J.K. Rowling

Harry Potter, Potterheads, potterhead, Fans, Muggel, J. K. Rowling, Autorin, filmreihe, Gryffindor, Potter-Universum, Zauberer, muggle
J.K. Rowling
72
Videos
3
Artikel
9
Bilder

News zu J.K. Rowling:

Harry Potter

Mehr als 20 Jahre ist es her, dass der erste Roman der "Harry Potter"-Reihe veröffentlicht wurde. Der erste Film erschien im Jahr 2001. Bis heute erfreuen sich sowohl die Vorlage, als auch die Umsetzungen größter Beliebtheit, ebenso wie die Stars der Filme rund um Daniel Radcliffe. Jetzt ist durch die Romane aber ein Problem an einer Schule in Nashville entstanden. Denn: Der zuständige Pastor der katholischen Schule hat mit Exorzisten aus den USA und aus Rom gesprochen und ist sich sicher, dass "die Flüche und Zaubersprüche in diesen Büchern echt sind und, wenn sie von einem Menschen gelesen werden, böse Geister heraufbeschwören könnten". Die Folge: Laut der Zeitung "The Tennessean" wurden die Romane nun aus der Schulbibliothek verbannt. Die Werke von Autorin J.K. Rowling sind übrigens nicht zum ersten Mal ein Problem für religiöse Menschen. In Polen sind im April 2019 Bücher der "Harry Potter"-Reihe aufgrund ihrer negativen Energien verbrannt worden. Im Jahr 2003 wies auch der damalige Kardinal Ratzinger, der später Papst wurde, darauf hin, dass die Bücher "das Christentum in der Seele zersetzen". Ob dem wirklich so ist, bleibt abzuwarten. Feststeht aber, dass auch über 20 Jahre nach Erscheinen des ersten Romans "Harry Potter" in aller Munde ist.

David Maciejewski
David Maciejewski
 03.09.2019, 16:46 Uhr

Ein Priester in den USA ist nach Absprache mit Exorzisten der Meinung, dass die "Harry Potter"-Romane echte Flüche enthalten und daher schädlich für Kinder seiner Schule sind. Jetzt wurden die Bücher aus der Bibliothek verbannt. Weitere Details zu dem Thema verraten wir euch hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emma Watson
Emma Watson

J. K. Rowling feierte am 31. Juli ihren 54. Geburtstag. Zur Feier des Tages gab es ganz besondere Glückwünsche von „Hermine“-Darstellerin Emma Watson. Die Schauspielerin teilte ein Foto zusammen mit dem Geburtstagskind und „Luna Lovegood“-Darstellerin Evanna Lynch. „Sexy und gruselig. Du hast gerockt. Alles Liebe für dich Jo. Happy Birthday. Und Extra-Punkte an Evanna als perfekte Katze“, kommentierte Emma das Foto. Evanna reagierte auf den Schnappschuss und kommentierte: „Ahhh, ich wusste nicht, dass dieses Foto existiert.“ Tja, damit haben Fans einen echten Leckerbissen erhalten. Das Foto ist allerdings nicht neu und dürfte von einer Feier im Jahr 2018 sein. Im September vergangenen Jahres teilte Emma bereits ein Pic von sich in dem „Wonder Woman“-Kostüm auf Instagram, zusammen mit jemandem, der als Meister Yoda verkleidet war. Es scheint, als hätte die 29-Jährige noch immer ein gutes Verhältnis zur Schöpferin der magischen „Harry Potter“-Welt. Ein toller Schnappschuss und noch einmal alles Gute zum Geburtstag nachträglich, liebe J. K. Rowling.

David Maciejewski
David Maciejewski
 01.08.2019, 09:57 Uhr

Ist das nicht schön? Emma Watson hat am 31. Juli an die „Harry Potter“-Schöpferin J. K. Rowling gedacht und der Autorin zu ihrem 54. Geburtstag gratuliert. In dem Instagram-Post sieht man die beiden zusammen mit „Luna Lovegood“-Darstellerin Evanna Lynch. Mehr erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
J.K. Rowling
J.K. Rowling

Happy Birthday, J. K. Rowling! Die Autorin der „Harry Potter“-Romane feiert am 31. Juli ihren 54. Geburtstag. Doch damit nicht genug: Auch ihre bekannteste Roman- und Film-Figur Harry Potter feiert am 31. Juli ihren Ehrentag und wird in diesem Jahr schon 39. Zur Feier des Tages gib es hier ein paar Fakten zu dem Duo. Um direkt zu Beginn die Frage nach weiteren Fortsetzungen zu beantworten: Aktuell sieht es leider schlecht aus! 2010 deutete die Autorin gegenüber Oprah Winfrey an, dass sie locker drei weitere Bücher schreiben könnte. 2016 erschien in Form eines Theaterstücks und Drehbuchs der achte Teil „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Mehr soll es aber wohl nicht geben, verriet Rowling 2016 bei der Premiere. Daniel Radcliffe, der den Zauberschüler jahrelang in der Film-Reihe spielte, verriet gegenüber „IGN“, dass er an ein Reboot glaubt: „Es wird interessant sein, zu sehen, wie lange sich diese Filme halten. Es fühlt sich so an, als seien sie momentan noch von einer Art Heiligkeit umgeben, aber die wird nachlassen. Der Glanz wird irgendwann verblassen. Es wird spannend, ob sie dann ein Reboot starten und dabei einfach nur die Filme neu verfilmen oder eine Serie daraus machen. Die Vorstellung mir das anzusehen, fasziniert mich.“ Der dritte Fakt ist folgender: Die „Harry Potter“-Bücher verkauften sich weltweit mehr als 500 Millionen Mal. Nur zwei Bücher verkauften sich häufiger: Die Bibel und die Mao-Bibel. Na, wenn das mal keine Leistung ist? Wir gratulieren J. K. Rowling und Harry Potter auf jeden Fall herzlich zum Geburtstag!

David Maciejewski
David Maciejewski
 31.07.2019, 11:51 Uhr

Potterheads aufgepasst! Der 31. Juli ist für Fans der magischen Welt ein echter Feiertag. Es hat nicht nur die Autorin J. K. Rowling Geburtstag, sondern auch Harry Potter selbst. Zum Anlass der beiden Ehrentage haben wir interessante Fakten herausgesucht. Details verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Happy Birthday, Daniel Radcliffe, denn der britische Schauspieler feiert am 23. Juli seinen inzwischen 30. Geburtstag! Wir verraten euch zu seinem Ehrentag nun fünf spannende Fakten über den "Harry Potter"-Star. Fakt Nummer eins: Daniel ist als Streichespieler bekannt. Als er zehn Jahre alt war, änderte er beispielsweise die Sprache des Mobiltelefons von "Hagrid"-Darsteller Robbie Coltrane auf türkisch. Hier kommt auch schon der zweite Fakt: Sein Lieblingsbuch der "Harry Potter"-Reihe ist das dritte: "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban". Und wo wir schon bei der Zahl drei sind, folgt jetzt auch der dritte Fakt: Der Brite ist absolut kein Fan von Social Media, wie er beispielsweise der "Cosmopolitan" verriet: "Ich habe nicht die mentale Stärke dafür. Wenn ich etwas sehen würde, das mich aufregt, würde ich mich sofort mit dem Absender streiten. Sogar um vier Uhr morgens." Seit den Dreharbeiten zum sechsten "Harry Potter"-Film litt der Schauspieler unter einer Alkoholsucht und arbeitete zeitweise sogar betrunken. Inzwischen ist er aber bereits seit einigen Jahren wieder clean, wie er mehrfach versicherte. Und hier kommt auch schon der finale und fünfte Fakt über Geburtstagskind Daniel Radcliffe: Er schreibt Gedichte und veröffentlicht sie heimlich unter einem falschen Namen. Der britische "Guardian" berichtete, dass sich hinter dem Alias Jacob Gershon tatsächlich der "Harry Potter"-Star verbirgt.

David Maciejewski
David Maciejewski
 23.07.2019, 10:40 Uhr

Alles Gute zum Geburtstag, Daniel Radcliffe! Der Schauspieler, der Fans wohl für immer als Zauberschüler Harry Potter im Kopf bleiben wird, ist 30 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass haben wir fünf spannende Fakten über den Briten gesammelt und die verraten wir euch hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
J.K. Rowling
J.K. Rowling

Das Butterbier ist eines der beliebtesten Getränke von Harry Potter und den anderen HogwartsSchülern. Doch ein Rezept ist in den Büchern rund um berühmten Zauberlehrling leider nicht überliefert. Auf Nachfrage erklärte Autorin J.K. Rowling allerdings, sie haben das Getränk selbst erfunden und der Geschmack sei in ihrer Vorstellung wie ein sahniges, aber nicht allzu süßes Karamellbonbon. Wir versuchen trotzdem das Butterbier in einer alkoholfreien Version und mit Unterstützung der Potterheads in die Muggelwelt zu holen. Denn Fans haben bereits das ein oder andere Rezept rund um das beliebte Getränk der Zauberlehrlinge im Netz veröffentlicht. Ein Butterbier aus Malzbier zu zaubern, klingt dabei gar nicht mal so schwer. Dazu gebt ihr einen halben Liter von dem Bier zusammen mit einem halben Liter Milch in einen Kochtopf. Jetzt beides langsam erwärmen, da sich sonst schnell Flocken bilden können. Am Ende kommt etwas Zimt dazu. Weiter Varianten gibt es zudem mit Gewürznelken, Lebkuchengewürz oder auch Ingwer. Unser absoluter Favorit ist aber dieses ButterbierRezept: Dafür einen Teelöffel Butter in einem Topf zerlassen, zwei Esslöffel braunen und einen weißen Zucker darin karamellisieren. Anschließend mit einem halben Liter erwärmter Milch aufgießen und schön schaumig schlagen. Wer das Bier in diesem ButterbierRezept vermisst, kann gerne mit etwas Malzbier auffüllen. Wir sind gespannt, ob’s euch geschmeckt hat!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.07.2019, 13:21 Uhr

Wir holen zusammen mit den Potterheads das Butterbier in die Muggelwelt. Das beliebte Getränk der Zauberlehrlinge hat, das bestätigte auch bereits Autorin J.K. Rowling, zwar kein offizielles Rezept, aber Fans haben sich die Mühe gemacht, eigene Kreationen zu zaubern. Details gibt es hier!

 

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
J.K. Rowling
J.K. Rowling

Es gibt mal wieder News für alle "Harry Potter"-Fans! Eddie Redmayne wird es in der magischen Welt von J.K. Rowling weiterhin mit Johnny Depp aufnehmen müssen. Der dritte "Phantastische Tierwesen"-Film soll allerdings wohl erst im Jahr 2021 erscheinen. Bis dahin könnten "Potter"-Fans dennoch auf ihre Kosten kommen! "We Got This Covered" zufolge arbeitet Warner für den hauseigenen Streaming-Dienst an einer Serie, die im "Harry Potter"-Universum spielen soll. Ein Wiedersehen mit Daniel Radcliffe und Co. soll es dabei aber nicht geben. Stattdessen wird eine Vorgeschichte erzählt. "Hypable" zufolge sollte man diese Berichte aber vorsichtig genießen. Demnach ließen Vertreter von Autorin J. K. Rowling bereits verlauten: "Es gibt keine Pläne, die ‚Harry Potter‘-Geschichte in eine Fernsehserie zu verwandeln. Alle Meldungen sind rein spekulativ." Tja, das bedeutet also wohl: Abwarten und Butterbier trinken! Auch wenn J.K. Rowling wohl kein Interesse daran hat, wird Warner die Gelddruckmaschine "Potter" sicher nicht einfach ungenutzt liegen lassen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 08.07.2019, 12:51 Uhr

Hoffnung bei den Potterheads: Schon bald könnte eine "Harry Potter"-Serie entstehen. Dazu gibt es aktuell einige Berichte. Nun hat sich Autorin J.K. Rowling dazu geäußert. Was sie zu sagen hatte, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen