Schon länger wurde darüber spekuliert, nun ist es eingetroffen! Der ehemalige Wrestling-Star Hulk Hogan wurde von dem Medienunternehmen „WWE“ begnadigt. Vor drei Jahren fiel die Ikone des US-Showkampfes in Ungnade und damit auch aus der „WWE Hall of Fame“, nachdem ein Video an die Öffentlichkeit gelangte, in dem er sich dem dunkelhäutigen damaligen Freund seiner Tochter Brooke gegenüber rassistisch äußerte, indem er ihn mit dem N-Wort betitelte. Das Video wurde damals vom „National Enquirer“ veröffentlicht. Nach zahlreichen öffentlichen Entschuldigungen von Seiten der Wrestling-Ikone verkündete „World Wrestling Entertainment“ am Sonntag auf der Website: „Nach einer dreijährigen Suspendierung wurde Hulk Hogan wieder in die „WWE Hall of Fame“ aufgenommen. Diese zweite Chance folgt auf Hogans zahlreiche öffentlichr Entschuldigungen und Freiwilligenarbeit mit jungen Menschen, bei der er ihnen hilft, aus seinem Fehler zu lernen“ Fans des 64-Jährigen dürften erfreut über die Begnadigung ihres Idols sein. Hoffen wir mal, dass das Video von damals ein Einzelfall bleibt und Hogan aus seinem Fehler gelernt hat. Und wer weiß: Vielleicht können wir ihn ja auch noch einmal im Ring begrüßen!

Wrestling-Star Hulk Hogan von der "WWE" begnadigt

Hulk Hogan ist vor drei Jahren beim Medienunternehmen „World Wrestling Entertainment“ in Ungnade gefallen, nachdem in Video in der Öffentlichkeit auftauchte, in dem er sich rassistisch äußerte. Damit wurde er auch aus der „WWE Hall of Fame“ geworfen. Doch jetzt ist die Ikone des Showkampfes zurück! Den Grund dafür lieferte „WWE“ bereits. Mehr darüber erfahrt ihr im Video!