Und wie die Proben für das GNTM-Finale laufen, erfahrt ihr bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Am 21. Mai findet das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ statt und Heidi Klum wird dabei nicht vor Ort sein. Wegen der Coronavirus-Pandemie moderiert die 46-Jährige das Finale von Los Angeles aus. Doch was sagen die Finalistinnen eigentlich dazu? Im Interview mit „Bild“ packten die Mädchen darüber aus. Jacky erklärte beispielsweise: „Dieses Finale wird in die Geschichte von GNTM eingehen. Natürlich ist es schade, dass Heidi nicht physisch da ist und wir kein großes Publikum in einer Arena haben, aber es ist die richtige Entscheidung und ich mache für mich das Beste aus dieser Situation und möchte diese Tage und die Proben genießen.“ Kandidatin Sarah verriet derweil: „Sicherheit und Gesundheit gehen vor. Auch wenn Heidi nicht im Finale dabei sein kann, wird es dennoch ein cooles Finale und wir werden das Ding rocken! Die Zuschauer erwartet eine tolle, spektakuläre Show!“ Zu guter Letzt gab es auch eine Aussage von Lijana, die „Bild“ gegenüber erklärte: „Es ist sehr schade, dass Heidi nicht persönlich beim Finale dabei sein kann, aber Sicherheit geht vor.“ Maureen wollte sich im Interview mit „Bild“ übrigens nicht zu dem Thema äußern. Fans zählen nun sicher bereits die Stunden und Minuten bis zum Finale von „Germany’s next Topmodel“ am 21. Mai um 20.15 Uhr auf ProSieben und sind gespannt, was die Show dieses Jahr auch ohne Heidi Klum vor Ort zu bieten hat.

David Maciejewski
David Maciejewski
 18.05.2020, 13:14 Uhr

Heidi Klum ist in diesem Jahr nicht vor Ort, wenn „Germany’s next Topmodel 2020“ im Finale gekürt wird. Stattdessen moderiert sie die Sendung wegen der Coronavirus-Pandemie von Los Angeles aus. Nun gab es Reaktion der Finalistinnen zu ihrem Fehlen in der Show. Mehr Details erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Schon seit Monaten kämpfen bei „Germany’s next Topmodel“ die Mädchen um den Sieg und durchlebten zahlreiche aufregende Shootings, Walks und andere Herausforderungen. Mittlerweile stehen die Finalistinnen fest und schon bald wird sich zeigen, wer die 15. Staffel der Castingshow gewinnt. Doch dieses Mal soll das Finale in Berlin aufgrund der Corona-Krise etwas anders verlaufen: GNTM-Chefin Heidi Klum kann nämlich nun doch nicht live vor Ort sein! In einer Mitteilung des Senders ProSieben erklärte sie: „Dieses Jahr ist bei „Germany’s next Topmodel“ alles etwas anders. Ich entschuldige mich – ich kann leider nicht nach Berlin reisen. Daher mussten wir uns etwas anderes überlegen, um trotz der Pandemie ein spannendes und unterhaltsames Finale für meine Finalistinnen und Fans von GNTM auf die Beine zu stellen. Ich werde live aus Los Angeles meine Siegerin küren. Das wird wieder ein sehr besonderer Moment.“ Doch nicht nur auf eine Übertragung aus zwei Städten müssen sich die Finalistinnen und Fans einstellen, denn wegen der Corona-Pandemie soll das Ganze zudem ganz ohne Publikum, mit Sicherheitsabstand und mit einem verkleinerten Produktionsteam stattfinden. Wer am Ende das Rennen macht und zur Siegerin gekürt wird, erfahren wir dann am 21. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 15.05.2020, 11:24 Uhr

Am 21. Mai wird sich in einer Live-Show entscheiden, wer den Titel „Germany’s next Topmodel“ in diesem Jahr bekommt. Doch die wohl wichtigste Person kann nicht vor Ort mit dabei sein: GNTM-Chefin Heidi Klum! Sie ist aufgrund der Corona-Krise nämlich verhindert und kann nicht nach Berlin, dem Austragungsort des Finales, kommen. Mehr Infos gibt’s hier für euch.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Heidi Klum
Heidi Klum

Noch ist unklar, welche Kandidatinnen es letzten Endes in das Finale von „Germany’s next Topmodel“ schaffen. Der Showdown im Halbfinale findet schließlich erst noch statt. Doch da es am 21. Mai in Berlin schon soweit ist, trudeln langsam aber sicher immer mehr Informationen ein. Wie „Bild“ berichtet, steht nun auch der erste prominente Gast der Show fest. Um wen es geht? Um den Designer Philipp Plein, der die Finalistinnen einkleiden wird. Er nimmt tatsächlich den Weg aus der Schweiz mit dem Auto auf sich, da Flugreisen momentan problematisch sind. Seine Outfits werden sogar aus Italien mit dem Auto gebracht. Heidi selbst soll wohl auch vor Ort sein, nachdem es zuletzt Gerüchte gab, sie könne aus den USA nicht einreisen, ohne vorab zwei Wochen in Quarantäne gewesen zu sein. Den Lockerungen sei Dank scheint es allerdings unproblematisch zu werden. Wir halten also fest: Das Halbfinale steht noch an, die Finalistinnen noch nicht fest, Philipp Plein kommt aus der Schweiz, seine Outfits aus Italien und Heidi Klum aus den USA. Dann steht dem GNTM-Finale von Staffel 15 wohl nichts mehr im Weg, oder?!

