Henry Cavill

Superman, Schauspieler, man of steel, Film, Interview, darsteller, Justice League, star, britisch, Batman v Superman, Ben Affleck, Fans
Henry Cavill
22
Videos
1
Artikel
13
Bilder

Dass Ariana Grande Fans weltweit mit ihrer Musik verzaubert, ist bekannt. Daher ist es auch kein Wunder, dass sogar einige Stars waschechte Arinator sind - und dazu gehören ganz offensichtlich auch Harry Styles und Millie Bobby Brown. Den früheren "One Direction"-Star sah man nun nämlich gemeinsam mit der "Stranger Things"-Darstellerin auf Aris Konzert in London. In Fan-Videos erkennt man, wie die zwei plaudern, während die Sängerin ihren Song "make up" performt. In einem weiteren Clip geht es jedoch bedeutend körperlicher zu. So freute sich das Internet auch über einige Videos, in denen Harry ganz befreit tanzte. Der 25-Jährige ist dabei jedoch auch mit einer Dame zu sehen, die offensichtlich nicht die erst 15-jährige Millie ist. Fans behaupten, dass es sich dabei um die Mutter der Schauspielerin handeln könnte. Versucht sich der "Sign of Times"-Interpret etwa Millies Mama zu angeln?! Insgesamt ist es auf jeden Fall kein Wunder, dass Harry bei einem Ariana Grande Konzert vor Ort ist: Bereits 2014 schrieb der Musiker den Song "Just a Little Bit of Your Heart” für die "thank u, next"-Interpretin.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 19. August 2019, 13:40 Uhr

Mit Harry Styles und Millie Bobby Brown waren bei Ariana Grandes Konzert in London nun zwei echte Stargäste vor Ort. Dabei sah man Harry jedoch auch mit einer weiteren Dame tanzen! Um wen es sich dabei wohl handelt? Erfahrt hier die Details!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Millie Bobby Brown könnte aktuell nicht erfolgreicher sein. Besonders auf die dritte "Stranger Things"-Staffel warten Fans gespannt. Doch die 15-Jährige hat noch ganz andere Projekte, die in Zukunft auf uns zukommen. Schon länger ist bekannt, dass die Schauspielerin die Rolle der Enola Holmes in einem eigenen Film übernehmen wird. Enola ist die kleine Schwester des legendären Detektivs Sherlock Holmes. Wie jetzt bekannt wurde, wird Millie für den Film mit zwei bekannten Stars zusammenarbeiten. Zum einen wäre da Helena Bonham Carter, die den meisten sicher aus der "Harry Potter"-Reihe bekannt ist, in der sie Bellatrix Lestrange verkörperte und für einen krassen Schockmoment sorgte. Dem "Hollywood Reporter" zufolge wird sie die Film-Mutter von Millie spielen. Mit dabei ist auch Henry Cavill, der keinen Geringeren als Sherlock Holmes spielen soll. Zuletzt stand der Star für die Serie "The Witcher" vor der Kamera und ist vor allem als Superman bekannt. Ein spannender Cast für einen bestimmt ebenfalls spannenden Film. "Enola Holmes" soll übrigens schon im kommenden Jahr erscheinen.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 28. Juni 2019, 11:49 Uhr

"Enola Holmes" nimmt Gestalt an: Der neue Film mit Millie Bobby Brown hat Cast-Zuwachs bekommen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge sind jetzt auch "Man of Steel"-Star Henry Cavill sowie Helena Bonham Carter, bekannt aus "Harry Potter", mit an Bord. Details gibt es hier!

 

Itsin TV Stars

Weiter geht es nun mit Tom Cruise und Katie Holmes. Wie schon bei John Travolta und Kelly Preston angedeutet, könnte es auch bei dem "Mission Impossible"-Star und seiner ehemaligen Gattin eine von Scientology arrangierte Ehe gewesen sein. Schon der Start dieser Liebe ließ viele Menschen zweifeln. Damals sprang Cruise vor Freude auf die Couch von Talkshow-Masterin Oprah Winfrey, als er von der Beziehung berichtete. Es folgten einige Ehejahre, eine gemeinsame Tochter und am Ende schließlich die Scheidung. Echt oder nicht, das ist und bleibt die Frage! In Sachen Gina-Lisa Lohfink und Loona ist die Sache klar: Einst als das Lesben-Traumpaar schlechthin gehandelt, gestand die "Bailando"-Sängerin später gegenüber der "Bild", dass dahinter nicht mehr und nicht weniger als ein clever ausgetüftelter Marketing-Move steckte. Das Duo sollte schlicht und einfach durch mehr Presse im Gespräch und somit gefragter bleiben. Immerhin waren sie hinterher ehrlich! Wie viel Wahrheit wiederum in "Keeping up with the Kardashians" steckt, ist eine ganz andere Frage. Thema der Reality-TV-Show war einst auch die Ehe von Kim Kardashian und Kris Humphries, die schlussendlich stolze 72 Tage lang hielt. Von Anfang an war fraglich, ob die Selfie-Queen sich den Riesen für die Einschaltquoten oder aus Liebe geangelt hatte. Aber nach sechs Monaten Beziehung, einer darauf folgenden Verlobung, der drei Monate später eine Hochzeit folgte, die wiederrum nach etwas mehr als zwei Monaten aufgrund von unüberbrückbarer Differenzen geschieden wurde, kann sich die Antwort darauf jeder selbst geben. Verrückt, aus welchen Gründen einige Stars eine falsche Liebesbeziehung vorspielen.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 01. Juni 2019, 00:00 Uhr

Zahlreiche Promi-Beziehungen sollen aus diversen Gründen nur vorgespielt sein. Kaley Cuoco beispielsweise war tatsächlich mit Henry Cavill liiert, zwar nur kurz, aber sie waren ein Paar. Zufällig fand diese Liaison rund um die Veröffentlichung von "Man of Steel" statt. Publicity? Wer weiß! Welche Beziehungen ebenfalls erfunden sein könnten, seht ihr hier!

Itsin TV Stars

Waren die nun ein Paar oder nicht? Diese Frage stellt man sich bei einigen Stars, die angeblich in einer Beziehung steckten. Rob Kardashian beispielsweise, der eher unbekannte und weniger erfolgreiche Kardashian-Sproß, war mit Blacc Chyna verlobt. Ein Jahr lief die angebliche Liaison der beiden, aus der ein gemeinsames Kind und eine Reality-TV-Show hervorging. So richtig abgekauft hat dem Duo die große Liebe aber niemand. Geglaubt hat man auch Taylor Swift und Tom Hiddleston nicht. Die Sängerin selbst war schon in zahlreichen Beziehungen, doch keine war so unglaubwürdig, wie die mit dem Marvel-Star. Vier Monate lang ging das Ganze, man sprach über nichts anderes mehr und dann war es auch schon wieder vorbei mit den beiden. Noch weniger glaubwürdig war die kurze Beziehung von Kaley Cuoco und Henry Cavill. Oh ja, auch diese beiden waren tatsächlich mal zusammen. Viele vermuteten schon damals einen Publicity-Stunt dahinter: Der erfolgreiche "The Big Bang Theory"-Star und der "Superman"-Darsteller in einer Beziehung und das rund um die Veröffentlichung von "Man of Steel"? Kurz darauf war dann auch schon wieder Ende Gelände. Traurig, aber wohl wahr, scheint auch der Fakt zu sein, dass sogar die Ehe von John Travolta und Kelly Preston nichts als heiße Luft ist. Schon bevor die beiden im Jahr 1991 heirateten, gab es Gerüchte, der Schauspieler sei homosexuell und die rissen auch danach nicht ab. Daran haben auch drei Kinder und fast 30 Ehe-Jahre nichts geändert. Viele vermuteten auch, das Scientology hinter der angeblich arrangierten Ehe steckt. Schließlich gehört der "Grease"-Star der Religionsgemeinschaft schon lange an.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 01. Juni 2019, 00:00 Uhr

Es gibt einige Promi-Beziehungen, die angeblich nicht mehr als heiße Luft sind. Dazu gehört unter anderem auch die Partnerschaft von Rob Kardashian und Blacc Chyna, die in einem gemeinsamen Kind und einer Reality-TV-Show endete. Welche Beziehungen angeblich noch ein Fake sind, seht ihr hier!

Itsin TV Stars

Für "Twilight"-Fans sind die Schauspieler Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner in ihren Rollen als Edward, Bella und Jacob wohl auch zehn Jahre nach dem ersten Film die wahre Traumbesetzung. Doch wenn es nach Romanautorin Stephenie Meyer gegangen wäre, hätten die Hauptrollen andere Schauspieler bekommen. Schon während des Castings teilte sie ihre Traumbesetzung auf ihrer Website mit. So schrieb sie: "Der einzige Schauspieler, den ich je gesehen habe, von dem ich denke, dass er Edward Cullen fast fertig machen könnte, ist, Trommelwirbel: Henry Cavill." Doch leider war der "Superman"-Darsteller zu alt für die Rolle als die Dreharbeiten starteten. Bella Swan sah die mittlerweile 44-Jährige dagegen in der "Lemony Snicket"-Darstellerin Emily Browning oder auch dem "Inception"-Star Ellen Paige. Und Werwolf Jacob? Für Meyer war die perfekte Besetzung Schauspieler Steven Strait. Doch auch er war leider zu alt, um den Teenager zu verkörpern. Die Dreiecksbeziehung Edward-Bella-Jacob hätte also komplett anders ausgesehen, wenn es nach Bestseller-Autorin Stephenie Meyer gegangen wäre. Und? Was haltet ihr von ihrer Wahl?

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 04. Dezember 2018, 15:51 Uhr

"Twilight"-Autorin Stephanie Meyer wünschte sich für die Hauptrollen ihrer Figuren ursprünglich nicht die Schauspieler Robert Pattinson und Kristen Stewart, sondern unter anderem den "Superman"-Star Henry Cavill. Wer sonst noch mitspielen sollte, erfahrt ihr, wenn ihr auf das Video klickt.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Nachfolger für Daniel Craig:
Janina "Ninchen" Kötz 
Janina "Ninchen" Kötz
 22. September 2018, 02:43 Uhr

Schon länger wird darüber spekuliert, dass Schauspieler Daniel Craig nach dem nächsten Bond-Streifen "James Bond 25", der Ende Oktober 2019 in den Kinos starten soll, endgültig das Handtuch schmeißen wird. Doch schon bevor, der "James Bond"-Star überhaupt seinen Abschied als 007 verkündet hat, waren bereits mehrere bekannte Schauspieler als mögliche Nachfolger im Gespräch. Zudem heizt jetzt auch noch der "Avengers: Infinity War"-Star Idris Elba die Gerüchteküche ordentlich an. Sollte der "Heimdall"-Darsteller die Rolle des Geheimagenten künftig wirklich übernehmen, wäre das eine echte Sensation, denn er wäre der erste schwarze James Bond in der Geschichte der Agententhriller-Serie.

Itsin TV StarsItsin TV Themen