Jens Büchner

Nach "Goodbye Deutschland": Fans kritisieren Abschied von Jens Büchner

Am Montag, den 11. März, lief im Fernsehen die Spezial-Ausgabe von "Goodbye Deutschland", die sich rund um den Tod von Jens Büchner drehte. Eine emotionale Folge der Auswanderer-Show - nicht nur für Witwe Danni, die immer wieder mit den gemeinsamen Zwillingen über ihren verstorbenen Vater spricht. Diego und Jenna können nur schwer verstehen, warum Papa nicht mehr da ist. Das erklärte auch Daniela in der Sendung mit zitternder Stimme: "Ich habe ihnen erzählt, Papa ist die Sonne. Und wenn sie schlafen, ist Papa der Stern. Und ich zeige ihnen die Bilder immer wieder. Aber was willst du so kleinen Kindern erklären?" Lob gab es für die Abschiedsshow von "Goodbye Deutschland" auch bei Twitter. So schrieb diese Userin: "Super gemacht VOX. Extrem würdevoll und mit viel Liebe zusammengestellt. Gut gemacht." Doch es gab auch Kritik - vor allem für ein Foto, das Teil der Sendung war, und Danni in einem intimen letzten Moment mit ihrem Malle-Jens am Sterbebett zeigte. Hierzu zwitscherte dieser Zuschauer: "Das Bild vom fast toten Jens Büchner hätte Daniela niemals veröffentlichen dürfen. Somit ist klar, dass sie nur auf Geld aus ist. Was für eine geldgeile Tante! Furchtbar!" Am Ende der Doku verriet Danni Büchner dann noch, wie sie ihren Jens für immer in Erinnerung behalten will und sagte, dass sie sich ein Tattoo stechen ließ mit dem Schriftzug: "Du hast die Schlacht verloren, aber an Stärke dazugewonnen." Wir wünschen der Familie weiterhin viel Kraft.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 12.03.2019, 11:33 Uhr

Nach dem Tod von Jens Büchner lief am Montag, den 11. März, eine Spezial-Ausgabe von "Goodbye Deutschland". Danach gab es viel Lob von den Fans, aber auch Kritik. Fans kritisierten dabei vor allem ein intimes Foto, das Danni zeigte. Alle Details hier.

Wie gehen Daniela Büchner und die Kinder mit dem Verlust um?

Im November 2018 starb Jens Büchner im Alter von nur 49 Jahren an Lungenkrebs. In einer Spezial-Ausgabe von „Goodbye Deutschland“ wurde nun gezeigt, wie Daniela Büchner und ihre Kinder mit dem Verlust von „Malle Jens“ umgehen. Auch wurde zurückgeblickt, wie sich die Zeit kurz vor Jens’ Tod gestaltete. Bei Twitter gingen die Meinungen über die andächtige Folge auseinander.

Lob und Tadel: Die Meinungen der Sonderausgabe über Jens Büchner gehen auf Twitter auseinander 

„Ich finde diese Sendung in keiner Weise morbide oder geschmacklos, sondern eher ein Tribut an jemanden der die Sendung extrem geprägt hat und als ein Versuch der Verarbeitung seines Todes“, meint ein Nutzer auf Twitter. Auch viele weitere erfreuten sich an dem Rückblick auf Jens’ zu kurzes Leben - gespickt mit Pannen und Chaos. Andere hingegen kritisierten Daniela, die Witwe des liebenswerten Lebenskünstlers. Diese zeigte ein gemeinsames Foto mit ihrem Mann, das nur drei Tage vor dessen Tod entstand. „Schön, dass Danni uns ein Handybild vom im Sterben liegenden Jenser zeigt. Das ist ekelhaft“, kritisiert ein Twitter-User. Doch Anfeindungen wie diese dürfte die Familie, die sich auf Mallorca mit Jens ein neues Leben aufbaute, bereits gewohnt sein.

Danielas Liebe geht unter die Haut: Ein Tattoo für Jens Büchner

Auch nach Jens’ Tod geht Danielas Liebe für den Kult-Auswanderer, im wahrsten Sinne des Wortes, unter die Haut. In seinem Gedenken hat sich die Mutter von fünf Kindern den Schriftzug „Du hast die Schlacht verloren, aber an Stärke dazugewonnen“ tätowieren lassen. Wir wünschen Daniela in dieser schweren Zeit weiterhin viel Kraft und hoffen auf noch viele weitere Rückblicke auf Jens’ einzigartiges, verrücktes Leben.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: