Joe Russo

bekannt, Bruder, Stan Lee, verstorben, comics, Spider-Man, iron man, marvel, Captain America, Chris Evans, Wolverine, Hugh Jackman
Joe Russo
2
Videos
1
Bilder

News zu Joe Russo:

Stan Lee
Stan Lee

Am 12. November ist Stan Lee nach einem medizinischen Notfall im Alter von 95 Jahren verstorben. Die US-Comic-Legende ist der Erfinder von bekannten Helden wie Spider-Man, Iron Man und viele vielen mehr. Daher äußerten sich natürlich auch zahlreiche Stars der Marvel-Filme zum Ableben von Lee. „Captain America“-Darsteller Chris Evan schrieb auf Twitter unter anderem: „Es wird nie wieder einen wie Stan Lee geben. Jahrzehnte lang hat er Jung und Alt mit Abenteuern, Fluchtmöglichkeiten, Komfort, Vertrauen, Inspiration, Stärke, Freundschaft und Freude versorgt.“ Der ehemalige „Wolverine“-Darsteller Hugh Jackman schrieb derweil auf Instagram: „Wir haben ein kreatives Genie verloren. Stan Lee war ein Pionier im Superhelden-Universum.“ „Guardians of the Galaxy“-Star Chris Pratt schrieb auch: „Ich kann mich unheimlich glücklich schätzen, dich kennengelernt und in deiner erschaffenen Welt mitgespielt zu haben.“ Auch Marvel-Chef Kevin Feige äußerte sich auf Twitter und schrieb. „Niemand hatte so einen Einfluss auf meine Karriere und allem, was wir bei Marvel tun, wie Stan Lee. Er hinterlässt ein unfassbares Erbe, das uns alle überdauern wird. Unsere Gedanken sind bei seiner Tochter, seiner Familie und Millionen von Fans.“ Trotz seines Todes gibt es noch gute Nachrichten, denn wie Joe Russo, einer der „Avengers 4“-Regisseure, bekanntgab, wird man Stan Lee noch in dem Film in einem seiner beliebten Cameo-Auftritte zu Gesicht bekommen. Da „Captain Marvel“ schon vorher startet und auch „Spider-Man: Far from Home“ bereits abgedreht ist, könnten wir ihn auch in diesen beiden Filmen noch sehen. Ruhe in Frieden, Stan Lee!

David Maciejewski
David Maciejewski
 13.11.2018, 13:02 Uhr

Stan Lee ist mitverantwortlich dafür, dass wir Superhelden wie Spider-Man oder Iron Man bewundern dürfen. Im Alter von 95 Jahren ist er nun verstorben und natürlich reagierten zahlreiche Marvel-Stars darauf auf ihren Social-Media-Kanälen. Mehr dazu, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Tom Holland
Tom Holland

Tom Holland hat das größte Fake-Drehbuch aller Zeiten bekommen! Der Schauspieler ist bekannt dafür, dass er versehentlich seine Filme spoilert. Das ist auch den Russo-Brüdern, also den Regisseuren von „Avengers: Infinity War“ bekannt, weshalb man sich für ihn etwas besonderes überlegt hat. Joe Russo, einer der beiden Brüder, verriet zuletzt gegenüber „BBC Radio Scotland“: „Tom ist in der Vergangenheit häufiger etwas rausgerutscht, deshalb ist er auf der schwarzen Liste. Wir haben Fake-Drehbücher geschrieben und für ihn gab es das schlimmste“, erklärte Russo und fügte hinzu. „Wir haben den gesamten Cast im Dunkeln tappen lassen.“ Verrückt, wie man so einen Film drehen konnte, doch die Russo-Brüder scheinen es gemeistert zu haben. „Es gab keinen Grund dafür, dass außer meinem Bruder und mir auch anderen bekannt ist, was das höchste Ziel des Bösewichts ist“, erklärte der 46-Jährige. Wie gut der Film geworden ist und ob Tom Holland es schafft, wirklich gar nichts zu spoilern, erfahren wir am 26. April, wenn „Avengers: Infinity War“ in den deutschen Kinos startet.

David Maciejewski
David Maciejewski
 20.04.2018, 15:02 Uhr

Tom Holland ist bekannt dafür, dass er versehentlich Details aus seinen Filmen verrät. Da die Russo-Brüder die Fans allerdings spoilerfrei in „Avengers: Infinity War“ schicken wollen, schrieb man für den „Spider-Man“-Star ein Fake-Drehbuch, das sich sogar noch von denen seiner Kollegen unterschied. Mehr dazu, verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars