22. September
Jude LawJude Law
Ein Nachmittag mit der Harry-Potter-Autorin

Ein Nachmittag mit der Harry-Potter-Autorin Jude Law trifft J.K. Rowling

Seit April 2017 ist bekannt, dass in "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" Jude Law die Rolle des jungen Albus Dumbledore übernimmt. Der Film startet am 15. November 2018 in den deutschen Kinos. In einem Interview während der Golden Globes am 7. Januar 2018 verriet der britische Schauspieler jetzt, dass er sich bei den Vorbereitungen auf seine Rolle einen Nachmittag lang mit der Autorin der Harry-Potter-Romane Joanne K. Rowling getroffen hat. Es soll ein magisches Date gewesen sein, um das ihn sicher viele Potter-Fans beneiden.

Jude Law wird Dumbledore wohl auch in den noch folgenden drei Filmen spielen

Bereits Ende Dezember machten zwei neue Szenenbilder aus dem Film "Phantastische Tierwesen 2" die Runde. Darauf zu sehen ist Jude Law als Dumbledore und Johnny Depp in der Rolle von Grindelwald. Der neue Film "Grindelwalds Verbrechen" ist der zweite von insgesamt fünf geplanten Teilen der Reihe. In allen soll Jude Law den Zauberer, der zum ersten Mal in "Harry Potter und der Stein der Weisen" erwähnt wurde, spielen. Um sich auf seinen neuen Job vorzubereiten, traf er vorab die Autorin der Bücher rund um den bekannten Zauberlehrling: "Wisst ihr was ich gemacht habe? Ich habe mich einen Nachmittag mit J. K. Rowling in einen Raum gesetzt und ihren außergewöhnlich weisen Worten gelauscht." Die Schriftstellerin soll dabei sehr nett gewesen sein und ihn komplett über die Hintergrundgeschichte von Dumbledore aufgeklärt haben. Außerdem verriet sie ihm, was sie sich in Zukunft von dem jungen Meisterzauberer in "Phantastische Tierwesen 2" erhofft. Der 45-jährige Schauspieler erklärte: "Das hat mich auf den richtigen Pfad geführt. Ich habe einfach das getan, was sie gesagt hat."

Fans fragen sich, welche Rolle Dumbledore in "Phantastische Tierwesen 2" übernehmen wird

Über die Story des Spin-Offs, das ebenfalls im Harry-Potter-Universum spielt, ist bisher nur wenig bekannt. Auch Jude Law hielt sich in seinem Interview mit "Entertainment Tonight" sehr bedeckt. Bislang wissen wir nur, dass die bereits aus dem ersten Teil bekannten Newt Scamander, Porpentina und Queenie Goldstein sowie Muggel Jacob Kowalski nach Paris reisen, um Dumbledore zu unterstützen, der den Zauberer Grindelwald aufhalten will. Harry-Potter-Fans und fleißige Leser der Bücher wissen natürlich, dass es irgendwann zum legendären Duell zwischen Dumbledore und Grindelwald kommen wird. Dass es allerdings schon im zweiten Teil von "Phantastische Tierwesen" soweit sein wird, ist relativ unrealistisch. Übrigens: Im zweiten Teil nicht mehr mit von der Partie ist Colin Farrell. Er spielte den Auror Percival Graves vom amerikanischen Zauberei-Ministerium. Gegenüber MTV erklärte er zu seinem Film-Aus: "Es wurde von Anfang an so geschrieben."

Die Dreharbeiten zum zweiten Teil der "Phantastischen Tierwesen" sind bereits abgeschlossen

Queenie-Darstellerin Alison Sudol gab Ende Dezember bekannt, dass die Dreharbeiten zu dem Harry-Potter-Spin-off erfolgreich abgeschlossen wurden und überraschte die Fans mit einem Video auf Twitter. Der nächste Teil des Fantasy-Films  kommt am 15. November 2018 in Deutschland in die Kinos, genau zwei Jahre nachdem der erste Teil im November 2016 die Fans in die magische Welt der Zauberer und Zauberwesen entführte. Der erste Film der Reihe spielte im Jahr 1926 in New York. Damals erreichte der exzentrische Magizoologe Newt Scamander die Stadt. Bei seinem Zwischenstopp stößt er dabei unerwartet auf reichlich Schwierigkeiten.

Magische Besucherzahlen für den ersten Teil von "Phantastische Tierwesen" in den Kinos

Am ersten Wochenende nach dem internationalen Kinostart spielte der Ableger der Harry-Potter-Filme bereits eine Rekordsumme von über 218 Millionen Dollar ein. In Deutschland sahen den Film damals mehr als 820.000 Zuschauer. Bei den Oscars 2017 machte der Film in der Kategorie für das "Beste Kostümdesign" das Rennen. Auch bei den "Three Empire Awards 2017" konnte der Film abräumen: sechs mal war er nominiert, vier Auszeichnungen konnte "Phantastische Tierwesen" mit nach Hause nehmen, unter anderem in der Kategorie "Beste Kostüme". Der "Newt Scamander"-Darsteller Eddie Redmayne bekam zudem die Trophäe als bester Schauspieler verliehen. Den offiziellen deutschen Trailer zum zweiten Teil gibt es übrigens seit Mitte November 2017 zum Beispiel auf YouTube und hat bisher schon über 36.000 Aufrufe. Unter dem Teaser äußern sich Fans auch zum Fall rund um Johnny Depp. Dem Schauspieler wurde 2016 verbaler und körperlicher Missbrauch gegen seine Frau Amber Heard vorgeworfen. Deshalb wollten Fans ihn nicht mehr in der Rolle des Gellert Grindelwald sehen. Ein Fan schrieb dazu jetzt: "Fans protestieren gegen Johnny Depp als Grindelwald? Die drei Minuten im ersten Teil haben schon gereicht, um zu wissen, dass er einen großartigen Grindelwald spielen wird. Äußerlich und vom Charakter her."

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: