Henry Cavill

Superman, Schauspieler, man of steel, Film, Interview, darsteller, Justice League, star, britisch, Batman v Superman, Ben Affleck, Fans
Henry Cavill
19
Videos
1
Artikel
13
Bilder

Waren die nun ein Paar oder nicht? Diese Frage stellt man sich bei einigen Stars, die angeblich in einer Beziehung steckten. Rob Kardashian beispielsweise, der eher unbekannte und weniger erfolgreiche Kardashian-Sproß, war mit Blacc Chyna verlobt. Ein Jahr lief die angebliche Liaison der beiden, aus der ein gemeinsames Kind und eine Reality-TV-Show hervorging. So richtig abgekauft hat dem Duo die große Liebe aber niemand. Geglaubt hat man auch Taylor Swift und Tom Hiddleston nicht. Die Sängerin selbst war schon in zahlreichen Beziehungen, doch keine war so unglaubwürdig, wie die mit dem Marvel-Star. Vier Monate lang ging das Ganze, man sprach über nichts anderes mehr und dann war es auch schon wieder vorbei mit den beiden. Noch weniger glaubwürdig war die kurze Beziehung von Kaley Cuoco und Henry Cavill. Oh ja, auch diese beiden waren tatsächlich mal zusammen. Viele vermuteten schon damals einen Publicity-Stunt dahinter: Der erfolgreiche "The Big Bang Theory"-Star und der "Superman"-Darsteller in einer Beziehung und das rund um die Veröffentlichung von "Man of Steel"? Kurz darauf war dann auch schon wieder Ende Gelände. Traurig, aber wohl wahr, scheint auch der Fakt zu sein, dass sogar die Ehe von John Travolta und Kelly Preston nichts als heiße Luft ist. Schon bevor die beiden im Jahr 1991 heirateten, gab es Gerüchte, der Schauspieler sei homosexuell und die rissen auch danach nicht ab. Daran haben auch drei Kinder und fast 30 Ehe-Jahre nichts geändert. Viele vermuteten auch, das Scientology hinter der angeblich arrangierten Ehe steckt. Schließlich gehört der "Grease"-Star der Religionsgemeinschaft schon lange an.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 28. Mai 2019, 10:00 Uhr

Es gibt einige Promi-Beziehungen, die angeblich nicht mehr als heiße Luft sind. Dazu gehört unter anderem auch die Partnerschaft von Rob Kardashian und Blacc Chyna, die in einem gemeinsamen Kind und einer Reality-TV-Show endete. Welche Beziehungen angeblich noch ein Fake sind, seht ihr hier!

Itsin TV Stars

Für "Twilight"-Fans sind die Schauspieler Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner in ihren Rollen als Edward, Bella und Jacob wohl auch zehn Jahre nach dem ersten Film die wahre Traumbesetzung. Doch wenn es nach Romanautorin Stephenie Meyer gegangen wäre, hätten die Hauptrollen andere Schauspieler bekommen. Schon während des Castings teilte sie ihre Traumbesetzung auf ihrer Website mit. So schrieb sie: "Der einzige Schauspieler, den ich je gesehen habe, von dem ich denke, dass er Edward Cullen fast fertig machen könnte, ist, Trommelwirbel: Henry Cavill." Doch leider war der "Superman"-Darsteller zu alt für die Rolle als die Dreharbeiten starteten. Bella Swan sah die mittlerweile 44-Jährige dagegen in der "Lemony Snicket"-Darstellerin Emily Browning oder auch dem "Inception"-Star Ellen Paige. Und Werwolf Jacob? Für Meyer war die perfekte Besetzung Schauspieler Steven Strait. Doch auch er war leider zu alt, um den Teenager zu verkörpern. Die Dreiecksbeziehung Edward-Bella-Jacob hätte also komplett anders ausgesehen, wenn es nach Bestseller-Autorin Stephenie Meyer gegangen wäre. Und? Was haltet ihr von ihrer Wahl?

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 04. Dezember 2018, 15:51 Uhr

"Twilight"-Autorin Stephanie Meyer wünschte sich für die Hauptrollen ihrer Figuren ursprünglich nicht die Schauspieler Robert Pattinson und Kristen Stewart, sondern unter anderem den "Superman"-Star Henry Cavill. Wer sonst noch mitspielen sollte, erfahrt ihr, wenn ihr auf das Video klickt.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Nachfolger für Daniel Craig:
Janina Kötz 
Janina Kötz
 22. September 2018, 02:43 Uhr

Schon länger wird darüber spekuliert, dass Schauspieler Daniel Craig nach dem nächsten Bond-Streifen "James Bond 25", der Ende Oktober 2019 in den Kinos starten soll, endgültig das Handtuch schmeißen wird. Doch schon bevor, der "James Bond"-Star überhaupt seinen Abschied als 007 verkündet hat, waren bereits mehrere bekannte Schauspieler als mögliche Nachfolger im Gespräch. Zudem heizt jetzt auch noch der "Avengers: Infinity War"-Star Idris Elba die Gerüchteküche ordentlich an. Sollte der "Heimdall"-Darsteller die Rolle des Geheimagenten künftig wirklich übernehmen, wäre das eine echte Sensation, denn er wäre der erste schwarze James Bond in der Geschichte der Agententhriller-Serie.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Zahlreiche Cosplayer haben sich schon als Geralt von Riva, der Hauptfigur der „The Witcher“-Spiele, die auf einer Romanreihe basiert, verkleidet. Für die geplante Netflix-Serie scheinen ebenso viele Schauspieler in der Verlosung zu sein. Zuletzt äußerte ein weiterer bekannter Hollywood-Star Interesse daran. Im Interview mit „IGN“ verriet, „Man of Steel“-Star Henry Cavill, der aktuell in „Mission Impossible: Fallout“ auf der großen Leinwand zu sehen ist, dass er gerne den Hexer spielen würde. Grund dafür: Er ist ein Riesenfan des Spiels „The Witcher 3: Wild Hunt“ des polnischen Entwicklers CD Projekt Red. Auch die Bücher von Autor Andrej Sapkowski hat der britische Schauspieler gelesen. Vorbereitet wäre er zumindest. Allerdings gibt es unter Fans eine lange Liste von möglichen Kandidaten für die Rolle. Unter anderem sind darauf Bond-Bösewicht Mads Mikkelsen, „Game Of Thrones“-Star Nikolaj Coster-Waldau oder auch „Herr der Ringe“-Star Viggo Mortensen zu finden. Wer es wird, ist unklar. Bislang wird ein großes Geheimnis um das Casting für die Rolle gemacht. Erscheinen soll die Serie übrigens im Jahr 2020.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 07. August 2018, 16:47 Uhr

Aktuell ist er in „Mission Impossible: Fallout“ auf der großen Leinwand zu sehen. Bekannt ist er vor allem als Superman und nun will Henry Cavill offenbar Hexer werden. „IGN“ verriet er zuletzt, dass er Interesse an der Hauptrolle der geplanten Netflix-Serie über die Romane ist. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 18. Mai 2017, 13:18 Uhr

Henry Cavill, Christopher Reeve oder auch George Reeves: Sie alle trugen bereits das legendäre „S“ von Superman auf der Brust. Doch wer dachte das „S“ steht für den Superhelden-Namen Superman, der irrt. Welche Bedeutung es wirklich hat, das erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars
 17. März 2017, 17:02 Uhr

Matrix-Fans aufgepasst: Die Film-Reihe soll fortgesetzt werden – Nach „San Andreas“: Dwayne Johnson muss in ein brennendes Hochhaus – „Mission Impossible 6“: Tom Cruise wird von Superman unterstützt.

Itsin TV Stars