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.05.2020, 13:26 Uhr

Sechs Kandidatinnen sind aktuell noch im Halbfinale, doch bald wissen wir, wer bei „Germany’s next Topmodel“ um den Titel kämpft. Das Finale findet am 21. Mai in Berlin statt und wie nun bestätigt wurde, steht der erste prominente Gast fest. Zudem soll Heidi Klum nun doch für die Show einreisen können. Details verraten wir hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Pünktlich zum Muttertag - dem Tag zu Ehren der Mütter und der Mutterschaft - präsentieren wir euch fünf Promi-Mütter, die nicht nur cool sind, sondern auch beeindruckend. Los geht’s mit Heidi Klum! Sie ist Mama von vier Kindern. Ihr erstes Kind Leni bekam sie ohne einen festen Partner an ihrer Seite zu haben. Ihr Ex-Mann Seal, der Daddy ihrer anderen drei Kids, adoptierte Leni später. Heute hat sie Ehemann Tom Kaulitz an ihrer Seite und die sechs wuppen das Familienleben wahnsinnig gut. Heidi lebt zwar ein echtes Glamour-Leben, aber nach der Arbeit werden die Kids und der Schlabberlook groß geschrieben, das Make-up beiseite gelegt und der Hairstylist darf sich anderen Promi-Damen widmen. Weiter geht’s mit P!nk, die nicht nur eine beeindruckende Rockröhre ist, sondern auch eine echt coole Mutter von zwei Kindern. Neben ihrem Leben als Superstar zeigt sie ihren Kids, was es heißt, bodenständig zu sein und trotzdem Spaß zu haben. Tolle Einblicke gibt’s immer wieder auf ihrem Instagram-Account! Die nächste Mami ist die bildhübschen Blake Lively. Als ehemalige „Gossip Girl“-Darstellerin nahm sie uns in der Drama-Serie als oberflächliche Serena van der Woodson mit in die Welt der Reichen und Schönen. Heute fasziniert sie mit Glanz und Gloria als Vorzeigemutter von drei Kleinkindern und Ehefrau von Ryan Reynolds. Außerdem engagiert sich die Vollzeit-Ehefrau, Mutter und Hollywoodschauspielerin bei der „#TimesUp-Bewegung“. Auch die Debatte der sogenannten „Gender-pay-Gap“ - zu deutsch Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern - ist für sie ein wichtiges Thema. Aber auch Jennifer Lopez gehört wohl zu den coolsten, prominenten Müttern, die wir kennen. „Jenny from the block“ ist nicht nur mit ihren 50 Jahren verdammt sexy, der Weltstar ist zudem eine beeindruckende Mutter von Zwillingen, die aus der Ehe mit ihrem Ex-Mann Marc Anthony stammen. Heute leben sie und ihr Verlobter, der ehemalige Baseballspieler Alex Rodríguez - der übrigens ebenfalls zwei Kinder hat -, in einer Patchwork-Familie. Aber JLo kann auch anders: Erst bei der Halbzeitshow beim SuperBowl 2020 heizte die Latina der Menge ordentlich ein und zeigte ihrer Tochter Emme, die ebenfalls sang, was für ein Wahnsinnsgefühl es ist, auf einer Bühne zu stehen. Da hat Mama-Lopez ihrer kleinen Tochter sicherlich einen Traum erfüllt. Aber hinter jeder Mutter stecken nicht nur Power und Perfektion, sondern auch Schwäche. Das zeigt uns die ehemalige GNTM-Drittplatzierte und Bloggerin Marie Nasemann, die zwar erst kürzlich Mama geworden ist, aber jetzt schon mit ihrer Offenheit beeindruckt. Nicht nur nach ihrer Fehlgeburt, sondern auch jetzt während des Babyblues zeigt sie die Dinge, wie sind sind, und präsentiert die nackte Wahrheit via Instagram: Die Tränen fließen und sie wirkt noch unbeholfen - was total normal ist, denn: Man wird schließlich nicht als Mutter geboren. Und wir gratulieren abschließend allen prominenten und natürlich auch nicht-prominenten Müttern herzlich zum Muttertag!

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 10.05.2020, 08:00 Uhr

Ganz klar, jede Mama ist auf ihre eigene Art und Weise beeindruckend, denn Mütter trösten bei Kummer, zeigen immer Verständnis und sind die wichtigste Person im Leben eines jeden Kindes. In diesem Beitrag zeigen wir euch die fünf coolsten Promi-Mütter zum Muttertag und da dürfen natürlich auch GNTM-Chefin Heidi Klum und Sängerin P!nk nicht fehlen. Wer noch dabei ist? Das erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars