Herzogin Camilla

Prinz Charles, prinz harry, britisch, Prinz William, Königshaus, prinz george, lady di, Camilla Parker Bowles, Königin der Herzen, Meghan Markle, Regeln, queen
10
Videos
1
Artikel

News zu Herzogin Camilla:

Vor einigen Tagen wurde bereits darüber berichtet, dass Prinz Charles womöglich das Coronavirus hat, nachdem er Fürst Albert von Monaco am 10. März bei einer Tagung traf. Erst vergangene Woche wurde dieser positiv auf COVID-19 getestet. Fünf Tage später folgt nun die bittere Erkenntnis: Auch der britische Thronfolger wurde nun positiv auf das Virus getestet. Mit 71 Jahren fällt der Prinz von Wales sogar in die Risikogruppe. Doch der Palast ließ verkünden, dass Charles nur leichte Symptome habe und ansonsten bei guter Gesundheit sei. Seine Ehefrau Camilla wurde negativ getestet, heißt es. Derzeit halten sich die beiden in häuslicher Quarantäne im Schloss Balmoral in Schottland auf. Bei welchem seiner zahlreichen Termine sich Prinz Charles mit dem Virus angesteckt hat, ist nicht eindeutig nachzuweisen. Die Queen und ihr Gemahl Prinz Philip flüchteten bereits aus dem Buckingham Palace und halten sich seit Mitte März in Windsor Castle auf. Dabei handele es sich aber lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme, denn Königin Elisabeth II. soll sich in bester Gesundheit erfreuen, erklärte ein Insider aus dem Palast gegenüber der „Sun“.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 25.03.2020, 13:37 Uhr

Prinz Charles wurde auf das Coronavirus positiv getestet. Der 71-Jährige gehört zur Risikogruppe. Wo er sich angesteckt hat, ist nicht bekannt. Seine Ehefrau Camilla sei dagegen nicht erkrankt, heißt es. Wie es Charles aktuell geht, erfahrt ihr bei uns.

„it's in TV“-Stars
Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan verbringen das Weihnachtsfest nicht mit der royalen Familie, sondern bei Meghans Mutter Doria in den USA. Während die Queen über diese Tatsache wohl not amused ist, gibt es wohl zwei Familienmitglieder des britischen Königshauses, denen das Fernbleiben der Feierlichkeiten des Herzogenpaares von Sussex gefällt: William und Kate! Schon länger heißt es, die Beziehung zwischen den Brüdern sei problematisch und auch die Gattinnen der beiden verstünden sich nicht sonderlich gut. Ein Insider verriet nun gegenüber "Closer Weekly", dass Will die Entscheidung seines Bruders und seiner Schwägerin respektiere. Zudem erzählte er dem Magazin: "William und Kate sind etwas erleichtert, dass sie nicht in Sandringham sein werden." Trotzdem meinte er auch, dass der Zweite der britischen Thronfolge es womöglich seltsam finden könnte, erstmals ohne seinen Bruder das Weihnachtsfest zu feiern. Doch nicht nur die Royals müssen auf Harry und Meghan verzichten, das Paar wird auch beim Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump nicht anwesend sein. Der Grund: Die Sussexes und Sohnemann Archie nehmen sich derweil Familienzeit nach anstrengenden Monaten gefüllt mit royalen Pflichten. Trump muss also bei seinem Besuch im Buckingham Palace mit Charles, Camilla und Herzogin Kate vorliebnehmen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.12.2019, 16:01 Uhr

Wenn die britische Königsfamilie dieses Weihnachten wieder gemeinsam in Sandringham feiert, werden Meghan und Harry in den USA sein. Während die Queen darüber not amused ist, sind Will und Kate erleichtert, wie ein Insider verriet. Wenn ihr mehr wissen wollt, seid ihr hier richtig!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Happy Birthday, His Royal Highness! Am Donnerstag, den 14. November, gibt es ein Geburtstagskind im britischen Königshaus: Prinz Charles wird 71! Er macht gerade einen Staatsbesuch in Indien und dort überreichten ihm Schulkinder eine große Geburtstagstorte zu seinem Wiegenfest. Woher wir das alles wissen? Von "Clarence House", dem Instagram-Account von Prinz Charles und Herzogin Camilla. Den gibt es schon seit einigen Jahren, er wird aber meistens von Mitarbeitern des Paares mit Inhalten bestückt. Möglicherweise entdeckt der Royal die Plattform gerade aber auch für sich persönlich. Vor wenigen Tagen gab es nämlich einen Post, den Prinz Charles vermutlich selbst verfasst hat. Einem Bericht der "Vogue" zufolge ist so etwas eine absolute Seltenheit. Charles berichtete darin über seine geplante Indien-Reise, ehrte den Gründer der Sikh-Religion zu einem Jahrestag und unterzeichnete den Beitrag mit "Ihre königliche Hoheit, der Prinz von Wales". Auf Instagram gibt es bereits einiges über das britische Königshaus zu erfahren, auch auf den Accounts "The Royal Family" von Queen Elisabeth, "Kensington Royal" von Prinz William und Herzogin Kate und nicht zu vergessen "sussexroyal" von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Süße Glückwünsche an Prinz Charles gab es heute auch auf diesem Weg von der ganzen königlichen Familie!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.11.2019, 15:16 Uhr

Das britische Königshaus gibt auf Instagram mittlerweile regelmäßig kleine Einblicke. Auch der 71. Geburtstag von Prinz Charles am 14. November 2019 wurde auf der Plattform von allen Seiten gefeiert. Und erst vor Kurzem postete der Royal zudem das erste Mal selbst etwas auf Instagram. Alle Details haben wir hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Herzogin Kate
Hat sich Kate wegen Meghan verändert?
Regina Fürst
Regina Fürst
 15.07.2019, 15:18 Uhr

Ist alles anders seit sie zur Familie gestoßen ist? Immer wieder wird über Streitereien im britischen Königshaus berichtet, für welche Meghan der Auslöser sein soll. Auch zwischen Kate und der Neu-Herzogin soll es Spannungen geben. Ein Royal-Biograf behauptet jedoch nun, dass gerade ihr die ehemalige „Suits“-Darstellerin gut tue. Alle Details erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Geht Prinz Harry etwa nicht zum Treffen mit US-Präsident Donald Trump, weil er seine Diana damals mit Blumen überhäufte? Am 3. Juni wird das amerikanische Staatsoberhaupt mit seiner Frau Melania im Buckingham Palace zu Gast sein und laut "foxnews.com" mit der Queen zu Mittag essen. Auch Prinz Charles, Camilla sowie Prinz Harry sollen dabei mit von der Partie sein. Da Herzogin Meghan nach der Geburt von Baby Archie derzeit keine öffentlichen Termine wahr nimmt, wird sie das Lunch-Date sausen lassen. Und das wird ihr ziemlich Recht sein, denn: Die frühere US-Schauspielerin hatte sich vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry im Präsidentschaftswahlkampf 2016 für Trumps Kontrahentin Hillary Clinton ausgesprochen. Aber auch Prinz Harry könnte Trump noch einen Korb geben, da auch eher einem Aufeinandertreffen skeptisch gegenübersteht. Der Grund? Laut dem britischen "Express" soll Trump einst seine Mutter Diana mit "riesigen Blumensträußen" bombardiert haben. Diana soll sich damals sogar regelrecht verfolgt gefühlt haben, heißt es unter Berufung auf Selina Scott, eine Freundin der Royals. Wir sind sehr gespannt, wer am Ende bei Trumps Besuch in London wirklich am Mittagstisch Platz nehmen wird!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 27.05.2019, 16:50 Uhr

In wenigen Tagen wird US-Präsident Donald Trump der Queen und ihrem Mann Prinz Charles in London einen Besuch abstatten. Ein gemeinsames Mittagessen ist geplant, dass sowohl Herzogin Meghan als nun offenbar auch Prinz Harry schwänzen werden. Die Details gibt es hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Eine Woche ist Archie, der royale Spross von Prinz Harry und Herzogin Meghan, schon alt. Nun trifft der Siebte der britischen Thronfolge auch endlich auf seine Tante und seinen Onkel, nämlich Herzogin Catherine und Prinz William. Schon kurz nach der Geburt gab es ein erstes Treffen mit der Königin und ihrem Gemahl, also den Urgroßeltern des Neugeborenen. Doch warum sehen Will und Kate den Familienzuwachs erst so spät? Der Grund ist der prall gefüllte Terminkalendern des Paares. Kate und William sind zurzeit sehr beschäftigt und besuchten erst vor wenigen Tagen den Norden von Wales. Doch schon kurz nach der Geburt ihres Neffens waren die beiden sehr aufgeregt und freuten sich, den kleinen Archie endlich zu sehen. Am Donnerstag sollen laut dem „People“-Magazin übrigens Prinz Charles und Ehefrau Camilla ihren Enkel in Augenschein nehmen. Schon bei ihrem Besuch in Berlin sprach der 70-jährige britische Thronfolger über den jüngsten Familienzuwachs. Während die Öffentlichkeit also nur wenig von Archie zu sehen bekommt, sind nun erstmal die Familienmitglieder dran.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 14.05.2019, 15:10 Uhr

Prinz Harry und Herzogin Meghan freuten sich vor einer Woche über ihren erstgeborenen Sohn, den kleinen Archie. Nachdem bereits die Öffentlichkeit und auch die Königin selbst einen Blick auf den Jungen erhaschen durften, sehen heute auch endlich Will und Kate ihren Neffen. Warum sie eine Woche darauf warten mussten, verraten wir hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen