Jon Favreau

Disney, Der König der Löwen, Realverfilmung, Dschungelbuch, erfolgreich, Dumbo, Aladdin, will smith, Nala, Beyonce, Simba, realfilm
Jon Favreau
8
Videos
15
Bilder

News zu Jon Favreau:

Disney

Disney kündigt einen Realfilm zu "Der Glöckner von Notre-Dame" an. "Na endlich", werden manche sagen, während andere sich vielleicht fragen: "Was, der auch noch?" Aber ja: Wie "Deadline" berichtet, soll auch Quasimodo in einer sogenannten Live-Action-Adaption seinen Weg auf die große Leinwand finden. Bislang ist nicht viel bekannt, außer dass unter anderem Josh Gad zu den Produzenten gehört. Der Schauspieler war schon in "Die Schöne und das Biest" mit an Bord und könnte wohl auch die Rolle von Quasimodo übernehmen. Noch ist allerdings nichts in trockenen Tüchern, von einem Termin für den Kinostart ganz zu schweigen. Dafür dürfen sich Disney-Fans allein im Jahr 2019 auf einige Highlights freuen. Am 28. März startet "Dumbo", unter anderem mit Colin Farrell, in den Kinos, gefolgt von "Aladdin", der am 23. Mai seinen Weg auf die große Leinwand findet und unter anderem Will Smith im Gepäck hat. Zu guter Letzt hätten wir dann noch "Der König der Löwen" von Regisseur Jon Favreau, der am 18. Juli 2019 in die Kinos kommt! Wir freuen uns drauf!

David Maciejewski
David Maciejewski
 17.01.2019, 11:50 Uhr

"Aladdin" und "Der König der Löwen" sind nur zwei von vielen Disney-Realverfilmungen, auf die sich Fans in nächster Zeit freuen können. Hinzu kommen nun auch "Der Glöckner von Notre-Dame", in dem Josh Gad in der Hauptrolle glänzen soll. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Noch mehr tolle Nachrichten für alle Disney-Fans: „Lilo & Stitch“ bekommt eine Realverfilmung! Vor zwei Jahren brachte Regisseur Jon Favreau bereits das „Dschungelbuch“ als Realfilm auf die große Leinwand. Mit „Dumbo“, unter der Regie von Tim Burton, oder auch dem kommenden „Aladdin“-Film, unter anderem mit Will Smith, befinden sich bereits weitere Disney-Klassiker als Realverfilmung in Arbeit. Nun wurde also auch ein neuer „Lilo & Stitch“-Film angekündigt, basierend auf dem Animationsfilm aus dem Jahr 2002. Viel ist zwar noch nicht bekannt, aber wir wissen bereits, dass die Macher des kommenden „Aladdin“-Films mit von der Partie sein sollen. Ob „Lilo & Stitch“ im Kino oder auf dem bald startenden Disney-Streamingdienst veröffentlicht wird, ist noch unklar. So oder so ist Grund zur Freude angesagt!

David Maciejewski
David Maciejewski
 04.10.2018, 11:30 Uhr

Kino oder Streamingdienst? Disney hat die nächste Verfilmung eines ihrer Animationsfilme in Realform angekündigt. Nach unter anderem „Dumbo“ oder „Aladdin“ folgt nun „Lilo & Stitch“. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Wie wir bereits wissen, soll mit „Disney Play“ im kommenden Jahr der große Netflix-Konkurrent von Disney an den Start gehen. Der Streaming-Dienst wird dann alle Produktionen aus dem Maus-Konzern beinhalten. Darunter ist auch eine „Star Wars“-Serie, die aktuell unter Regisseur und Produzent Jon Favreau entsteht. Wie „Variety“ jetzt berichtet, könnten aber auch einige Marvel-Helden ihren Weg in eine eigene Serien finden. Aktuell sind dabei „Loki“, gespielt von Tom Hiddleston, und auch „Scarlet Witch", die von Elizabeth Olsen verkörpert wird, im Gespräch. Die Budgets, die für die Produktionen zur Verfügung stehen, sollen demnach durchaus mit denen der Marvel-Kinofilme mithalten können und für sechs bis acht Serien-Episoden ausreichen. Am Ende wird Marvel-Boss Kevin Feige aber das letzte Wort haben. Neben den Schauspielern Hiddleston und Olsen könnten zudem weitere Charaktere aus dem Marvel-Universum, die noch keine Solo-Filme haben, eigene Serien erhalten. Dazu könnten Sebastian Stan als der „Winter Soldier“ oder auch Don Cheadle als „War Machine“ gehören. Netflix und Co. können sich also schonmal warm anziehen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.09.2018, 17:16 Uhr

Loki gehört zu den absoluten Fan-Lieblingen der Marvel-Filme und auch die Geschichte von Scarlet Witch ist durchaus interessant. Daher sollen beide wohl auch eigene Serien auf der neuen Streaming-Plattform von Disney erhalten. Mehr dazu, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Das Disney-Imperium lebt neben den Freizeitparks quasi von tollen Serien und emotionalen Filmen. Und viele der bekannten Zeichentrick-Storys werden bald schon als Realfilme in die Kinos kommen. Ihr wollt wissen, auf welche Verfilmungen ihr euch freuen könnt? Dann haltet schon mal das Popcorn bereit und passt auf: Schon m 16. August kommt mit „Christopher Robin“ eine Verfilmung der Zeichentrick-Serie „Winnie Puuh“ in die deutschen Kinos. Wie die Kuscheltiere Puuh, Tigger und Ferkel aussehen, das kann man schon in den ersten Bildern sehen. Am 4. April 2019 können wir uns schon auf das Remake des Klassikers „Dumbo“ von 1941 freuen. Der erste Trailer verspricht bereits ein bildgewaltiges Abenteuer des kleinen Elefanten mit viel zu großen Ohren! Auf die Neuauflage des beliebten Disneyfilms „Aladdin“ aus dem Jahr 1992 dürfen sich Fans ebenfalls 2019 freuen. Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen und wie Will Smith sich als Dschinni macht, das erfahren wir spätestens am 23. Mai 2019, wenn die Geschichte aus 1001 Nacht auf die große Leinwand kommt. Auch einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten, „Der König der Löwen“, kommt schon am 18. Juli 2019 in die Kinos. Regisseur Jon Favreau realisiert den Film. Der New Yorker war auch in der „Dschungelbuch“-Realverfilmung von 2016 als Regisseur tätig. Wie Simba, Nala und Co. dann in echt, wenn auch animiert, aussehen, das wissen wir dann im Sommer 2019. Auch spannend wird die Verfilmung der Disney-Channel—Serie „Kim Possible“ über die gleichnamige Agentin. Sadie Stanley wird die Hautrolle spielen, Sean Giambrone verkörpert Ron Stoppable. Und die beiden scheinen sich schon perfekt in die Rollen einzufinden. Bis es soweit ist, müssen wir uns aber noch gedulden, der Starttermin für „Kim Possible“ steht noch nicht fest. Noch in weiter Ferne scheint auch „Mulan“ zu sein. Die Story um die chinesische Kriegerin kommt erst 2020 in die Kinos, die Dreharbeiten starten im August 2018. Die Produktion soll Medienberichten zufolge unfassbare 290 Millionen US-Dollar kosten. Am 26. März 2020 können wir uns auf den Streifen freuen. Wenn das mal nicht gute Gründe dafür sind, in den nächsten Jahren ins Kino zu gehen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 21.06.2018, 11:44 Uhr

Wer noch nicht weiß, welche Disney Filme in nächster Zeit in die Kinos kommen, der bekommt hier einen Überblick! 2019 und 2020 sind viele Realverfilmungen von bekannten Disney-Zeichentrickfilmen geplant. Darunter sind „Aladdin“, „Der König der Löwen“ und viele mehr! Alle Details erfahrt ihr im Video!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Superstar Beyoncé Knowles kann bald brüllen wie ein Löwe! Denn wie die 36-Jährige auf Facebook mitteilte, wird sie in der Neuverfilmung des Disney Klassikers „Der König der Löwen“ die Nala sprechen. Damit reiht sich die Sängerin in eine Riege von anderen Prominenten ein: Schauspieler Seth Rogen spricht das Warzenschwein Pumba und „12 Years a Slave“-Star Chiwetel Ejiofor wird Bösewicht Scar seine Stimme verleihen. Im Sommer 2019 wird die Realverfilmung in die Kinos kommen. Jon Favreau, der schon „Das Dschungelbuch“ für Disney neu verfilmt hat, sitzt im Regiestuhl von „Der König der Löwen“. Wir können es kaum erwarten, bis der Film endlich rauskommt und Beyonce ihre Version zusammen mit Simba-Darsteller Donald Glover von „Can You Feel The Love Tonight“ trällert!

 02.11.2017, 10:17 Uhr

Beyoncé Knowles geht unter die Synchronsprecher! Der Superstar wird 2019 keine geringere als die Löwin Nala aus dem Disney-Klassiker „Der König der Löwen“ sprechen. Ihr wollt wissen, welche Stars sonst noch bei der Realverfilmung mit dabei sein werden und wann der Streifen in die Kinos kommt? Dann schaut hier mal rein!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 10.10.2016, 17:14 Uhr

Clint Eastwood ist in den 60er und 70er Jahren als Schauspieler zum absoluten Hollywood-Star avanciert. Dann begann er auch hinter der Kamera als Regisseur zu arbeiten und das sogar ziemlich erfolgreich. Ähnlich hat es auch Jon Favreau gemacht, der als Stand-up Comedian angefing, schließlich schauspielerte und dann zum erfolgreichen Regisseur geworden ist. Welche Schauspieler sonst noch ihr Fach als Regisseure verstehen, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars