13. Februar
Jenny Frankhauser

„Dschungelqueen“-Jenny Frankhauser hat Angst vor Hatern. Die Halbschwester von Daniela Katzenberger ist überwältigt von all dem positiven Zuspruch nach ihrem Sieg in der TV-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Doch genau das erfüllt sie auch mit Sorge. „Ich habe schon Angst, dass sich das Blatt wieder wendet und die Leute mich wieder hassen, weil ich vielleicht was Falsches sage.", erzählte die 25-Jährige gegenüber der Zeitschrift „Closer“. Weiter erklärte Jenny, dass die Teilnahme an der Sendung ein bedeutender Schritt für sie war: „Für mich war der Dschungel der letzte Weg. Es war eine Alles-oder-nichts-Aktion. Ich bin das Risiko eingegangen und habe gewusst: Wenn es in die Hose geht, dann muss ich verschwinden. Ich hätte mich komplett aus den Medien zurückgezogen.“ Aber mit ihrem Sieg im Dschungelcamp ist doch alles gut gegangen. Auch der Streit mit ihrer Halbschwester Dani scheint sich zu legen. Denn Jenny hat gegenüber der „Closer“ auch versöhnliche Worte gesprochen: „Ich hoffe, dass kein böses Blut mehr fließt. Offiziell ist alles auf einem guten Weg.“ Das klingt doch, als vertragen sich die beiden TV-Stars wieder. Wie schön!

Jenny Frankhauser: Angst vor Hatern!

Jenny Frankhauser ist die Dschungelkönigin 2018. Doch in einem Interview mit der Zeitschrift "Closer" hat die 25-Jährige nun verraten, dass die Teilnahme bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" ein wichtiger Schritt für sie war. Warum sie nun Angst vor Hatern hat und wie sie zu ihrer Halbschwester Daniela Katzenberger steht, erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: