Jupp Heynckes
Jupp Heynckes

Über den Fußball hinaus solidarisch zeigen: Ex-Bayern-Trainer Jupp Heynckes mit feurigem Appell

Jupp Heynckes, der ehemalige Erfolgstrainer des FC Bayern München, hat sich im Zuge der Coronavirus-Pandemie geäußert und einen Gastbeitrag im Sportmagazin „Kicker“ verfasst. Gleich zu Beginn appellierte er dabei an alle, auch über den Fußball hinaus: „Wir müssen uns solidarisieren! Wir brauchen jetzt ein uneingeschränktes Mit- und Füreinander! In der Bevölkerung, auf allen Gebieten unseres Zusammenlebens, im Fußball.“ Dabei nahm er unter anderem auch die Profis in die Pflicht, die Teils Millionen verdienen und sich nun solidarisch zeigen sollen, um nicht nur Vereinen zu helfen, die stark von der Krise getroffen sind. Auch die 10.000 Mitarbeiter der Vereine sollen weiterbezahlt werden können. Die Spieler von Borussia Mönchengladbach haben vor einigen Tagen bereits auf Gehalt in Millionenhöhe verzichtet, damit rund um den Verein alle Menschen Geld bekommen, während die Bundesliga wegen des Coronavirus pausiert. Zu guter Letzt schrieb Jupp Heynckes in seinem „Kicker“-Gastbeitrag noch: „Weisen Sie Unverbesserliche, die die Gefahr des Sars-CoV-2-Virus noch immer nicht wahrhaben wollen, auf ihre gesellschaftliche Mitverantwortung hin! Wir müssen unsere bedrohten Mitmenschen schützen.“

David Maciejewski
David Maciejewski
 20.03.2020, 12:33 Uhr

Jupp Heynckes, Erfolgstrainer des FC Bayern München, richtete sich nun in einem Gastbeitrag im „Kicker“ an die Menschen, auch über den Fußball hinaus. Dabei forderte er von allen, sich solidarisch zu zeigen. Einige Profi-Fußballer taten das bereits, in dem sie auf einen Teil ihres Gehalts verzichteten, um andere Angestellte in ihrem Verein zu unterstützen. Weitere Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: